SH | Klage abgeschmettert: Keine Mitbestimmung bei Windkraftanlagen – SAT.1 REGIONAL

Das Landesverfassungsgericht hat am Freitag eine wichtige Klage der Windkraftgegner gegen die derzeitigen Pläne abgeschmettert.

Mehr erfahren: VIDEO | Klage abgeschmettert: Keine Mitbestimmung bei Windkraftanlagen – SAT.1 REGIONAL

Gladenbach – 19:16 für zwei weitere Windparks | OP

Die Gladenbacher Stadtverordneten haben dem Bau von Windrädern an den Grenzen zu Dautphetal und Lohra mehrheitlich zugestimmt. 19 Abgeordnete stimmten dafür, 16 dagegen.
“Die CDU und die Hälfte der Freien Wähler stimmen in Gladenbachs Stadtverordnetenversammlung gegen weitere Windräder. 30 Bürger demonstrieren vor der Sitzung. “

Quelle: 19:16 für zwei weitere Windparks

Absage erteilt: Kreis lehnt Windkraftanlagen bei Altendiez ab – Antragsteller legt Widerspruch ein – Rhein-Lahn-Zeitung

Pressemitteilung der “Initiative Altendiez e.V.” und “Gegenwind Höchst e.V.”:

Download (PDF, 292KB)

Große Freude herrscht bei den Gegnern von Windkraftanlagen in Altendiez, da der Rhein-Lahn-Kreis den Bau von Rotoren im Altendiezer Wald abgelehnt hat. Frust herrscht dagegen beim Antragsteller.

Quelle: Absage erteilt: Kreis lehnt Windkraftanlagen bei Altendiez ab – Antragsteller legt Widerspruch ein – Rhein-Lahn-Zeitung – Rhein-Zeitung

Schwebenried: Windkraft-Bürgerinitiative soll Plakate abhängen | MainPost

Abgelehnt hat der Stadtrat von Arnstein den Antrag einer Initiative, 25 Plakate gegen Windkraft aufhängen zu dürfen. Die Plakate, die bereits hängen, müssen wieder weg.

Weiterlesen: Schwebenried: Windkraft-Bürgerinitiative soll Plakate abhängen

Lesen Sie auch: 418 Schwebenrieder wollen keine Windkraftanlage im Wald | MainPost

Vorsprung Online – Steinau: Größter Solarpark im MKK mit 10.000 Solarmodulen

Quelle: wikimedia

Die aktive Bauphase des Solarparks Hintersteinau ist beendet. Nach zehn Wochen intensiven Arbeitens wurde die Anlage am 15.07.2021 in Betrieb genommen. Der Solarpark in Hintersteinau ist mit rund 10.000 Solarmodulen die leistungsstärkste Anlage im Main-Kinzig-Kreis und soll für eine erfolgreiche Energiewende stehen.

Weiterlesen: Vorsprung Online – Steinau: Größter Solarpark im MKK mit 10.000 Solarmodulen

Karlstadt: Verdreifachung der Photovoltaikleistung bis 2030 nötig | MainPost

Quelle: AdobeStock (kostenlos)

Eine Landschaft, geprägt von hohen Windrädern, riesigen Solaranlagen und durchkreuzt von Stromleitungen? Die Regionalplanung will beim Ausbau steuernd eingreifen.

Weiterlesen: Verdreifachung der Photovoltaikleistung bis 2030 nötig | MainPost

 

Schlüchtern: Stadt verzichtet auf Klage gegen Bau von Anlagen am Brandenstein

Bürgermeister Möller sieht „keinen juristischen Ansatz“ für Klage.

Die Fuldaer Zeitung berichtete:

Eiterfeld – Windkraft: Sturm der Entrüstung bei Gemeindevertretern | HNA

Die Eiterfelder Gemeindevertreter haben sich mit großer Mehrheit, wie im Jahre 2015, gegen die Errichtung weiterer Winkraftanlagen auf dem Gebiet der Marktgemeinde ausgesprochen. Ebenso sollten die Planungen für weitere Anlagen auf dem Eichberg bei Ufhausen nicht weiter verfolgt werden.

Lediglich die beiden Vertreter der Grünen stimmten gegen eine von den Freien Wählern eingebrachte Resolution.

Weiterlesen: Windkraft: Sturm der Entrüstung | HNA

“Jede Kilowattstunde muss erst einmal erzeugt werden!” | Mainpost

(…) “Was wir auch anstellen und wofür wir uns auch im energetischen Sektor entscheiden: Wir müssen jede Kilowattstunde an Strom erst einmal erzeugen.” An dieser Erkenntnis führt kein Weg vorbei. Das geht aber, so Bürgermeister Franz-Josef Sauer nur, “wenn wir Energie so weit wie möglich einsparen und das Nötige auf umweltverträgliche Art erneuerbar erzeugen”. Hier sieht der Bürgermeister für die hiesige Region die Energiegewinnung aus Biomasse, Fotovoltaik und Windkraft. Bei den Windkraftanlagen helfen jetzt die neutralen “Windkümmerer Unterfranken” im Auftrag des Landes Bayern mit, mögliche und verträgliche Standorte zu überprüfen. Im Fall Arnsteins und besonders im Stadtteil Schwebenried wurde mittlerweile auch die Nachbargemeinde Werneck mit ins Boot geholt. (…)

Alles lesen: “Jede Kilowattstunde muss erst einmal erzeugt werden!” | Mainpost

Seit wann sind die "Windkümmerer" neutral?