Windflauten und die Folgen April 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL

Mit Dank an Bodo Zierenberg!

Herr Minister Habeck, wo blieb Ihr Wind an 43 Tagen des laufenden Jahres?

Das Wedeln mit 600 Seiten Programm-Papier reichte nicht. Wo bleiben die Speicher? Die Bürger sind nicht dumm und wissen, die (Nicht)Erneuerbaren gehören zwar niemandem, aber die Rohstoffe für solche Stromerzeugungsanlagen schon. Die Folgen der Nichtbearbeitung kann man hier sehen:

„Windflauten und die Folgen April 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL“ weiterlesen

Überblick Jan – März 2022 Windenergie in 18 Europäischen Ländern

Die Grafiken zeigen, warum eine Energiewende nur mit „Erneuerbaren“ europaweit nicht funktionieren kann. Irgendeine Energieform muss die „Täler“ der Stromproduktion ausfüllen.

Download (PDF, 2MB)

Offshore

Download (PDF, 857KB)

Windflautenanalyse März 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL

Mit Dank an Bodo Zierenberg!

Bei deutscher Stromversorgung keine Zeitenwende in Sicht. Es bleibt beim „weiter so, koste es was es wolle“

Steht dann die deutsche Stromversorgung in 2030 auch mit heruntergelassener Hose da, so wie gerade die Freiheitsverteidigung? Könnte passieren, denn das Habecksche „Ostergeschenk“ verspricht dem Zappelstrom-Experimentierfeld Deutschland endlich den ultimativen Durchbruch, wie hier deutlich zu sehen:

„Windflautenanalyse März 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL“ weiterlesen

Windflautenanalyse Februar 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL

Mit Dank an Bodo Zierenberg!

Zeitenwende? – Nicht für den Windkraft-Lobbyismus! Das Antlitz unseres Landes wird, wie vom BMWK angedroht, jetzt erst recht durchgezogen – basta! Das ist aber das Gegenteil von erhöhter Versorgungssicherheit, wie hier deutlich zu sehen:

„Windflautenanalyse Februar 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL“ weiterlesen

Windflautenanalyse Januar 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL

Mit Dank an Bodo Zierenberg

Das im Januar gestartete BundesMinisterium für „Windkraftausbau“ und Klimaschutz (BMWK) hat schon die Veränderung des Antlitzes unseres Landes, vergleichbar einem Ultralauf, angekündigt. Man muss allerdings befürchten, dass der Läufer auf halber Strecke zusammenbricht.

„Windflautenanalyse Januar 2022 und BMWK-AUSBAUZIEL“ weiterlesen

Grafiken Dezember 2021 und Zahlen der Strombörse EEX

Darstellung und Recherche: Rolf Schuster, Vernunftkraft Landesverband Hessen e.V.

Dezember 2021 EEX Saldo:  – 0,79 Milliarden €

„Grafiken Dezember 2021 und Zahlen der Strombörse EEX“ weiterlesen

Stromausfall? Fast 30 Prozent der französischen Atomkraftwerke sind abgeschaltet

Von Rolf Schuster – Mitglied bei Vernunftkraft Hessen

Download (PDF, 735KB)

In den letzten Tagen wurde die Meldung der abgeschalteten Kernkraftwerke
in den deutschen Medien veröffentlicht. Zum Beispiel hier:
https://www.iwr.de/news/stromausfall-fast-30-prozent-der-franzoesischen-atomkraftwerke-sind-abgeschaltet-news37748

Entwicklung der CO2-Emissionen durch Energieproduktion in Deutschland, Schweden und Frankreich von 1990 – 2020

Von Rolf Schuster (Mitglied von Vernunftkraft Hessen)

Vergleichen Sie selbst die Co2-freie Stromerzeugung von Deutschland, Frankreich und Schweden.

Download (PDF, 409KB)

„Entwicklung der CO2-Emissionen durch Energieproduktion in Deutschland, Schweden und Frankreich von 1990 – 2020“ weiterlesen

Windflauten und die Folgen November 2021

Mit Dank an Bodo Zierenberg

Den Zappelstromausbau in seinem Verlauf halten weder Ochs noch Esel auf“. Dieser Wahlspruch des Schwarzen Kanals feierte fröhliche Urständ in der Sendung Plusminus, ausgestrahlt am 1. Dezember. Wer sich vor solchen selbsternannten öffentlich-rechtlichen „Energie- und Ultraschall-Voll-Experten“ schützen will, dem sei die folgende Präsentation unter dem angegebenen Link empfohlen:

Download (PDF, 1.29MB)

Grafiken Oktober 2021 und Zahlen der Strombörse EEX

Darstellung und Recherche: Rolf Schuster, Vernunftkraft Landesverband Hessen e.V.

Oktober 2021 EEX Saldo:      – 0,27 Milliarden €

„Grafiken Oktober 2021 und Zahlen der Strombörse EEX“ weiterlesen

Grafik: Können die Kernkraftwerke ersetzt werden?

Um die derzeitig noch im Betrieb befindlichen Kernkraftwerke RECHNERISCH zu ersetzen, müsste bis Ende 2022 zusätzlich zum Beispiel 34 GW an Onshore Windenergie aufgebaut werden.

Das entspricht der hier dargestellten Landkreise (Blau) mit der aktuellen installierten Leistung. Die violett gekennzeichneten Flächen sind die Landkreise, in denen die letzten, in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke stehen. Alles nur RECHNERISCH! Praktisch unmöglich.