Der Rückbau der Kernenergie kostet nicht nur Geld, sondern auch CO2-Emissionen | TE

Schlimm genug, dass die CO2-freie Energie der abzuschaltenden Atomkraftwerke durch CO2-Schleudern ersetzt werden muss. Für „Rückbauaktivitäten“ werden aber noch zusätzliche Energiequellen benötigt. Die Energiewende mutiert so zum Schildbürgerstreich.

Der Rückbau der Kernenergie kostet nicht nur Geld, sondern auch CO2-Emissionen

Weiterlesen: Der Rückbau der Kernenergie kostet nicht nur Geld, sondern auch CO2-Emissionen

TheRepublic | Deutschland auf dem Irrweg: Ein Plädoyer für mehr Realismus

Leider werden in Deutschland große Themen oft ideologisch aufgeladen und wenig sachlich diskutiert. Es geht nicht darum fachlich effiziente Lösungen für Probleme zu finden, sondern das vermeidlich moralisch Richtige zu tun – so auch bei der Kernkraft.

Weiterlesen: TheRepublic | Deutschland auf dem Irrweg: Ein Plädoyer für mehr Realismus

Deutsche Klimapolitik bereitet östlichem Nachbarn Kopfschmerzen – EURACTIV.de

Drei der sechs verbliebenen deutschen Kernkraftwerke wurden in der vergangenen Woche angeschaltet, was der Tschechischen Republik große Kopfschmerzen bereitet. Prag bezeichnete den deutschen Atomausstieg als „radikalen Schritt“, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Energiepreissteigerungen.

Weiterlesen: Deutsche Klimapolitik bereitet östlichem Nachbarn Kopfschmerzen – EURACTIV.de

Professor prangert Pläne zur Energiewende an: “Politik lügt sich in die Tasche” – FOCUS Online

Professor Dr. Stefan Kooths hält nicht viel von den deutschen Pläne zur Energiewende. Der kommissarische Chef des Instituts für Weltwirtschaft kritisiert vor allem, dass die noch funktionsfähigen Atommeiler lediglich ersetzt werden sollen. “Die Politik lügt sich in die Tasche” schimpft Kooths.

Weiterlesen: Professor prangert Pläne zur Energiewende an: “Politik lügt sich in die Tasche” – FOCUS Online

Umfrage zur Atomkraft-Abschaltung: Mehrheit dagegen | TE

Während zum Jahreswechsel drei deutsche Kernkraftwerke gleichzeitig vom Netz gingen, kippt in der Bevölkerung die Stimmung gegen den Ausstieg, in Deutschland und in der EU.

Umfrage zur Atomkraft-Abschaltung: Mehrheit dagegen

Weiterlesen: Umfrage zur Atomkraft-Abschaltung: Mehrheit dagegen

Broders Spiegel: Sauberer Strom durch Selbstbetrug – ACHGUT.COM

Als Moralweltmeister schalten wir Atomkraftwerke ab und sind empört, dass die EU neue Atomkraftwerke für nachhaltig erklären will. Doch wenn uns der Strom dann fehlt, freuen wir uns, wenn die Nachbarn liefern.

Quelle: Broders Spiegel: Sauberer Strom durch Selbstbetrug – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Wie in Russland über die grüne Energiepolitik und den deutschen Atomausstieg berichtet wird | Anti-Spiegel

Dass in der deutschen Politik Ideologie längst wichtiger ist als alle Fakten, ist nicht wirklich neu. Interessant ist es aber, wenn man über den Tellerrand schaut und sich anhört, wie Medien außerhalb Deutschlands darüber berichten. Um das aufzuzeigen, habe ich einen Beitrag aus den Abendnachrichten des russischen Fernsehens vom 1. Januar übersetzt.

Weiterlesen: Wie in Russland über die grüne Energiepolitik und den deutschen Atomausstieg berichtet wird | Anti-Spiegel

Politische Wissenschaft liefert erwartete Ergebnisse – TE Wecker am 27. Dezember 2021

In dieser Woche „TE Weihnachtswecker“ ++ Heute: Kritik an Ethikkommission zum Atomausstieg: Vereinnahmung durch die Regierung ++ Zum Ende dieses Jahres werden unter anderem drei weitere Kernkraftwerke abgeschaltet. Die Grundlagen dazu wurden bereits vor zehn Jahren gelegt. Eine Ethikkommission lieferte die Rechtfertigung. Gespräch mit Prof André Thess: Leitbild unabhängiger Wissenschaft nicht gerecht geworden ++

Quelle: Politische Wissenschaft liefert erwartete Ergebnisse – TE Wecker am 27. Dezember 2021

Deutschland, ein energiepolitischer Geisterfahrer | AGEU

Jeder kann sich selbst davon überzeugen: Es geht nicht mehr um die Frage, ob die Kernkraft global eine Zukunft hat, sondern welche Entwicklung zum Zuge kommt. Die Preiskapriolen auf dem Energiemarkt, die sichere Verfügbarkeit fossiler Brennstoffe, neuerdings von Gas und mehr noch der Verzicht hierauf, um die Decarbonisierung voranzutreiben und selbstverständlich die Unzuverlässigkeit der erneuerbaren Energien unabhängig von deren Kapazität, sind die wesentlichen Gründe für eine Neubewertung der Kernkraft.

Alles lesen