Das ABC von Energiewende und Grünsprech 103 – Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz | TE

Von Frank Hennig

E wie Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz (EKWG), das

Im liberalisierten Strommarkt reihen sich Kraftwerke nach ihren Grenzkosten ein. Je nach Bedarf und Preis kommen sie zum Einsatz oder auch nicht. Das regelte früher der Markt und eines wie oben angeführten Gesetzes bedurfte es nicht. Nun wird seit vielen Jahren in den Markt hineingegrätscht, es wird gefördert und verboten, was das Zeug hält. EEG-begünstigte Anlagen werden per Einspeisevorrang zwangsweise in den Markt gedrückt, konventionelle Kraftwerke werden durch Sonderlasten wie den CO2-Zertifikatehandel belastet oder gleich ganz verboten.

Das ABC von Energiewende und Grünsprech 103 – Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz

Weiterlesen: Das ABC von Energiewende und Grünsprech 103 – Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz

Woher kommt der Strom? 24. Analysewoche 2022 – Preissprünge – ACHGUT.COM

In der 24. Analysewoche importiert Deutschland jeden Tag Strom. Nur über Mittag gibt es genügend selbst produzierten Strom. Der günstig verkauft werden muss. Der importierte Strom hingegen kostet richtig viel Geld.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? 24. Analysewoche 2022 – Preissprünge – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Verpflichtung auf Photovoltaikanlagen auf allen Dächern | EIKE

Von vielen unbemerkt, denken unsere Politiker nun auch über eine Verpflichtung nach, dass Dächer von Gebäuden, sowohl öffentlich wie auch privat, mit einer Solaranlage ausgestattet sein müssen. Unsere Ampel Regierung hat im Koalitionsvertrag geschrieben: „Alle geeigneten Dachflächen sollen künftig für die Solarenergie genutzt werden. Bei gewerblichen Neubauten soll dies verpflichtend, bei privaten Neubauten soll es die Regel werden“.

Weiterlesen: Verpflichtung auf Photovoltaikanlagen auf allen Dächern | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

EU-Energieminister einigen sich auf schnelleren Ausbau der Erneuerbaren | ET

Die Energieminister der EU-Länder haben sich auf strengere Vorgaben beim Ausbau erneuerbarer Energien und bei Energieeinsparungen geeinigt. Erneuerbare Energien sollen nun „als verbindliches EU-weites Ziel“ 40 Prozent des Energiemix bis zum Jahr 2030 ausmachen, teilten die Mitgliedstaaten am Montag in Luxemburg mit. Derzeit liegt das vorgeschriebene Ziel bei 32 Prozent.

Weiterlesen: EU-Energieminister einigen sich auf schnelleren Ausbau der Erneuerbaren

EU-Energieminister: Gasspeicher auf 80 Prozent auffüllen | ET

Die Energieminister der EU-Länder haben sich auf eine Vorgabe zum Auffüllen der Gasspeicher in der EU zu 80 Prozent bis zum kommenden Winter geeinigt. Damit solle sichergestellt werden, „dass die Gasspeicherkapazitäten in der EU trotz der Störungen auf dem Gasmarkt vor dem Winter aufgefüllt werden“, teilten die Mitgliedstaaten am Montag in Luxemburg mit.

Weiterlesen: EU-Energieminister: Gasspeicher auf 80 Prozent auffüllen

Gaskraftwerke produzieren Rekordstrommenge – Blackout News

Obwohl Russland die Gaslieferungen nach Deutschland gedrosselt hat, haben deutsche Gaskraftwerke im Mai 4000 GWh Strom erzeugt. Das ist ein neuer Rekordwert für den Monat Mai. Parallel dazu ruft Robert Habeck die Bundesbürger auf, Energie zu sparen.

Weiterlesen: Gaskraftwerke produzieren Rekordstrommenge – Blackout News

Experten: Nachbesse­rungs­bedarf bei Gesetz zum Wind­kraftausbau | Anhörung

Trotz grundsätzlicher Zustimmung zu den Zielen des Gesetzentwurfes der Koalitionsfraktion „zur Erhöhung und Beschleunigung des Ausbaus von Windenergieanlagen an Land“ (20/2355) sehen Experten Nachbesserungsbedarf. Das wurde während einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Klimaschutz und Energie am Freitag, 24. Juni 2022, deutlich.

Weiterlesen: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2022/kw25-pa-klimaschutz-energie-windkraft-899622

Gesetzentwürfe zum be­schleunigten Aus­bau von Windenergieanlagen | 1. Lesung

Der Bundestag hat sich am Freitag, 24. Juni 2022, in erster Lesung mit Gesetzentwürfen der Koalitionsfraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP „zur Erhöhung und Beschleunigung des Ausbaus von Windenergieanlagen an Land“ (20/2355) und „zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes“ (20/2354) befasst. Die erste Initiative wurde im Anschluss an die gut halbstündige Beratung in den Ausschuss für Klimaschutz und Energie überwiesen, die zweite in den Umweltausschuss.

„Gesetzentwürfe zum be­schleunigten Aus­bau von Windenergieanlagen | 1. Lesung“ weiterlesen

Habecks Gas-Alarm ist schwerer Schlag für die Solarindustrie – ACHGUT.COM

Europas letzter Solarglas-Hersteller bereitet sich nach Habeck-Entscheidung auf einen möglichen Produktionsstopp vor.

Weiterlesen: Habecks Gas-Alarm ist schwerer Schlag für die Solarindustrie – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Atomkraft: EU-Kommissar rät Deutschland zu längeren AKW-Laufzeiten – WELT

EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton fordert Deutschland auf, die verbleibenden Kernkraftwerke länger am Netz zu lassen. Dies könne ein wichtiger Schritt gegen die drohende Energieknappheit sein.

Weiterlesen: Atomkraft: EU-Kommissar rät Deutschland zu längeren AKW-Laufzeiten – WELT

Um Habeck wird es eng im Energiestreit: Müssen wir im Winter frieren? – FOCUS Online

Deutschland hat ein Energie-Versorgungsproblem. Denn es fehlt vor allem eins: Gas. Damit kein kalter Winter droht, sind vor allem Union und FDP für eine Verlängerung der Atomkraftwerke. Ein Punkt, bei dem die Grünen sich jedoch wenig kompromissbereit zeigen. Dabei könnte gerade Habeck unter Druck geraten.

Weiterlesen: Um Habeck wird es eng im Energiestreit: Müssen wir im Winter frieren? – FOCUS Online

CDU-Wirtschaftsflügel: Bei Atomkraft über Schatten springen – The Germanz

Der Wirtschaftsflügel der CDU hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) angesichts der Gaskrise aufgefordert, einer Laufzeitverlängerung der verbliebenen drei Atomkraftwerke in Deutschland zuzustimmen.«Bevor Bürger im Kalten sitzen und Betriebe stillgelegt werden, muss die Bundesregierung über ihren Schatten springen. Dazu gehört auch eine Verlängerung der Laufzeit der Kernkraftwerke», sagte die Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) der CDU, Gitta Connemann in Berlin.

Weiterlesen: CDU-Wirtschaftsflügel: Bei Atomkraft über Schatten springen – The Germanz

Nord Stream 2: Enteignungsplänen der Bundesregierung für Moskau im Zweifel »Fall für die Anwälte« – DER SPIEGEL

Die Bundesregierung prüft nach SPIEGEL-Informationen, den deutschen Abschnitt der Erdgaspipeline Nord Stream 2 umzufunktionieren. Sollte es dazu kommen, sagt ein Kremlsprecher, sei das erst einmal rechtlich zu bewerten.

Weiterlesen: Nord Stream 2: Enteignungsplänen der Bundesregierung für Moskau im Zweifel »Fall für die Anwälte« – DER SPIEGEL