Neues Video der DSGS e.V.: Leistungseinbruch von Sportlerin durch Windräder

Selbst Sportler erleben unter der Einwirkung des Infraschalls von Windrädern massive Leistungseinbrüche.

Was passiert da mit älteren Menschen und Menschen mit Vorschädigungen, Patienten mit Herzschwäche? Dieser Großversuch an der Bevölkerung ist menschlich und moralisch verwerflich und politisch mehr als verantwortungslos!

 

 

Wer Wind erntet . . . (1)

Von Frank Hennig

Im 1. Teil zu folgenden Themen:
Infraschall, Wertverlust von Immobilien, Betroffene Tierwelt und Fledermäuse und Insekten

 

Wer Wind sät, werde Sturm ernten, sagt der Volksmund. Aber auch wer Wind erntet und in Elektrizität verwandelt, kann für Sturm sorgen. Bei Anwohnern, echten Natur- und Umweltschützern, betrogenen Investoren und schamlos abkassierten Stromkunden.

Es gibt nur einen wirklichen Schutz vor dem Infraschall der Windkraftanlagen – Windstille.


*Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel.

Emsdorf: Bis zu acht weitere Windkraft-Monster geplant?

Auf einem Emsdorfer Feld stehen bereits drei Windräder. Es könnten demnächst ungleich größere Anlagen hinzukommen. Die Investoren wollten acht weitere Windräder der Drei-Megawatt-Klasse mit einer Nabenhöhe zwischen 180 und 190 Metern Höhe bauen”, so der Bürgermeister.

Nur fünf der acht vorgesehenen Windräder stünden auf Flächen, die von Stadt und RP gleichermaßen anerkannt würden.

Diese Details sind dazu angetan, bei den Anwohnern in Langenstein und Emsdorf die Alarmglocken läuten zu lassen.

Alles lesen in der Oberhessischen Presse

Brandenburg: Windkraftanlage komplett abgebrannt

Havarie Nr. 13 in diesem Jahr!

Foto: Wolfgang Rakitin

Heckelberg (MOZ) Aus noch ungeklärter Ursache ist in der Nacht zu Karfreitag ein Windrad zwischen Heckelberg (Märkisch-Oderland) und Trampe (Barnim) komplett abgebrannt. Wie der Amtswehrführer des Amtes Falkenberg-Höhe auf MOZ-Nachfrage an Karfreitag mitteilte, erfolgte der Alarm gegen Mitternacht. Bis in die Morgenstunden des Feiertages waren die Einsatzkräfte der Amtswehr mit rund 50 Leuten im Windpark zugegen, um das Gebiet weiträumig abzusperren.

„Das Maschinenhaus stand in rund 100 Metern Höhe in Flammen, als wir ankamen“, so Müller weiter. Und übt Kritik an den unklaren Zuständigkeiten: Über Stunden haben seine Leute und die Leitstelle versucht, herauszufinden, wer für die Anlagen zuständig ist. „Die Firmen verdienen sehr viel Geld damit. Und wenn etwas passiert, müssen sich Menschen im Ehrenamt darum kümmern.“ Und fordert von der Landesregierung das Erstellen einer Rettungskette mit klar definierten Zuständigkeiten. „Erst um 5 Uhr morgens hatten wir jemanden von der norddeutschen Firma am Telefon.“<<

Kompletten Artikel in der MOZ lesen

 

 

 

Neues Video der DSGS e.V.: Bürgermeister ist Windkraftbetreiber, und Bürger werden krank

Wenn der Bürgermeister das große Windkraft-Geld kassieren kann, dann spielen einzuhaltende Abstände wohl keine Rolle mehr. Wie die horrenden “Pachtgebühren” für Windradstandorte (zwischen 30 und 80 Tsd Euro/Jahr für 20 Jahre garantiert!) verführen.

Die einen werden Millionäre, die anderen werden ihres Lebens nicht mehr froh. Windenergie bringt die Spaltung bis in die kleinsten Ortschaften.

Bisher veröffentlichte Videos unter:

und https://www.youtube.com/channel/UCkoHNBKOoDUQmkHzA0ox86w/videos

Neues Video der DSGS e.V.: Ruhelos durch Windräder

Und immer wieder ist zu hören: -Nach dem Repowering finde ich keine Ruhe mehr-. Die Windkraft raubt Natur und Mensch den Frieden.

Bisher veröffentlichte Videos unter:

Video-Serie des DSGS e.V.: Schallopfer berichten

und https://www.youtube.com/channel/UCkoHNBKOoDUQmkHzA0ox86w/videos

Windenergie, Infraschall und das Schweigen im Umwelt-Bundesamt

Kürzlich erschien im Deutschen Ärzteblatt eine Übersicht zum Thema Windenergie und Infraschall. Festgestellt wurde, daß jene Länder besonders wenig nach Gesundheitsrisiken forschen, die am meisten Windräder haben. So seien in Deutschland, der drittgrößten Windrad-Nation der Welt, lediglich zwei (medizinische) Studien durchgeführt worden. Besonders desintereesiert ist das Umweltbundesamt.


*Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel.

Glasfasersplitter sorgen bei Bauern für Ratlosigkeit

Borchen (WB). Auch zwei Monate nach der Havarie eines Windrades in Borchen-Etteln herrscht Ratlosigkeit unter den betroffenen 60 Landwirten. Die erste Ernte auf etwa 50 Hektar muss nach dem seit Montag vorliegenden Gutachten entsorgt werden, weil von den Kleinstsplittern im Boden eine »erhebliche Gefahr« für die Tiere ausgehe.

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3287707-Nach-Windradunfall-in-Borchen-60-Landwirte-koennen-Weiden-und-Aecker-nicht-nutzen-Glasfasersplitter-sorgen-bei-Bauern-fuer-Ratlosigkeit?fbclid=IwAR3OZUDunNsw2AUoACWo22rUtoA0LmQ9JcU1xxUHuNa0sJyQxEJ6Y6CJngI

Wenn Carbon brennt – Achtung Gesundheitsgefahr !!!

Carbonfasern gelten als der Stoff der Zukunft. Die Fasern werden erst gewoben, dann gebacken. Es entsteht ein Super-Material, strapazierfähig, formbar und dabei leichter als Stahl. Doch wenn es brennt, kann das gefährliche Folgen haben.

Auch Rotorblätter von Windkraftanlagen werden aus dem Material gebaut.

Windräder vor Rostock-Warnemünde: Das sagen Einheimische und Urlauber

Nichts als Meer, Möwen und Schiffe: Das sind Anwohner und Urlauber vom Strand in Rostock-Warnemünde gewohnt. Mit der Entscheidung des Bundes für ein Offshore-Windkraft-Testfeld könnte damit Schluss sein.

Die Ostsee-Zeitung hat Reaktionen dazu eingesammelt.

Neues Video der DSGS e.V.: Nach Repowering Arbeiten und Schlafen kaum möglich

Mittelständischer Unternehmer kann sein Geschäft wegen Windkraft kaum noch aufrecht erhalten. Nicht nur Vögel und Natur werden dort vergrämt, wo die Windkraft floriert.

Bisher veröffentlichte Videos unter:

Video-Serie des DSGS e.V.: Schallopfer berichten

und https://www.youtube.com/channel/UCkoHNBKOoDUQmkHzA0ox86w/videos

Neue Videos der DSGS e. V.

Wenn die großen Windräder kommen…Repowering
Und immer wieder dieselbe Aussage, mit den großen Windrädern fängt das Leiden an und das Leben ist nicht mehr so wie zuvor.


3 km Entfernung reichen nicht, erschütternder Bericht eines Windkraftopfers
Typische schwere Nebenwirkungen von Windenergieanlagen


Windräder bedrohen Existenz von Betrieb; Aus eigenem Haus vertrieben
Ein mittelständisches Unternehmen wird durch Schall und Infraschall in der Existenz bedroht. Das Wohnhaus des Unternehmers auf dem Betriebsgelände wurde schon verlassen, die Angestellten werden krank. Und niemanden scheint das zu interessieren.


Bisher veröffentlichte Videos unter:

Video-Serie des DSGS e.V.: Schallopfer berichten

und    https://www.youtube.com/channel/UCkoHNBKOoDUQmkHzA0ox86w/videos

Lärm durch Windkraft: Anwohner genervt

NDR – Markt vom 01.04.19
Ein monotones Brummen, das niemals aufhört – mit diesem Geräusch leben Anwohner rund um den Windpark Kammersand in Niedersachsen jeden Tag. Sechs Windräder stehen dort, jedes ist fast 200 Meter hoch. Seitdem die Anlage vor knapp einem Jahr errichtet wurde, fühlen sich viele Anwohner dauerhaft gestresst.

Nortorf: Erneut Flügel von Windkraftanlage abgerissen

Bereits der 12. Unfall in diesem Jahr!

In der Nacht zum Mittwoch, 03.04.2019 hat sich an einem Windrad in Nortorf ein Flügel aus seiner Verankerung gelöst oder ist abgebrochen. Anwohner haben nach einem lauten Knall die Polizei verständigt.

Der 55 Meter lange Flügel, der erst wenige Jahre alten Windkraftanlage stürzte auf ein angrenzendes Feld, das daraufhin großräumig abgesperrt wurde.

Erst vor etwa drei Wochen, am 14. März, war auf dem Nachbarfeld bei einer Windkraftanlage ein Flügel abgerissen und rund 60 Meter weit geflogen.

Schleswig-Holstein Magazin – 03.04.2019


„Nortorf: Erneut Flügel von Windkraftanlage abgerissen“ weiterlesen