Standpunkt eines Geologen zum menschengemachten Klimawandel

25 einfache Punkte, die zeigen, dass Kohlendioxid keine globale Erwärmung verursacht

Bildquelle: shutterstock                       Hauptverantwortlich für den Klimawandel: Sonne

»Wir müssen dringend den „Kohlendioxid als Schadstoff“-Schwindel aufdecken, der unseren Kindern aufgezwungen wird, unseren Enkeln, Nichten und Neffen – in Schulen, an Universitäten, von Regierungen und Massenmedien weltweit, und ihn in penibel wahrhaftigen Begriffen bloßstellen, die von der Öffentlichkeit leicht verstanden werden können – inklusive der Jugendlichen selbst. Hier sind die 25 Punkte, die die Unschuld von Kohlendioxid beweisen…«

Weiterlesen bei EF-Magazin.de

Kachelmann : “Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima falsch oder erfunden”

Frage von Meedia an Wetterfrosch Kachelmann: Wenn man Medien wie Bild, FAZ und “Tagesschau” diese Woche verfolgt hat, steht uns ein weiterer Dürre-Sommer wie im vergangenen Jahr bevor … müssen wir jetzt alle Angst haben?

Antwort: Nein, alle diese Meldungen sind frei erfunden.

Alles lesen

Wenn „Klimaexperten“ und „Energiewendeexperten“ Fragen zum Klimawandel und zur Energiewende nicht beantworten können …

Science Skeptical Blog – Von Michael Krüger

Die Bilder sprechen für sich. Demonstrieren für das Klima macht wohl bei norddeutschem Schmuddelwetter keinen Spaß.

Am 15.0.3.2019 haben Fridays for Future und ein Klimaschutzbüdnis bestehend aus Vertreter*innen von BUND, Greenpeace, FossilFree, Bremer SolidarStrom, KlimaWerkStadt, klimaschutz- jetzt!…… zu einer Klima-Großdemo um 12 Uhr und einer Klima-Mahnwache um 17 Uhr auf dem Bremer Marktplatz aufgerufen. Anlässlich dieses Vorhabens hatte Michael Krüger den Mitwirkenden einige kritische Fragen gestellt.

Hier das Ergebnis:

Geschrieben hatte ich an die stellvertretende Geschäftsführerin des BUND Bremens, welche den Bereich Klima- und Umweltschutz leitet, sowie deren Chef. Sowie an die Sprecherin der Grünen für Jugend- und Subkultur/ Ex-Landesvorsitzende der Grünen und Expertin für Nachhaltigkeit, sowie an die Fraktionsvorsitzende der Grünen und Sprecherin für Umwelt und Energie, sowie den Ökostromanbieter Solidarstrom Bremen, sowie Greenpeace, sowie die KlimaWerStadt Bremen, an der eine ehemalige Mitarbeiterin des AWI und PIK arbeitet, sowie an die IL Bremen, die mit der KlimaWerkStadt bei Ende Gelände und Fridays for Future mitwirkt, sowie Kohleausstieg Bremen.

Hier das Schreiben als PDF-Datei.

Folgende Antwort habe ich daraufhin erhalten. ...

Alles lesen

Schneebruch – Ein Indiz für den Klimawandel?

Der heftige Wintereinbruch in Teilen Oberbayerns und den ostbayerischen und östlichen Mittelgebirgen überraschte viele Menschen.

Noch im Herbst 2018 wurde vor einem niederschlagsarmen Winter mit katastrophalen Folgen für die Land- und Forstwirtschaft gewarnt. Seit Jahrzehnten sinke nämlich die Schneemenge, der Winter würde sogar in den bayerischen Bergen schrumpfen, man müsse Abschied vom weißen Winter nehmen


*Bitte Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild WEITERLESEN!

Hessenschau: Klimawandel in Ulrichstein angekommen?

Hausgemachtes Problem wird kurzerhand dem Klimawandel angelastet, weil’s so bequem ist!

Wie ist das möglich, dass gerade Ulrichstein trotz seiner 56 Windkraftanlagen in seinem Städtchen mit 3000 Einwohner nichts gegen den Klimawandel erreicht? Helfen die Windmühlen gar nicht? Oder verursachen sie sogar die Wasserprobleme in Hessens höchstgelegenen Städtchen?

Weiterlesen auf ww-vb

Filmvorführung in Korbach “Der Bauer und sein Klima” am 21. September 2018

“Windveto Waldeck Frankenberg” lädt zur Filmvorführung
“Der Bauer und sein Klima” ein. Der Eintritt ist frei!

Freitag, 21. September 2018 um 19:30

Bürgerhaus Korbach
Kirchstraße 7,
34497 Korbach (Karte)

„Filmvorführung in Korbach “Der Bauer und sein Klima” am 21. September 2018“ weiterlesen