Planwirtschaft wie beim Pharao

Von Wolfgang Prabel, Ingenieur – publiziert am 24. August 2015
(DAV)

Die deutschen Windkraftanlagen und die ägyptischen Pyramiden haben einiges gemein. Zum Beispiel die Höhe.  Aber auch die gigantische Verschwendung von Ressourcen beim Bau.

Pyramiden und Windkraftanlagen dienten oder dienen der baulichen Verkörperung einer religiösen Überzeugung. Die Pharaonen glaubten mit Hilfe der  Pyramiden in den Himmel fahren zu können und ewig zu leben. Bundeskanzler Angela Merkel glaubt mit Windmühlen das Weltklima zu retten. Beide Überzeugungen halten einer wissenschaftlichen Betrachtung nicht stand.

Weiterlesen: https://deutscherarbeitgeberverband.de//aktuelles/2015_08_24_dav_aktuelles_pharao.html