Warnungen vor drohender Energiekrise in Europa | AGEU

„Eine Kostenlawine kommt auf uns zugerollt“, beschreibt der E.ON-Chef Leonard Birnbaum im Interview mit der FAZ vom 15.9.2021 die Energiesituation. Er sieht den Industrieort Deutschland in Gefahr. Die Energiewende laufe nach dem Prinzip Hoffnung. Es werde schon alles gut gehen. Werde es aber nicht, wenn wir so weitermachen. Es sei dramatisch, was da an Wandel ansteht. Wörtlich: „Wenn ein System Mist ist, dann muss man das System ändern und nicht mit immer neuen Ausnahmen herumdoktern.“

Warnungen vor drohender Energiekrise in Europa

Weiterlesen

Die Net Zero-Agenda kommt zu uns – mit horrenden Stromrechnungen | EIKE

Angesichts rekordhoher Energiekosten geht Europa das Gas aus und es kommt zu einer „Stromkrise“, die sich seit Jahren anbahnt.

Weiterlesen: Die Net Zero-Agenda kommt zu uns – mit horrenden Stromrechnungen | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Kohle wichtigster Energieträger für Stromerzeugung im ersten Halbjahr 2021 – FOCUS Online

Im ersten Halbjahr 2021 stammte der ins deutsche Stromnetz eingespeiste Strom vor allem aus konventionellen Energieträgern. Wichtigster Energieträger sei die Kohle gewesen, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mit. Im ersten Halbjahr 2020 sei es noch die Windkraft gewesen – im Frühling dieses Jahres habe es aber weniger Wind gegeben.

Weiterlesen: Kohle wichtigster Energieträger für Stromerzeugung im ersten Halbjahr 2021 – FOCUS Online

und: Energiewende: Wie wir auf eine Energie-Krise zusteuern!
| Finanzmarktwelt

Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts

Strompreise auf Rekordkurs: Deutsche zahlen immer mehr für Strom | tagesschau.de

Die Strompreise in Deutschland eilen von Rekordhoch zu Rekordhoch. Eine Besserung ist laut Experten nicht in Sicht. Schon 2023 könnten Versorgungsengpässe drohen.

Weiterlesen: Strompreise auf Rekordkurs: Deutsche zahlen immer mehr für Strom | tagesschau.de

Lesen Sie auch: Strompreise erreichen neuen Rekord | Blackout News

Zum Jubiläum der Stromversorgung in Deutschland | TE

Von Holger Douglas

Am 25. August vor 130 Jahren begann das Zeitalter der Elektrizität in Deutschland. Damit begann die beispiellose Entwicklung einer der besten und zuverlässigsten Stromversorgungen. Bis das Land mit einer »Energiewende« überzogen wurde, die Stromversorgung unsicher macht und horrend verteuert.

Zum Jubiläum der Stromversorgung in Deutschland

Weiterlesen: Zum Jubiläum der Stromversorgung in Deutschland

Stromerzeugung aus Wind und Sonne – Stand Juli 2021

Von Dipl.-Ing. Eberhard Wagner

Die Analysen machen deutlich, dass mit „Wind und Sonne“ eine ausreichende und sichere Stromversorgung in Deutschland nicht möglich ist. Auch eine Vervielfachung der Anlagenanzahl bzw. der Anlagenleistung kann keine Abhilfe schaffen: Nullwind und Nullsonne (nachts, Winter-Halbjahr) bringen bei noch so vielen Anlagen eben Null-Strom. Grossspeicher für Strom in der erforderlichen Menge fehlt.

Analysen:
  • Wind – für die Jahre 2006 bis 2020, Einzel-Daten bis Juli 2021
  • Sonne – für die Jahre 2009 bis 2020, Einzeldaten bis Juli 2021

Weiterlesen

Mehr Strom mit Braun- und Steinkohle in Deutschland | ET

Der Energieverbrauch in Deutschland steigt – und weil mehr Strom mit fossilen Brennstoffen produziert wird, erhöhen sich auch die Kohlendioxidemissionen.

(…) Nach Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) legte der Verbrauch gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,3 Prozent zu. Die temperaturbereinigten Verbrauchswerte lägen aber um mehr als 7 Prozent unter dem Wert der ersten sechs Monate des Jahres 2019. (…)

Weiterlesen: Mehr Strom mit Braun- und Steinkohle in Deutschland

Strompreis steigt weiter – trotz Zuschuss – F.A.Z.

Der Strompreis für Verbraucher in Deutschland ist trotz eines milliardenschweren Zuschusses aus dem Bundeshaushalt weiter gestiegen. Das Preisniveau, das ohnehin mit an der Spitze in Europa rangiert, habe im ersten Halbjahr einen neuen Rekord erreicht, berichtet das Internetportal Check24.

Weiterlesen: Strompreis steigt weiter – trotz Zuschuss – F.A.Z.

Erneuerbare Energien: Ökostromversorgung deutlich gesunken | ZEIT ONLINE

In ersten Halbjahr 2021 wurde nur 43 Prozent des Stromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt, 2020 war es deutlich mehr. Schuld sind ungünstige Wetterbedingungen.

Weiterlesen: Erneuerbare Energien: Ökostromversorgung deutlich gesunken | ZEIT ONLINE

Stromimporte: Agorameter kommt an seine Diagrammgrenzen – Kalte Sonne

Deutschland ist ein Stromexportland!? So ist die langläufige Meinung. Am 19.05.2021 kam das Agorameter an seine Diagrammgrenzen, was den Import von Strom anging. Ab 10 GW Import werden die Balken unten abgeschnitten. Vielleicht sollten sich die Seitenbetreiber eine neue Skala einfallen lassen. Frankreich, die Schweiz, Dänemark und die Niederlande dürften sehr auskömmliche Geschäfte gemacht haben an dem Tag.

(Abbildung: Screenshot Agora Energiewende)

Quelle: Stromimporte: Agorameter kommt an seine Diagrammgrenzen – Kalte Sonne

Ökostrom: Versorger liefern bis zu 58 Prozent weniger als offiziell angegeben – DER SPIEGEL

Viele deutsche Stromversorger sind schmutziger, als sie tun. Ein Gesetz will, dass sie ihren Ökostromanteil künstlich groß rechnen. Nach jahrelanger Kritik plant die Regierung nun eine Reform.

Weiterlesen: Ökostrom: Versorger liefern bis zu 58 Prozent weniger als offiziell angegeben – DER SPIEGEL