Windkraftanlage bei Dornum abgebrannt

Foto (C): Manfred Knake

Den starken Winden der beiden Stürme „Xavier“ und „Herwart“ hatte sie noch getrotzt – am Montagmorgen (30.10.2017) wurde eine Windkraftanlage in Westerholt dann Opfer der Flammen.

 

Mehr erfahren: http://www.wattenrat.de/2017/10/30/windkraftanlage-bei-dornum-abgebrannt/

und https://www.nwzonline.de/friesland/blaulicht/westerholt-spektakulaeres-feuer-windrad-in-westerholt-niedergebrannt_a_32,1,934141708.html

Feuerwehrgroßübung am Windpark Klosterstein: Blitzeinschlag

Nüchterne Bilanz

Zu einer Großübung aller Feuerwehren der Gemeinde Ludwigsau und dem Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) mit dem Großtanklöschfahrzeug (GTLF) der Feuerwehr Rotenburg/F, Kreis Hersfeld-Rotenburg, rückten die Wehren am Morgen des Tages der Deutschen Einheit nach Hainrode zum dortigen Windpark aus.

Eine eher nüchterne Bilanz zog Gemeindebrandinspektor Thorsten Ernst dazu und stellte fest, man habe als Feuerwehr nur sehr begrenzte Möglichkeiten bei einem solchen Schadensfall an diesen hohen Windkraftanlagen. Sollte mal die Turbine eines Windrades brennen, habe man wegen der Höhe keine Möglichkeit einer wirkungsvollen Brandbekämpfung, da bleibt den Feuerwehren nur die Lage aus sicherer Entfernung zu beobachten, man müsse einfach zuschauen wie das Windrad abbrennt.

Kompletten Beitrag lesen: https://osthessen-news.de/n11571691/feuerwehrgrossuebung-am-windpark-klosterstein-blitzeinschlag.html

Japanische Windkraftanlage begeht Selbstverbrennung in Sichtweite des Kernkraftwerks

Manchmal schreibt das Leben Geschichten, die man sich so nicht ausdenken kann.

KARATSU, Saga [ist die größte Stadt der gleichnamigen Präfektur Saga auf der Insel Kyūshū, Japan, de.Wiki] – Eine 60 Meter hohe Windkraftanlage in der Nähe eines Kernkraftwerks im nördlichen Kyushu fing am 21. August 2017 Feuer. Durch die Gefahr fallender Teile ergaben sich große Schwierigkeiten für die Brandbekämpfung.

Weiterlesen: https://www.eike-klima-energie.eu/2017/09/06/japanische-windkraftanlage-begeht-selbstverbrennung-in-sichtweite-des-kernkraftwerks/

Video des SAGA-TV

Dänemark: Vestas Prototyp fängt Feuer

Die Gondel einer MHI Vestas V164-Turbine im Osterild-Testzentrum in Westjütland, Dänemark, wurde am 05. August fast vollständig zerstört. Die Brandursache ist noch unklar. Die Feuerwehr konnte wie üblich den Brand nicht löschen und ließ die Anlage kontrolliert abbrennen.

Weiterlesen: http://renews.biz/108063/mhi-vestas-prototype-catches-fire/#.WYbz86-BFw0.facebook

Windrad im Windpark Wörbzig in Flammen

 

Wülknitz (Sachsen-Anhalt)Der Brand einer Windkraftanlage auf einer Ackerfläche zwischen Pfaffendorf und Großwülknitz hat am Dienstagvormittag den Einsatz der Gröbziger Feuerwehr notwendig gemacht.

  • Ursache des Brandes war wahrscheinlich ein Blitzeinschlag
  • Halber Windpark wurde vom Netz genommen

Mehr erfahren: http://www.mz-web.de/koethen/feuerwehreinsatz-am-morgen-windrad-im-windpark-woerbzig-in-flammen-28098672

Gesprengtes Windrad in Nordfriesland fängt Feuer

In der Nähe von Oldersbek (Kreis Nordfriesland) ist am Montagnachmittag ein Windrad in Flammen aufgegangen. Der wirtschaftliche Schaden dürfte sich in Grenzen halten: Die Anlage wurde erst vor Kurzem kontrolliert gesprengt.


Häufig werden alte Windräder abmontiert und in anderen Ländern wieder aufgebaut und genutzt. Müller sagte, man habe sich für die Sprengung der 1,3-Megawatt-Anlagen entschieden, da eine Demontage zu teuer gewesen wäre. Für die Zerstörung des Windrads wurden nach Angaben des Sprengmeisters acht Kilogramm Sprengstoff benötigt.
Mehr erfahren und Videobeitrag: https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gesprengtes-Windrad-in-Nordfriesland-faengt-Feuer,windkraftanlage302.html

Anmerkung: Wird es in 20 Jahren auch in unseren Wäldern so aussehen?

SH: Windkraftanlage brannte bei Fiefbergen

Die dunkle Rauchwolke war am Karfreitag bis Kiel zu sehen: Zwischen Höhndorf und Fiefbergen (Kreis Plön) ist eine Windkraftanlage abgebrannt. Die K47 wurde für den Verkehr gesperrt. Warum die Windkraftanlage in Flammen aufging, ist unklar.

Mehr erfahren: http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Ploen/K47-gesperrt-Windkraftanlage-brennt-bei-Fiefbergen

 

Isselburg: Windrad-Rotoren stürzen brennend zu Boden

Wieder eine Windindustrieanlage abgebrannt! Löschung unmöglich!
Eine Windkraftanlage ist am frühen Sonntagmorgen (28.08.2016)  in Isselburg nahe der A3 in Brand geraten.

Das Windrad, das sich auf einer landwirtschaftlichen Fläche befindet, brannte im Maschinenraum (Kuppel) und an den Rotorblättern in voller Ausdehnung. Es entwickelte sich starker Rauch Richtung A3 im Osten. Zwei Rotorblätter stürzten sogar zu Boden, wodurch Teile eines Maisfeldes und ein Waldstück Feuer fingen. Die Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten der Flammen am Boden.

Windrad im Landkreis Diepholz abgebrannt

Wieder eine Windindustrieanlage abgebrannt! Löschung unmöglich!

Dichter Rauch drang aus dem Bereich des Rotors, brennende Teile stürzten zu Boden. Die Feuerwehr konnte nur zuschauen.

In Scholen im Landkreis Diepholz ist am Freitagmorgen eine Windkraftanlage in Brand geraten. Dichter Rauch und Flammen drangen in luftiger Höhe aus dem Bereich des Rotors, Teile stürzten qualmend und brennend zu Boden. Aufgrund der Höhe waren Löscharbeiten für die Feuerwehr allerdings nicht möglich und auch das Ablöschen der herabgestürzten Teile sei zu gefährlich „Unsere Handlungsmöglichkeiten sind hier sehr beschränkt“, so Kreisbrandmeister Michael Wessels.
Mehr erfahren:
http://www.nwzonline.de/blaulicht/windrad-im-landkreis-diepholz-abgebrannt_a_31,0,3395224777.html#

Der letzte WKA-Brand liegt erst wenige Wochen zurück. Wir berichteten.