Bouffier warnt vor “Klimaschutz auf Teufel komm raus” | ET

Vor der Bundestagswahl!

Bouffier warnte vor „Klimaschutz auf Teufel komm raus“. Dies werde zum Verlust von Arbeitsplätzen und Wohlstand führen. „Und wenn die Menschen ihre Arbeit verlieren, werden sie auch nicht mitgehen bei den Anstrengungen für den Klimaschutz. Einfacher ausgedrückt: Wer die Arbeit verliert, dem ist die Umwelt egal.“

Alles lesen: Bouffier warnt vor “Klimaschutz auf Teufel komm raus”

Energiewende: Deutschlands Offshore-Dilemma – WELT

Nach einer neuen Studie der Windkraft-Industrie sollen Nord- und Ostsee zur wichtigsten Quelle von Elektrizität und Wasserstoff für Deutschland werden. Die Ausbaupläne sind gigantisch – und haben doch einen Haken. Denn Klimaschutz ist nicht gleich Umweltschutz.

Weiterlesen: Energiewende: Deutschlands Offshore-Dilemma – WELT

„Klimaschutz-Sofortprogramm“ – Was steckt dahinter? – Kalte Sonne

Wir stehen uns kurz vor der Wahl des 20. Bundestages. Ein zentrales Thema in diesem Wahlkampf ist der Klimaschutz. Die Parteien befinden sich einstweilen argumentativ in einem schwindelerregenden Überbietungswettbewerb. Das Spiel mit der Angst, so wie die Schuldzuweisungen für unterlassene Aktivitäten in der Vergangenheit haben Hochkonjunktur.

„Klimaschutz-Sofortprogramm“ – Was steckt dahinter?

Weiterlesen: „Klimaschutz-Sofortprogramm“ – Was steckt dahinter? – Kalte Sonne

Klimawandel: Comeback für die Atomkraft? Frankreich setzt Deutschland unter Druck

In Deutschland ist Atomkraft ein Tabuthema – in anderen EU-Staaten löst das Befremden aus. Der künftigen Bundesregierung drohen dabei Konflikte in Brüssel.

Der kostenpflichtige Artikel kann hier erworben werden: Klimawandel: Comeback für die Atomkraft? Frankreich setzt Deutschland unter Druck

Atomkraft: Ohne Kernenergie kein Klimaschutz – WELT +

Alternative Energien werden den steigenden Strombedarf nicht decken können. Die Kohle hat den Wind schon wieder überholt, die Klimaziele werden immer utopischer. Vieles spricht für eine neue Wende und eine grüne Kernkraft.

Der kostenpflichtige Artikel kann hier erworben werden: Atomkraft: Ohne Kernenergie kein Klimaschutz – WELT

Wasserstoff – Platzt die Blase? – Blackout News

Der taz-Journalist Malte Kreutzfeldt hat nachge­zählt. Im Klimaschutzprogramm 2030 erwähnt die Bundesregierung 41 mal Wasserstoff als zen­trales Element für den Klimaschutz. Allerdings taucht im gleichen Bericht kein einziges mal auf, wo denn die Energie zur Erzeugung des Wasserstoffs eigentlich herkommen soll. Wasserstoff – platzt die Blase?

Weiterlesen: Wasserstoff – Platzt die Blase? – Blackout News

Klimaschutz: 200.000 Jobs in Metall- und Elektroindustrie verloren gegangen | ET

Die Metall- und Elektroindustrie ist schwer von der Coronakrise und dem Wandel zu mehr Klimaschutz getroffen worden. „Seit der Rezession 2019 sind mehr als 200.000 Arbeitsplätze in der Metall- und Elektroindustrie bereits verloren gegangen“, sagte Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf.

Weiterlesen: 200.000 Jobs in Metall- und Elektroindustrie verloren gegangen

Grüne Klimakiller oder Von der Mär klimaneutraler Energiegewinnung | TE

Von Frank Hennig

Die Ökolobby und die Politik haben zwei Narrative erfolgreich ins öffentliche Bewusstsein gepflanzt: Erstens sei mehr Klimaschutz nur durch extremen Ausbau an Wind- und Solarstromanlagen zu erreichen, und zweitens seien diese „klimaneutral“ und umweltunschädlich. Beides ist falsch.

Grüne Klimakiller oder Von der Mär klimaneutraler Energiegewinnung

Weiterlesen: Grüne Klimakiller oder Von der Mär klimaneutraler Energiegewinnung | TE

Video: Nach dem Lockdown ist vor dem Lockdown – Prof. Fritz Vahrenholt im Interview

Interview mit dem Klimaforscher & Bestseller-Autor Prof. Dr. Fritz Vahrenholt über, wie das neue verschärfte Klimaschutzgesetzt die Bundesregierung & den Bundestag möglicherweise dazu zwingen wird, einen Klima-Lockdown zu verhängen.  Themen des Interviews:

  1. Über die unerreichbaren Ziele des Klimaschutzgesetzes 2021
  2. Was sind die Fehler im Urteil des Bundesverfassungsgerichts?
  3. Über den Green Climate Fund
  4. Wer profitiert von pessimistischen Prognosen am meisten?

China und Australien : Kein Interesse an mehr Klimaschutz | tagesschau.de

China ist der größte Produzent von Treibhausgasen, Australien hat eine der höchsten CO2-Emissionsraten pro Kopf. Doch auch nach dem alarmierenden Bericht des Weltklimarates sehen beide Staaten keinen Grund, ihre Klimapolitik zu verschärfen.

Weiterlesen: China und Australien : Kein Interesse an mehr Klimaschutz | tagesschau.de

Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch | TE

Von Alexander Wendt

Nach der Flutkatastrophe übertreffen sich Politiker und Medien in Forderungen nach noch mehr Weltklimaschutz von Berlin und Brüssel aus. Lokales Versagen können sie kaum erkennen. Ein Land, in dem Sirenen nicht funktionieren, soll jedenfalls die Erde retten.

Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch

Weiterlesen: Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch

Tichys Ausblick: „Wieviel Klima können wir uns noch leisten?“ | TE

Roland Tichy begrüßte zur Sendung am  01. Juli von “Tichys Ausblick” den ehemaligen Umweltsenator von Hamburg, Fritz Vahrenholt und den früheren Kampagnen-Chef von Gerhard Schröder, Matthias Machnig.

Hier den Textbeitrag abrufen: Tichys Ausblick: „Wieviel Klima können wir uns noch leisten?“, 01.07.2021