PM “Gegenwind Bad Orb”: Zwischen Politik und Ideologie – Der Horstberg muß Waldgebiet bleiben

Pressemitteilung Gegenwind Bad Orb e.V., Heinz Josef PrehlerBad Orb,
27. Februar 2024
Spessart, du bist zu schön, um kahl zu sein



Bereits 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung „Windindustrie auf dem Horstberg? Nein, danke“ waren alle Stühle im Gartensaal der Konzerthalle Bad Orb belegt und es mussten noch viele herbeigeschafft werden. Gegenwind Bad Orb e.V. hatte ein „ausverkauftes“ Haus und die Besucher honorierten die Sprecher mit anhaltendem Beifall.  Marcus Malsch, thüringischer CDU-Landtagsabgeordnete begann mit dem Statement „Thüringen, Du bist zu schön um kahl zu sein“. Diplom Ing. Jürgen Schöttle, früher Leiter der Montage- und Inbetriebnahme Organisation für Kraftwerke bei Siemens klärte über Mythen der Erneuerbaren und von Kernkraftwerken auf.
Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

PM: Windkraft in Biebergemünd – Wo bleibt Bürgermeister Matthias Schmitt? | Vorsprung online

Das gemeinsame Schreiben von Landrat Thorsten Stolz (SPD) und dem Bad Orber Bürgermeister Tobias Weisbecker (CDU) an die neue hessische Landesregierung von CDU und SPD (wir berichteten) ist für den Vorstand der Bürgerinitiative “Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur” ein erfreuliches Zeichen. In ihrem Schreiben fordern die beiden Lokalpolitiker das Vergabeverfahren für Windkraftanlagen zwischen Bieber und Bad Orb zu stoppen und die betroffenen Kommunen, wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, an den Planungen zu beteiligen.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Video: Wind”park Bad-Orb / Biebergemünd – Visualisierung übertrifft schlimmste Befürchtungen

Bad Orb und Bieber sind von Windkraftanlagen auf der Vorrangfläche 2-304 massiv betroffen

HessenForst hatte im September 2023 die Vorrangfläche 2-304 zwischen Bad Orb und Biebergemünd für die Bebauung mit Windkraftanlagen (WKA) ausgeschrieben. Da beide Kommunen gleichermaßen von dem Bau von WKA auf dieser Fläche betroffen sind, haben die BI Windkraft im Spessart und Gegenwind Bad Orb in Zusammenarbeit mit der Vernunftkraft Main-Kinzig-Kreis / Naturpark Spessart eine professionelle Simulation in Auftrag gegeben. Bestandteil der Visualisierung sind sowohl Bilder der betroffenen Ortsteile als auch ein Video mit einer Darstellung des gesamten Umfelds.

Das Video wurde auch hier bereitgestellt.

Die Gelnhäuser Neue Zeitung und Vorsprung online berichteten.

Pressemitteilung der BI Windkraft im Spessart – Im Einklang mit Mensch und Natur e.V.

„Video: Wind”park Bad-Orb / Biebergemünd – Visualisierung übertrifft schlimmste Befürchtungen“ weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Bad Orb: Landrat Stolz und Bürgermeister Weisbecker ziehen die Windkraft-Bremse | GNZ

Landrat Thorsten Stolz (SPD) und Bürgermeister Tobias Weisbecker (CDU) erinnern die neue Landesregierung an die Koalitionsvereinbarung: Demzufolge sollten Kommunen an den Planungen von Windkraftanlagen beteiligt werden. Daher fordern die beiden Politiker, das Vergabeverfahren von Hessen-Forst im Bad Orber Stadtwald zu stoppen und den Dialog aufzunehmen.

Weiterlesen

und:

„Kommunen bei Planung von Windkraftanlagen beteiligen“
Mein Blättche
Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister Tobias Weisbecker erinnern neue Landesregierung an Koalitionsvereinbarung

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Windkraft in Freigericht: „Gegenwind“ will Anlagen weiterhin verhindern | GNZ

Aufforstung, finanzielles Risiko, Rückbau der Anlagen: Der Verein „Gegenwind“ Freigericht will den Bau der Windkaftanlagen immer noch stoppen, heißt es in einer Mitteilung. Man werde alle Möglichkeiten in den nun anstehenden Umsetzungs- und Genehmigungsphasen ausschöpfen.

Weiterlesen

Lesen Sie auch:
Freigericht/Alzenau: Ist der geplante Windpark wirtschaftlich? |
Radio Primavera

Diesen Beitrag teilen

Projektentwickler UKA aus Bielefeld plant acht Windräder in Haunetal | HNA

Holzheim Die vorgesehenen Flächen zwischen den Gemeinden Haunetal und Niederaula sind eigentlich nicht weiter als Windvorrangflächen vorgesehen. „Die Flächen, die über einen Flächennutzungsplan ausgewiesen werden sollen, waren im Regionalplan als Entwurf mit drin“, erklärt UKA-Projektenwickler Julian Klassen. Allerdings seien die Flächen vor gut acht Jahren wegen einer dort vermuteten Rotmilan-Population zusammengestrichen worden. Durch die Gemeindeöffnungsklausel ergebe sich nun die Chance, über einen Flächennutzungsplan das Gebiet genehmigungsfähig zu bekommen, so der Projektentwickler weiter.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Weilrod: Es geht stürmisch voran | Fr.de

An der Kreisgrenze entstehen 16 neue Windkraftanlagen, sechs davon in Weilrod.

Hochtaunus – Die Silhouette der nordwestlichen Höhenrücken im Hochtaunuskreis wird sich in den kommenden beiden Jahren deutlich verändern. Nicht nur der bestehende Windpark Weilrod zwischen Riedelbach, Cratzenbach und Hasselbach wird um drei weitere auf dann zehn Windkraftanlagen (WKA) erweitert. (…)

(…) Tatsache ist auch: An den drei Standorten der zu bauenden Windenergieanlagen können nach deren Fertigstellung keine neuen Bäume aufgeforstet werden. „Es wird eine entsprechende Ausgleichszahlung an das Land geben, das dann eine andere Fläche für eine Aufforstung festlegt“, erläutert Forstmann Götz. (…)

Alles lesen

Diesen Beitrag teilen

Nach wochenlanger Prüfung: Umstrittenes Thüringer Waldgesetz kann in Kraft treten | MDR

Der Bau von Windkraftanlagen in Thüringer Wäldern wird zukünftig erschwert. Landtagspräsidentin Birgit Pommer (Linke) hat das neue Waldgesetz ausgefertigt. Es soll noch in diesem Monat in Kraft treten. Es ist das vorläufige Ende eines wochenlangen Streits im Landtag.

Weiterlesen

Das komplette Gesetz kann hier abgerufen werden.

Diesen Beitrag teilen

Windkraft-Boom in Bayerns Staatswäldern – Zeitenwende und Zeichen für das Ende des Förster-Ethos | Umwelt-Watchblog

Von Dr. Wolfgang Epple

Kaum ein Windkraftprojekt könnte mehr aussagen über die Zeitenwende in Bayern als das geplante Windkraftindustriegebiet im Altöttinger und Burghauser Forst. Das bayerische Motto: Wenn schon Zerstörung oder Entwertung der Wälder, dann schon richtig.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen