„Härtestes Anti-Windradgesetz aller Zeiten“? Die Fakten zum Wind-Aufreger | focus.de

Eine geplante Gesetzesänderung regt die Windkraftlobby auf: Nach den nun bekanntgewordenen Plänen könnten das Militär für seine Radar-Stützpunkte weit mehr freien Umkreis durchsetzen als bisher. Damit fiele für Windkraftwerke viel beplanbarer Platz weg, sagen die Verbände. Wollen wir das Land mit Windmühlen zupflastern oder es im Ernstfall verteidigen können?
Diesen Beitrag teilen

Video: Der CO2-Fußabdruck “Zement” für den Bau von Windkraftanlagen

Das Fundament für ein Windrad benötigt:
Zement: 525.000 kg oder 21.500 Sack
Co2 Fußabdruck: 315.000 kg
Ohne Metalle, ohne Turm. Nur das Fundament.
Das Video kann auch hier angeschaut werden:
https://rumble.com/v3fpnsm-co2-fuabdruck-zement.html

Diesen Beitrag teilen

Wald zwischen Bad Orb – Kassel und Lettgenbrunn für Windindustrie ausgeschrieben | PM Gegenwind Bad Orb e.V.

Hessenforst öffnet die Tür für 460 Hektar Waldfläche bei bis zu 250 Meter hohen Windrädern.

Links zu Presseveröffentlichungen:

-GNZ  https://www.gnz.de/lokales/main-kinzig-kreis/bad-orb/windkraft-im-main-kinzig-kreis-hessen-forst-schreibt-flaechen-im-spessart-aus-7ESV23CTYFAOLF2IQQDYGPSCBI.html

-zum Bad Orber Blättche  https://mein-blaettche.de/2023/09/05/wald-zwischen-bad-orb-kassel-und-lettgenbrunn-fuer-windindustrie-ausgeschrieben/

-Vorsprung online https://vorsprung-online.de/mkk/bad-orb/362-bad-orb/233937-bad-orb-bald-dutzende-windr%C3%A4der-im-spessartwald.html

 

 

Bild: „Windpark“ Flörsbach Roßkopf im Bau im Jahr 2019 / Archiv Gegenwind Bad Orb

Diesen Beitrag teilen

Hessenforst schreibt Wald zwischen Bad Orb – Kassel und Villbach-Lettgenbrunn für die Windindustrie aus

Auf der Hessenforstseite ist seit heute das Bieterverfahren für die Nutzung des Waldes zwischen Bad Orb – Kassel und Villach-Lettgenbrunn für die Windindustrie ausgeschrieben.

Es handelt sich um die Windvorrangfläche 2-304 mit ca. 460 Hektar. Dutzende von Windrädern könnten hier errichtet werden. Die bis zu 250 m hohen Anlagen werden Bad Orb weit überragen und des nachts als Leuchttürme alle auf etwas höher gelegene Wohngebiete und bis nach Frankfurt strahlen.

„Hessenforst schreibt Wald zwischen Bad Orb – Kassel und Villbach-Lettgenbrunn für die Windindustrie aus“ weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

7 Windräder sollen Panorama verschandeln: Dorf kämpft gegen Windmühlen | Regional | BILD.de

Höchst/Odenwald (Hessen) – Sieben Windräder sollen unweit der Burg Breuberg nahe dem Ortsteil Rai-Breitenbach (1200 Einwohner) ab 2026 Strom liefern, rechnerisch je 15 500 Haushalte versorgen. Dagegen kämpfen die Bewohner des idyllischen Landstrichs im hessischen Odenwald.

Weiterlesen: 7 Windräder sollen Panorama verschandeln: Dorf kämpft gegen Windmühlen | Regional | BILD.de

Windkraft-Berater Salm zum Projekt in der VG Rüdesheim: Das ist bundesweit einmalig – Oeffentlicher Anzeiger – Rhein-Zeitung

Jetzt kommt er zu Wort: Constantin Prinz zu Salm-Salm (42, Wallhausen). Der fünffache Vater ist Berater, ja Wegbereiter der Verbandsgemeinde Rüdesheim, die ein großes Windradprojekt entwickeln und realisieren will. Im Interview mit unserer Zeitung äußert er sich zu seiner Rolle in der Startphase des Vorhabens. Familie Salm besitzt ein knapp 200 Hektar großes Waldareal, in dem künftig ebenfalls Windräder stehen könnten.

Quelle: Windkraft-Berater Salm zum Projekt in der VG Rüdesheim: Das ist bundesweit einmalig – Oeffentlicher Anzeiger – Rhein-Zeitung

Windpark Mansbach: Der Rotmilan hat Vorrang – Rotorblätter laufen nachts – Osthessen|News

Die PNE AG baut ihr Eigenbetriebsportfolio weiter aus. Im Mansbach (Gemeinde Hohenroda, Landkreis Hersfeld-Rotenburg) ist nun ein weiterer Windpark in Betrieb gegangen. Die fünf Windenergieanlagen des Typs Nordex N 149 erreichen zusammen eine Leistung von 28,5 Megawatt (MW).

Weiterlesen: Windpark Mansbach: Der Rotmilan hat Vorrang – Rotorblätter laufen nachts – Osthessen|News

Bundeskanzler Scholz beim Nordsee-Gipfel | Bundesregierung

Bei einem Gipfeltreffen in der belgischen Küstenstadt Ostende haben die neun beteiligten Staaten, neben Deutschland Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, die Niederlande und Norwegen, den Ausbau von Windenergie auf See vorangetrieben.

Die Nordsee soll zum grünen Kraftwerk Europas werden. Ziel des Gipfels ist es, die Nordsee bis 2050 zum größten Energielieferanten Europas zu machen.

Weiterlesen: Bundeskanzler Scholz beim Nordsee-Gipfel | Bundesregierung

Die Tagesschau berichtete.

Diesen Beitrag teilen

Hessen: Hessenweit vier neue Windräder im ersten Quartal 2023 – n-tv.de

Der Ausbau der Windkraft in Hessen kommt nur recht schleppend voran. Laut einer vorläufigen Auswertung der Fachagentur Windenergie an Land, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag, gingen im ersten Quartal vier Windräder mit einer Leistung von insgesamt 22,4 Megawatt neu ans Netz. Das waren aber mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum – damals war im gesamten Bundesland nur eine neue Anlage installiert worden. Der Durchschnittswert im ersten Quartal für die Jahre 2014 bis 2018 lag dagegen bei 24 Anlagen.

Weiterlesen: Hessen: Hessenweit vier neue Windräder im ersten Quartal 2023 – n-tv.de