Buchtipp: Unerwünschte Wahrheiten – Was Sie über den Klimawandel wissen sollten

Autoren: Fritz Vahrenhold udn Sebastian Lüning

Noch nie war es so warm wie heute – stimmt das?
Wurden die Temperaturveränderungen der letzten Zeit tatsächlich allein von uns Menschen verursacht?
Und welchen Einfluss haben die Aktivitätsschwankungen der Sonne?

Fragen, die exemplarisch für die 50 Themenbereiche stehen, die die Autoren in diesem Buch behandeln.

Eine mutige Streitschrift gegen eine überhitzte Klimadebatte und klimapolitischen Aktionismus.

Erscheint am 17. September – jetzt im TE Shop vorbestellen!
Empfohlen von Tichys Einblick. Erhältlich im Tichys Einblick Shop >>>

Warum Beton klimaschädlich ist – Spektrum der Wissenschaft

Zement, Wasser, Sand und Kies bilden die Grundlage der Welt des 21. Jahrhunderts. Bekannt ist die Mischung unter dem Namen Beton. Aus dieser Mixtur entsteht nach ein paar Stunden Warten ein künstlicher Stein für Staudämme, Brücken, Hochhäuser und vieles mehr. Für das Klima aber ist der Wunderstoff ein großes Problem, weil beim Herstellen von einer Tonne Zement rund 700 Kilogramm des Treibhausgases Kohlendioxid in die Luft steigen.

Man muss sich vor Augen halten, um welche Betonmassen es bei Windkraftanlagen geht: Die E 112 steht auf einem Stahlbeton-Fundament mit einem Volumen von 1.200 Kubikmetern. Die modernere E 126, die eine Gesamthöhe von fast 200 Metern erreicht,benötigt ein Fundament von 1.500 Kubikmetern Beton, der mit 180 TonnenStahl armiert ist. Auf dem runden Fundament, das 3.500 Tonnen wiegt, steht der Turm aus konischen Stahlbeton-Segmenten, der 2.800 Tonnen auf die Waage bringt.
Quelle

Weiterlesen: Warum Beton klimaschädlich ist – Spektrum der Wissenschaft

Essays zum Natur- und Klimaschutz | Hegel, die Dinosaurier und wir

Wir danken Rother Baron  für die Veröffentlichung der Essaysammlung über Natur- und Klimaschutz im pdf-Format:

Quelle und Download

Als Buch erschienen:
Verlag: LiteraturPlanet
ISBN: 978-3-9821340-2-4
Preis: 9,50 € (Print); 6,49 (eBook)

Bezugsquellen:
Verlagsbestellung (versandkostenfrei)
Buchhandel
eBook

Nur Nordmenschen beeinflussen das Klima? Neue Studie lässt vom menschengemachten Klimawandel nichts übrig – ScienceFiles

Langsam verlieren wir den Überblick über all die Studien, die kleine oder große Löcher in den Mythos vom menschengemachten Klimawandel schlagen. Die neueste dieser Studien kommt aus Chile, ist – das ist für die entsprechenden Gläubigen sehr wichtig: PEER Reviewed und gerade in der Quaternary Science Review (228) erschienen.

Weiterlesen: Nur Nordmenschen beeinflussen das Klima? Neue Studie lässt vom menschengemachten Klimawandel nichts übrig – ScienceFiles

Geologe Dr. Sebastian Lüning schafft offen zugängliches Klimagrundwissen für alle

“In der Klimadiskussion muss man klar zwischen der instrumentell gemessenen und historisch rekonstruierten Klimaentwicklung und den im Gegensatz dazu mit starken Unsicherheiten behafteten Zukunftsprognosen unterscheiden.“      Das sagt Dr. habil. Sebastian Lüning.

Der Geologe und Paläontologe hat sich die Mühe gemacht, gemessene Daten bzw. aus Rekonstruktionen gewonnene Daten zu sämtlichen Faktoren – Temperatur, Hitze, Kälte, Dürre, Niederschläge, Stürme, Meeresspiegel – auf die sich das Klima auswirkt, aus öffentlichen Quellen zusammenzutragen. Unter klimawandel-in-deutschland.de hat er sie für jeden sichtbar gemacht.

Lesen Sie dazu auch den Bericht bei Eifelon

Wenn „Klimaschutz“ zum Klimakiller wird | PP

Forscher in den USA und China haben ermittelt: Die großen Windturbinen sind mitverantwortlich für Dürre und Erderwärmung. Doch die Politik ignoriert diese wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Schattenwurf, Infraschall sowie Vogel-, Fledermaus- und Insektenschlag sind die bekanntesten Argumente gegen Windkraftanlagen. Kaum bekannt hingegen ist der Dürre-Effekt der Windräder. Er entsteht infolge der atmosphärischen Verwirbelung durch die Turbinenblätter.

Weiterlesen: PP | Wenn „Klimaschutz“ zum Klimakiller wird