Info-Veranstaltung zu Windenergieplanungen in Steinau an der Straße am 30.11.2022

Am Mittwoch, den 30. November 2022 um 19 Uhr lud die Stadt Steinau alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Steinau in das Rathaus (Markthalle) ein, um sich frühzeitig zum Thema Windenergie westlich von Seidenroth zu informieren. Bei der Vorbereitung und Durchführung wurde die Stadt vom Landesprogramm Bürgerforum Energiewende Hessen unterstützt.

Auf dem Windvorranggebiet 3-309, im Wald zwischen Alsberg und Seidenroth (Steinau), hat die Firma RES Deutschland GmbH Untersuchungen für einen Windpark begonnen. Die Flächen gehören zu einem großen Teil dem Landesbetrieb HessenForst.

Die Präsentationsfolien können Sie hier abrufen:
Folien Planung RES [PDF 15 MB]

Quelle: Bürgerforum Energiewende Hessen

Kreis Gießen: Windpark-Beschlüsse im Frühjahr | Gießener Anzeiger

Kreis Gießen. »Wir stehen erst ganz am Anfang.« Busecks Bürgermeister Michael Ranft (CDU) sagte diesen Satz dreimal und sein Gießener Amtskollege Alexander Wright (Grüne) sprach später am Abend davon, dass man »am Start« sei. Im kommenden Frühjahr werden sich die Kommunalpolitiker aus Buseck, Fernwald und Gießen entscheiden müssen, ob sie ein interkommunales Windenergie-Projekt mit vier oder fünf Anlagen im Fernewald wollen.

Weiterlesen: Windpark-Beschlüsse im Frühjahr

„Es besteht Nachbesserungsbedarf“ – Mein Blättche ONLINE

Geplanter Photovoltaik-Park bei Aufenau: Größter im
Main-Kinzig-Kreis

Wächtersbach-Aufenau (FW/res). Die Stadtverordnetenversammlung stimmte in ihrer jüngsten Sitzung mehrheitlich für eine Änderung des Flächennutzungsplans, die den Weg für einen Photovoltaik-Park in Aufenau freimachen soll. Die Freien Wächter blicken differenziert auf die Entscheidung und sehen Nachbesserungsbedarf.

Weiterlesen: „Es besteht Nachbesserungsbedarf“ – Mein Blättche ONLINE

“Können uns Weitersägen nicht leisten” | Vernunftkraft Bundesinitiative

Am 21. November 2022 erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, dass wir uns “Warten nicht leisten können”. Die Energiewende müsse dringend beschleunigt werden. Damit ist vor allem ein schnellerer, noch stärker subventionierter Ausbau von Windkraftanlagen gemeint.     Um den Errichtern und Betreibern dieser Anlagen das Investieren noch schmackhafter zu machen, bringt Herr Habeck nun “Staatsgarantien” ins Spiel.     Garantiert ist dabei vor allem zweierlei: (1.) Der Strom wird…

22.11.2022 – PM – Unbekannte zerstören Großflächenplakat | NI e.V.

Naturschutzinitiative e.V. (NI) stellt Strafanzeige und setzt Belohnung aus

Zwischen Mittwoch, 16.11.2022 und Donnerstag, 17.11.2022 (18:00 Uhr) wurde ein Großflächenplakat der Naturschutzinitiative e.V. (NI) mit der Forderung „Keine Windkraft im Wald“ von Unbekannten zerstört. Das Plakat stand in unmittelbarer Nähe zum Bürgerhaus der Ortsgemeinde Kleinmaischeid im Naturpark Rhein-Westerwald.

Ebenfalls am Abend des 17.11.2022 fand eine Infomesse zum geplanten Windpark Klein- und Großmaischeid im Bürgerhaus der Ortsgemeinde Kleinmaischeid statt. Der Investor Vattenfall beabsichtigt, dort 10 Anlagen im Waldgebiet nördlich von Kleinmaischeid und Großmaischeid zu errichten.

Weiterlesen: 22.11.2022 – PM – Unbekannte zerstören Großflächenplakat

Große Parkplätze: Hessen führt Solardachpflicht ein | invidis

Frankreich machte es vor: Das Nachbarland beschloss eine Solardachflicht für große Parkplätze. Dies wird nun auch in Deutschland umgesetzt beziehungsweise in Hessen: Dort sind seit neuestem für alle landeseigenen Gebäude und für neue Parkplätze mit mehr als 50 Stellplätzen sind künftig Fotovoltaik-Anlagen vorgeschrieben. Eine entsprechende Novelle des Hessischen Energiegesetzes hat der Landtag beschlossen.

Weiterlesen: Große Parkplätze: Hessen führt Solardachpflicht ein | invidis

Video: Umweltkosten der Energiewende – 3sat-Mediathek

Um Industrieländer klimafreundlich umzurüsten, nimmt die weltweite Umweltzerstörung Fahrt auf. Der Ausbau regenerativer Energien verschlingt enorme Ressourcen. Eine verhängnisvolle Entwicklung, um die Erde zu retten wird die Erde zerstört.

Hier Video anschauen: Versteckte Umweltkosten der Energiewende – 3sat-Mediathek

Bundesverwaltungsgericht kritisiert Buschmanns Pläne für schnelleren Windkraftausbau | TE

Bundesjustizminister Marco Buschmann will Gerichtsverfahren beschleunigen, damit Windräder schneller durchgesetzt werden können. Das Bundesverwaltungsgericht hat nun schwere Bedenken gegenüber Plänen geäußert, die Klagemöglichkeiten einzuschränken.

Bundesverwaltungsgericht kritisiert Buschmanns Pläne für schnelleren Windkraftausbau

Weiterlesen: Bundesverwaltungsgericht kritisiert Buschmanns Pläne für schnelleren Windkraftausbau

Lesen Sie auch:

Fulda: Unternehmen will Freiflächen-Solaranlage bei Blankenau errichten | Fuldaer Zeitung

Hosenfelds Gemeindevorstand wird mit dem Osnabrücker Unternehmen Prowind Solar verhandeln, das „Am Stickelstein“ bei Blankenau einen Solarpark mit sechs Megawatt Leistung errichten will. Weitere Anfragen wegen Freiflächen-Anlagen werden zurückgestellt.

Weiterlesen:  Fulda: Unternehmen will Freiflächen-Solaranlage bei Blankenau errichten

Infoveranstaltung zu Windenergie am »Fernewald« am 25. November | Giessener Anzeiger

Die Informationsveranstaltung beginnt am 25. November um 18 Uhr in der Fernwaldhalle in Fernwald, Oppenröder Str. 1. Einlass ist ab 17. 30 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Um das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes an diesem Abend wird gebeten.

Mehr erfahren: Infoveranstaltung zu Windenergie am »Fernewald«

Ist die Rhön bald kein “Land der offenen Fernen” mehr? – Osthessen|News

In Zeichen von Energie- und Klimakrise gerät auch der Ausbau von Windkraftanlagen verstärkt in den Fokus der Überlegungen. Dabei gibt es in unserem Nachbarbundesland Thüringen aktuell heftige Diskussionen über eine neue Verordnung zum Unesco-Biosphärenreservat Rhön. Diese weist nach Ansicht des “Rhönforums” gravierende Mängel auf. Besonders dem Bau von Windkraftanlagen in der Schutzzone wird eine klare Absage erteilt.

Weiterlesen: Ist die Rhön bald kein “Land der offenen Fernen” mehr? – Osthessen|News