Wie Klimafanatiker unsere Zivilisation bedrohen

Der Klimawahn, der über die veröffentlichte Meinung die westliche Gesellschaft erfaßt hat, bringt immer schockierendere Triebe hervor. Während organisierte Gruppen Ansätze zu einem Ökoterrorismus erkennen lassen und kleine Minderheiten sich „befugt“ fühlen, ihre Mitmenschen durch die Blockaden zu behindern, scheinen sich andere einen Wettlauf zu liefern, wer die abstruseste und grausamste Idee zur Dezimierung der Spezies Mensch entwickelt. Schrillen die Alarmglocken? Keineswegs. Das Vorwarnsystem funktioniert nicht mehr, weil der öffentliche Diskurs in einer Medienblase stattfindet und die wirklichen Entscheidungen in kleinen Zirkeln erfolgen.

Weiterlesen: Wie Klimafanatiker unsere Zivilisation bedrohen – Katholisches

Magnetische Polumkehrung – Wenn Klimawandel zum Luxusproblem wird

Die magnetischen Pole der Erde wandern. Das tun sie ständig, in den letzten Jahrzehnten hat sich die Wanderung der Pole jedoch beschleunigt. Die folgende Abbildung zeigt, die Wanderung des magnetischen Nordpols seit 1590. Je heller die farbliche Darstellung, desto schneller wandert der Nordpol.


*Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel.

Der Mann, dem sie die Sonne übelnehmen | achgut.com

Von Pierre Heumann
Der israelische Astrophysiker Nir Shaviv wollte eigentlich nur seriös forschen und einer spannenden Klima-Frage nachgehen. Im Ergebnis hält er den Effekt des CO2 für überschätzt und die Rolle der Sonne für unterschätzt – und hat dazu viele fundierte Arbeiten geliefert. Dann geriet er in die Mühlen der Politik. Inzwischen wird er von der akademischen Welt geächtet.

Die Kolumne bei achgut.com lesen.

Klarsicht – Ideologiefreie Klimabetrachtungen

KLARSICHT Information für politische Entscheidungsträger

Die Autoren befassen sich beruflich und privat seit Jahren mit den Themen Umweltschutz, Energietechnologien und Klimatologie.

Hier ein aufrüttelnder Brief von Dr. Friedrich Buer, Steven Michelbach und Dipl.-Ing. Norbert Patzner an alle Mitglieder des Bundestages und Mitglieder mehrerer Landtage zum sogenannten „97%-Konsens“ der Wissenschaftler betreffend den menschengemachten Klimawandel:

Zuerst erschienen bei Vernunftkraft Odenwald

Hört auf die Wissenschaftler: 500 Forscher protestieren gegen das Schüren von Klimaalarm

Während ein sechzehnjähriges Mädchen in New York die Nationen der Welt und ihre Regierungen beschimpfte und forderte „unite behind the science“, haben 500 Wissenschaftler in einer Deklaration an den UN Präsidenten darauf aufmerksam gemacht, dass es wissenschaftliche Zweifel an der Panikmache über die katastrophale Erwärmung gibt (pdf hier). Eine Liste der Unterzeichner finden Sie hier (pdf, Stand 26.9.2019).

Quelle und mehr erfahren.

Meeres-Erwärmung: Alarmistische Klimapublikation zurückgezogen

Vor knapp einem Jahr sorgte eine wissenschaftliche Publikation von Laure Resplandy et al. für Aufmerksamkeit. Die Forscher von der Princeton University behaupteten, dass sich die Meere weitaus schneller erwärmten als bisher angenommen. Viele Medien griffen das Thema auf und warnten vor gravierenden Implikationen für die künftige Entwicklung des Weltklimas. Binnen weniger Tage äußerte der Amateurwissenschaftler Nicholas Lewis jedoch massive Kritik an der statistischen Methodik.

Jetzt haben die Autoren den Beitrag offenbar auf Wunsch der Fachzeitschrift „Nature“, wo er zuerst erschienen war, zurückgezogen. Hier das  Statement lesen.

Quelle und Mehr erfahren

Das ABC von Energiewende- und Grünsprech 90: CO2-Verbrauch

Von Frank Hennig – C wie CO2-Verbrauch

Komplett daneben – und gefährlich: Wir “verbrauchen” CO2, haben “leider” immer noch zu viele Rohstoffe, “weil wir es können”. Was die Gaga-Sprüche von Finanzminister Olaf Scholz über den Geistezustand unserer Klimapolitiker verraten.

Die Kolumne auf Tichys Einblick lesen

 

Meeresspiegel: Hinterm Deich ist die Welt noch in Ordnung

Von Manfred Knake

Pünktlich zu den Klima-Hysteriegipfeln machen neue Botschaften vom dramatisch steigenden Meeresspiegel die Runde. Alleine das ist verdächtig. Komisch ist allerdings: Wenn man der Sache mal lokal nachgeht, dann bleibt nur heiße Luft. So wie auf Langeoog, das die FAZ soeben zu untergehenden Inselreich erklärt hat. Der Autor wohnt vier Kilometer hinterm Deich.

Die Kolumne bei achgut.com lesen.

US-Studie: Windräder erwärmen ihre Umgebung und trocknen Böden aus

(…) Auf Deutschland umgerechnet – das einen in Bezug auf die Landfläche weitaus höheren Stromverbrauch aufweist – dürfte sich nach anderen Berechnungen ein Erwärmungseffekt um 0,24°C bereits dann ergeben, wenn nur ein Fünftel des gesamten Strombedarfs durch Windkraft gedeckt würde.(…)

Alles lesen: US-Studie: Windräder erwärmen ihre Umgebung und trocknen Böden aus

Der RTL WEST Kommentar zu den weltweiten Klima-Demonstrationen

Kommentar von RTL WEST Chef Jörg Zajonc zu
“Fridays for Future-Demos” am 20. September

“..was ich heute erlebt habe, grenzt an eine kollektive Psychose”…

Ob Rheinland, Ruhrgebiet, Münsterland oder Ostwestfalen. In ganz NRW waren die Menschen auf den Straßen, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Fridays For Future, auch weltweit.

 

 

 

 

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Video.

Der Text des Kommentars wurde bei TE veröffentlicht:
Um das Verständnis von Freiheit steht es schlecht

Vereinzelt gibt es zum Glück noch Lichtblicke von Intelligenz am journalistischen Himmel. Sehr schön und sehr treffend Herr Zajonc!

Klimastreik – der Streik, der keiner ist – windwahn.com

Nach der Übernachtungsparty: “Big Friday for Future”

Zum Tag der Massenaufläufe einer Bewegung des Betreuten Denkens, wenn Tausende, von Lobbyisten instrumentalisierte Kinder und Jugendliche, die freitags das Klima und die Erde retten wollen, gemeinsam mit erwachsenen Ideologen und Lobbyisten, die sich als Wissenschaftler für die Zukunft bezeichnen, auf die Straße gehen, um Panik zu schreien und Angst zu schüren lenkt René Sternke mit seinem Zwischenruf unser Augenmerk auf Beweggründe, Methoden und Tricks der Interessenvertreter – mit Dank!

Weiterlesen bei windwahn.com

Klimawandel: Kann man unserer heutigen Gesellschaft mit apokalyptischen Prophezeiungen überhaupt noch Angst machen? Ja, man kann – und wie!

…Wer glaubt denn wirklich daran, dass man mit Windrädern ein Industrieland wie Deutschland mit seinem ungeheueren Energiehunger ausreichend und zuverlässig mit Energie versorgen kann? Genaue Nachfragen sind unerwünscht, weil dann nämlich der horrende Unsinn der Energiewende aufgedeckt wäre.

Weiterlesen: Klimawandel: Kann man unserer heutigen Gesellschaft mit apokalyptischen Prophezeiungen überhaupt noch Angst machen? Ja, man kann – und wie! – |Umwelt|Technik|Recht|

Das Paket des Klimakabinetts

Von Holger Douglas

Fest steht bereits, wieviel Geld verpulvert werden soll: 40 Milliarden sollen bis 2023 für so etwas Verrücktes wie den »Klimaschutz« verpulvert werden. Am kommenden Freitag will das Klimakabinett tagen und dazu ein Maßnahmenpaket beschließen. Einziges Ziel: Noch mehr Geld in die Staatskasse.

Aus Berlin dringen nur noch Begriffe wie »CO2-Bepreisung«, um die gestritten werde – allerdings nur um die Höhe, nicht um deren Unsinn.

Weiterlesen bei Tichys Einblick: Das Paket des Klimakabinetts