Wegen Infraschall: Borchener klagen gegen Windrad-Betreiber | Radio Hochstift

Das Oberlandesgericht Hamm beschäftigt sich ab 26.04.2022 (13 Uhr) erneut mit dem Thema Windkraft – die Kläger kommen unter anderem aus Borchen. In einer mündlichen Verhandlung wird über den sogenannten Infraschall der Windkraftanlagen diskutiert.

Weiterlesen: Wegen Infraschall: Borchener klagen gegen Windrad-Betreiber | Radio Hochstift

Video: Die verschwiegenen Gesundheitsgefahren der Energiewende | AUF1.TV

„Jedes Windrad, das wir aufstellen, ist ein Symbol für unsere Freiheit“, erklärte Österreichs Energieministerin Leonore Gewessler. Tatsächlich erfährt die Agenda der ökosozialistischen Klimapolitik vor allem im Ukraine-Krieg einen neuen Aufschwung. Nichts kann mehr schnell genug gehen, um sich endgültig von den fossilen Energieträgern zu verabschieden. Dabei wird verschwiegen, dass die grüne Energiewende enorme Risiken und Gefahren mit sich bringt. Vor allem der Ausbau von Windkraft birgt ein beträchtliches Schädigungspotenzial für die menschliche Gesundheit.

Quelle

Infraschall: Neuigkeiten von Prof. Dr. Christian F. Vahl

“Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Bayreuth in heftiger Kritik: haltlose Thesen zur Harmlosigkeit von Infraschall?
 Replik der Autoren W. Roos und C.-F. Vahl zur kritischen Analyse von S. Holzheu, S. Koch und M. Hundhausen

 

“Ministerium erntet viel Kritik für die Bagatellisierung von Infraschallwirkungen (ASU 12/2021)”
 Antwort auf den Beitrag von Bauer und Schertz zum Artikel Roos und Vahl (ASU 07/2021)

 

Die beiden Artikel findet man auf der Webseite der “Arbeitsgruppe Infraschall” unter: https://arbeitsgruppe-infraschall-uni-mainz.de/pages/diskussion.php
Mit Dank an DSGS e.V.

Offener Brief an Bundeskanzler Scholz und Minister| DSGS e.V.

“Wir bitten um Hilfe! – von Windrädern und anderen technischen Anlagen ausgehende Infraschall macht immer mehr Menschen und Tiere krank.

Offener Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundesumweltministerin Steffi Lemke, Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck
Zum Brief

Quelle: Offene Briefe – News | DSGS e.V.

Video: BGR – Infraschallmessungen an Windenergieanlagen

Die BGR hat sechs Wochen lang Infraschall-Messungen am Windpark Gagel in Sachsen-Anhalt vorgenommen. Untersucht wurde, wie groß der störende Einfluss von Infraschall-Signalen ist, die von einzelnen Windenergieanlagen ausgelöst werden. Die Untersuchungen erfolgten entlang eines etwa 3,5 Kilometer langen Profils an insgesamt sieben Messstellen mithilfe von Mikrobarometern. Die hochempfindlichen Geräte kommen bei der Überwachung des Internationalen Kernwaffenteststoppvertrages (CTBT) in der Station IS26 der BGR im Bayerischen Wald zum Einsatz.

Weiter Informationen: https://www.bgr.bund.de/DE/Themen/Erdbeben-Gefaehrdungsanalysen/Seismologie/Kernwaffenteststopp/Projekte/laufend/infraschall_WEA.html?nn=8130568

DSGS e.V.: Erfassungsbogen für Schallbetroffenheit

Die DSGS e.V. hat  einen “Erfassungsbogen zur Schallbetroffenheit durch technische Anlagen” erstellt. Ein Infoblatt ist am Ende angefügt. Diesen Bogen können auch Nichtmitglieder ausfüllen und an den DSGS e.V.  senden.

Download (PDF, 489KB)

Diesen Erfassungsbogen* bitte ausdrucken, ausfüllen und per Post versenden. Bitte vorab eine Kopie anfertigen und verwahren.

* Man findet ihn auch auf der DSGS-Webseite unter: https://www.dsgs-info.de/formulare/

 

Windkraft in Bayern: Abstandregel verfassungswidrig? – Bayern – SZ.de

Der Streit um den Ausbau der Windkraft in Bayern könnte schon bald wieder vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof landen. Sowohl die SPD-Fraktion im Landtag als auch die Grünen und der Bund Naturschutz (BN) erklärten am Donnerstag, dass sie Popularklagen prüfen.

Weiterlesen: Windkraft in Bayern: Abstandregel verfassungswidrig? – Bayern – SZ.de