Jetzt brennen auch Elektro-Lastenräder – geht nach Baerbock auch das aktuelle Wahlkampf-Symbol der Grünen baden? | EIKE

„Baden gehen“ ist sogar recht wörtlich zu nehmen – die Feuerwehr in Stuttgart mußte ein E-Dreirad in einem Behälter mit 3.000 Litern Wasser kühlen, da ein Lithium-Akku-Brand praktisch nicht löschbar ist.

Jetzt brennen auch Elektro-Lastenräder – geht nach Baerbock auch das aktuelle Wahlkampf-Symbol der Grünen baden?

Weiterlesen: Jetzt brennen auch Elektro-Lastenräder – geht nach Baerbock auch das aktuelle Wahlkampf-Symbol der Grünen baden? | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

In Flammen aufgegangene Batterien von Elektrofahrzeugen verheißen nichts Gutes für den prognostizierten Umsatz | EIKE

Deutschland könnte einen Trend setzen, indem es Elektroautos nicht erlaubt, in Tiefgaragen zu parken

Weiterlesen: In Flammen aufgegangene Batterien von Elektrofahrzeugen verheißen nichts Gutes für den prognostizierten Umsatz | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Feuerwehren warnen vor Elektroauto-Bränden – FOCUS Online

Der Deutsche Feuerwehrverband fordert von der Autoindustrie mehr Unterstützung beim Umgang mit Bränden von Elektroautos. “Die Hersteller werden ihrer Verantwortung für Elektroautos und den damit verbundenen Risiken nach einem Brandereignis bislang nicht ausreichend gerecht”, sagte Peter Bachmeier, Vorsitzender des Fachausschusses Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz der deutschen Feuerwehren.

Weiterlesen: Feuerwehren warnen vor Elektroauto-Bränden: Extremer Wasserverbrauch – FOCUS Online

Großbrand in Bad Soden-Salmünster – FFH.de

Foto: Feuerwehr BSS

Millionenschaden nach einem Großbrand in Bad Soden-Salmünster. Das Feuer zerstörte einen Malerbetrieb und ein Fahrradgeschäft in einem Lagerhallenkomplex in der Spessartstraße.

  • Möglicherweise ist das Feuer in der E-Bike Werkstatt ausgebrochen.
  • Flammen schießen aus der Lagerhalle. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erschwert die Löscharbeiten.

Weitere Informationen: Millionenschaden in Bad Soden-Salmünster – FFH.de

Lesen Sie auch: Großeinsatz in der Nacht: Gewerbehalle in Salmünster in Flammen | Osthessen News

01.09.2021
E-Bike-Akku löste Brand aus

Australien: Riesenbatteriebrand bei Tesla in Moorabool | TE

Von Holger Douglas

Riesenbatterien sind nichts anderes als ein gigantisches Aneinanderpflastern von Lithium-Ionenbatterien, ähnlich wie sie auch in den Elektroautos von Tesla eingebaut werden: eine ins Extreme überdimensionierte alte Technologie, die als Zukunft verkauft wird.

„Australien: Riesenbatteriebrand bei Tesla in Moorabool | TE“ weiterlesen

Hochgiftige Säure bei Brand von Stromspeicher in Märkisch-Oderland ausgetreten | rbb24

In Märkisch-Oderland ist in der Nacht zu Sonntag ein Batteriegroßspeicher in Brand geraten. Die Anlage am Flugplatz Neuhardenberg musste mit einem Großaufgebot der Feuerwehr unter besonderen Schutzvorkehrungen gelöscht werden.

Weiterlesen: Hochgiftige Säure bei Brand von Stromspeicher in Märkisch-Oderland ausgetreten | rbb24

Keine Einzelfälle: E-Bike explodiert, Tesla geht in Flammen auf | TE

In einem Reihenhaus in Bremen standen die Flammen am Mittwoch meterhoch – vom Erdgeschoss bis zum Dach. Die Feuerwehr brauchte fast drei Stunden, um den Brand zu löschen. “Dass die Bewohner noch lebend herauskamen, ist ein Wunder!”, sagte der Anwohner Herbert Theißen gegenüber der Bild. Ursache soll ein E-Bike auf den Stufen des Hauseingangs gewesen sein, das explodierte.

Weiterlesen: Keine Einzelfälle: E-Bike explodiert, Tesla geht in Flammen auf | TE

Solaranlage explodiert – Polnisches Dorf brennt ab

Medienfackel (rs)

Zu einer Katastrophe kam es im Ort Nowa Biala im Süden von Polen, meldet Journalistenwatch. Eine Solaranlage explodierte. Die Flammen vernichteten ein Viertel des Dorfes mit 25 Häusern, Höfen und 50 Wirtschaftsgebäuden. 100 Menschen sind obdachlos. JouWatch verweist auf die Kehrseite der „schönen, neuen, grünen Welt“ der erneuerbaren Energien.

Bild.de berichtete.

▷ POL-FR: Brand mehrerer Elektrofahrzeuge | Presseportal

Polizeipräsidium Freiburg | Staufen

Am heutigen Dienstag, 22.06.2021, gegen 09:00 Uhr, meldeten mehrere Anrufe eine große, schwarze Rauchsäule im Staufender Industriegebiet. Durch einen Anrufer wurde bekannt, dass beim Standort der dortigen Post ein Elektrofahrzeug brennen würde.

Das Zustellfahrzeug der Post hing zuvor an einer Ladestation. Ein Anwohner stellte starke Rauchentwicklung unter dem Fahrzeug fest und warnte sofort die Mitarbeiter der Post. Ein weiteres Postfahrzeug konnte durch einen Mitarbeiter gerade noch aus dem Gefahrenbereeich gefahren werden, bevor die Batterie des rauchenden Fahrzeuges explodierte und das komplette Fahrzeug Feuer fing. Ein weiteres Elektrofahrzeug, welches an derselben Ladesäule angeschlossen war, fing in der Folge ebenfalls Feuer. Letztlich brannten zwei Fahrzeuge vollständig aus, zwei weitere wurden durch die Hitze beschädigt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. 

Weiterlesen: ▷ POL-FR: Brand mehrerer Elektrofahrzeuge | Presseportal

Großbrand in einem Depot für Elektrobusse in Hannover | TE

Von Holger Douglas

Nach einem Großbrand in einem Depot für Elektrobusse in Hannover stellen sich Fragen nach der Sicherheit von Elektrofahrzeugen. Doch die scheint die Politik nicht gerne zu beantworten.

(…) Der Ascheregen war gefährlich, Spezialisten nahmen Luft- und Wasserproben, verunreinigtes Obst und Gemüse sollte nicht gegessen werden, riet die Feuerwehr. (…)

(…) Mit 200 Feuerwehrleuten und 50 Fahrzeugen versuchte die Feuerwehr, zu löschen, was zu löschen war. Doch die Elektrobusse mit ihren Batterien konnten nicht gelöscht werden. Die Akkus explodieren mit lautem Knall und gefährden die Feuerwehrleute, weil sie eine sehr hohe Wärmestrahlung abgeben.  (…)

(…) Weder Brandschutzkonzepte noch versicherungstechnische Fragen in Bezug auf E-Mobilität sind geklärt sind. Und es gibt kein Löschkonzept für Elektrofahrzeuge.

Alles lesen: Großbrand in einem Depot für Elektrobusse in Hannover | TE

Millionenschaden bei Brand in Depot für Elektrobusse in Hannover | The Germanz

HANNOVER – Ein Brand am 05. Juni 2021 in einem Bus-Depot in Hannover hat zu einem Millionenschaden und einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.

„Millionenschaden bei Brand in Depot für Elektrobusse in Hannover | The Germanz“ weiterlesen

Video: Vier E-Busse explodieren an Stromsäule

Heftige Hitze führt zur Explosion!

In einer südchinesischen Stadt parken E-Busse an einer Universität. Plötzlich steigt aus einem der Fahrzeuge dicker Qualm auf. Kurz darauf brennt das Fahrzeug – nach und nach stehen mehr Busse in Flammen! Die Feuerwehr hat alle Mühe, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Nur ein Bus in der Fünfer-Reihe bleibt unversehrt.

Windkraftanlage in Lindewitt abgebrannt | NDR.de – Schleswig-Holstein

Am späten Donnerstagnachmittag ist in Lindewitt (Kreis Schleswig-Flensburg)ein Feuer in einer Windkraftanlage ausgebrochen. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Ein Löschen war nicht möglich.

Mehr erfahren: Windkraftanlage in Lindewitt abgebrannt | NDR.de – Nachrichten – Schleswig-Holstein

Österreich: Erneuter Windrad-Brand im Bezirk Neusiedl – burgenland ORF.at

In Neudorf bei Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) ist Samstagabend aus bisher unbekannter Ursache ein Windrad in Brand geraten. Es ist bereits der zweite derartige Brand innerhalb einer Woche.

Weiterlesen: Erneuter Windrad-Brand im Bezirk Neusiedl – burgenland.ORF.at

Der jetzige Brand ist bereits der zweite innerhalb weniger Tage. Erst am Montag brannte in Gols das Maschinenhaus eines Windrades in mehr als 90 Meter Höhe – mehr dazu in Windrad in Gols brannte.

 

Windkraftanlage bei Neuland brennt – Blaulicht – Stader Tageblatt

Quelle: http://www.cartoonsbyjosh.com/

In einer Windenergieanlage in der Nähe der Ortschaft Neuland ist am Sonnabendvormittag (27.02.2021) ein Brand ausgebrochen. Rauch und Flammen schlugen aus den technischen Anlagen der Rotoren. Die Feuerwehrleute konnten in 51 Metern Höhe nicht eingreifen.

(…) Auch die 200 Liter Öl, die im Bereich des Generators gelagert sein sollen, gingen glücklicherweise nicht in Flammen auf.

Weiterlesen: Windkraftanlage bei Neuland brennt – Blaulicht – Stader Tageblatt