Video: CFK in Windkraftanlagen – “Fiese Fasern” und ihre Gefahren

Stephan Stallmann, der Sprecher der BI “Keine Windkraft im Emmertal e.V.”, ist zu Gast im Interview bei Joachim Stracke von “Radio aktiv” aus Hameln. Sie sprechen über die Gefahren von CFK in Windkraftanlagen. Auslöser dieser Diskussion sind vor allem die Abstürze mehrerer Fluggeräte der Bundeswehr und der aufwändige Umgang mit den Unglücksorten.

Studie: Einfluss von Windenergieanlagen auf die Gesundheit der Einwohner

Der Hausarzt Dipl. med. Timm hat in einer Untersuchung sämtlicher Anwohner des in der Nähe der Stadt Pekun gelegenen Ortsteils Büssow die Auswirkungen der andauernden Emissionen von 12 benachbarten Windenergieanlagen auf die Bewohner dokumentiert. Er fand eine alarmierende Zahl von Erkrankten mit allen bekannten Symptomen.

Lesen Sie die Ausführungen von Dipl. med Heinz Timm zu seiner Untersuchung:

Quelle und Download windwahn.com

Fazit: Bis zu Zweidrittel der Bevölkerung durch Windkraftanlagen in über 1000 m Entfernung erkrankt

Windkraft ist Gewalt – ACHGUT.COM

Von Dushan Wegner

Die Evolution hat uns so geschaffen, dass der Blick auf den Horizont uns glücklich macht. Windkraft zerstört Horizonte. Dank Windkraft leben Menschen wie mitten in einem Kraftwerk, depressiv und nervös unter rotierenden Stahlmonstern. Windkraft ist Gewalt.

Weiterlesen: Windkraft ist Gewalt – DIE ACHSE DES GUTEN

Schwalmstadt/Hessen: Lärm “wie ein Hubschrauber” – Familie lebt neben Windpark | HNA

Windparks bei Immichenhain Quelle: HNA

(…) Windrad-Geräusche mit Hubschrauber vergleichbar Er vergleicht die Geräusche mit dem Lärm, den in der Luft stehende Hubschrauber erzeugen. Auch registrieren die Bernhardts keinen bestimmten Rhythmus, in dem sie den Lärm wahrnehmen. Häufig sei es morgens laut, vielleicht auch vermehrt, wenn es neblig ist und bei Sturm. (…)

Alles lesen: Schwalmstadt/Hessen: Lärm “wie ein Hubschrauber” – Familie lebt neben Windpark | Schwalm-Eder-Kreis | HNA

Kreativer Umgang mit der Wahrheit: „Mein Windpark ist auch nur 900 Meter entfernt“

Von Manfred Knake

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies und Ministerpräsident Stephan Weil haben sich gegen die geplante Regelung zum Mindestabstand von 1.000 Metern zwischen Windrad und Wohnbebauung ausgesprochen. Sie argumentieren damit, ebenfalls an Windkraftanlagen zu wohnen und sich nicht gestört zu fühlen. Schauen wir uns das mal näher an.

Mehr erfahren bei achgut.com

Gefahr Wirbelschleppen: Pulsierend und langlebig energiehaltig

Der Artikel der wissenschaftlichen Beiräte der DSGS e.V.  Dipl. Ing. Jürgen Wagner und Dr. med. Stephan Kaula bringt neue bahnbrechende Erkenntnisse ans Licht und sollte weit verbreitet werden!

Download

Die Videos zu den Erfahrungen Betroffener und Erkrankter an Windkraftschall von Heike und Stephan Kaula finden Sie hier: https://dsgs.info/VIDEOS/DSGS-e-V-Betroffenen-Videos/

Mit Dank an windwahn.com

Studie: Gesundheitsgefährdung im Nahfeld von Windkraftanlagen

In der aktuellen Diskussion zu den Mindest-Abständen der Windräder geht es um die Frage, ob die nicht hörbaren tieffrequenten Schallwellen im Umfeld eines Windrades unser Nervensystem anregen und so zu den von Anliegern beklagten gesundheitlichen Problemen führen können.

In folgender Kurzfassung  hat Dr.  Wolfgang Hübner auf der Grundlage der Schalldruckmessungen von Ceranna und einem einfachen Experiment zur Bestimmung der Ansprechschwelle des Tastsinns, den Zusammenhang zwischen den vom Windrad abgestrahlten Schalldruckwellen und den vielfältig von Anwohnern berichteten Gesundheitsproblemen dargestellt.

Download (PDF, 464KB)

Mit Dank an Dr. Wolfgang Hübner, Bad Wurzach

Windpark Obbach: Ausgelaufenes Getriebeöl einer Windkraftanlage erforderte Feuerwehreinsatz

Bildquelle: Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt

Nicht nur alte Autos, auch neue Windräder können Öl verlieren, wenn plötzlich das Getriebe leckt. Im Obbacher Windpark ist das geschehen. Aus einer der fünf Anlagen ist Öl ausgelaufen. Die Polizeiinspektion Schweinfurt, die vor Ort ermittelt hat, spricht von mehreren hundert Litern. “Maximal 700 Liter”, so Polizeihauptkommissar Alexander Benkert.

Weiterlesen: Mainpost Windpark Obbach: Masteranlage verlor Getriebeöl

Hardheim-Gerichtstetten: Windrad-Teil stürzt herunter

Am Wochenende hat sich ein Teil einer Windkraftanlage bei Hardheim-Gerichtstetten (Neckar-Odenwald-Kreis) gelöst. Das rund 120 Kilo schwere Segment war aus einem Rotorblatt herausgebrochen und heruntergestürzt.

Mehr erfahren in der Rhein-Neckar-Zeitung

Dänemark will Nachbarn von Solar- und Windkraftanlagen für ihre “Unannehmlichkeiten” bezahlen

Nach einer Pressemitteilung des dänischen Ministeriums für Klima, Energie und Versorgung hat man mit neun Parteien eine Übereinkunft für bessere Bedingungen für die Nachbarn erneuerbarer Energie erzielt.

Unter anderem  sollen Windkraftanlagen im Abstand der vierfachen Höhe der WKA von Wohnsitzen platziert werden.

Weiterlesen bei windwahn.com