Neues Video der DSGS e. V.: Windkraft – Großversuch an der Bevölkerung in Ostfriesland

DSGS e.V. rückt mit einer Video-Serie Menschen und Tiere in die Öffentlichkeit.

Die Windkraft hinterläßt ihre Spuren bei Mensch und Tier. Klimaschutz vor Menschenschutz. Profit vor Gesundheit. Propaganda vor Menschlichkeit.

Bisher veröffentlichte Videos unter:

http://www.vernunftkraft-hessen.de/wordpress/2019/02/22/dsgs-e-v-videos-windraeder-machen-krank/

und    https://www.youtube.com/channel/UCkoHNBKOoDUQmkHzA0ox86w/videos

Neues Video der DSGS e.V.: Etteln umzingelt von Windrädern, die krank werden

DSGS e.V. rückt mit einer Video-Serie Menschen und Tiere in die Öffentlichkeit.

Die Windkraft hinterläßt ihre Spuren bei Mensch und Tier. Klimaschutz vor Menschenschutz. Profit vor Gesundheit. Propaganda vor Menschlichkeit.

Bisher veröffentlichte Videos unter:

http://www.vernunftkraft-hessen.de/wordpress/2019/02/22/dsgs-e-v-videos-windraeder-machen-krank/

und    https://www.youtube.com/channel/UCkoHNBKOoDUQmkHzA0ox86w/videos

Studie: Keine signifikante Reduzierung von Infraschall bis zum Entfernungsbereich von 15 km

Finnische Pilot-Studie (englisch) sagt, dass es bis zum Entfernungsbereich von 15 km rund um Wind-Industrieparks keine signifikante Reduzierung von Infraschall und Schädigungen auf Anwohner  gibt!

Man stützt die Ergebnisse dieser „Studie“ u. a. auch mit auf die Vorab-Untersuchungen der Earth and Environmental Science, Los Alamos National Laboratory, Los Alamos, New Mexico, USA und der Sandia National.

Eine deutsche Übersetzung hier: http://www.ww-vb.de/pages/windwahn-fakten/fin-studie-infraschall.php

Original in Finnisch

Infraschall und Vibroakustisches Syndrom: Altbekannte Phänomene in neuem Zusammenhang

Die Autorin Dr. Dagmar Schmucker, Internistin, Absolventin Curriculum klinische Umweltmedizin Mitglied Deutscher Berufsverband klinischer Umweltmediziner zeigt neue Zusammenhänge zum Infraschall durch Windkraftanlagen auf.

Sie weist auf das physikalische Umwelt-Phänomen Infraschall und/oder Körperschall im Sinne eines Vibroakustischen Syndroms (VAD) oder auch Windturbinensyndrom hin und empfiehlt, dies in die differentialdiagnostischen Überlegungen mit aufzunehmen. Gerade bei Neuauftreten dieser Symptome wäre ein genaues Erfragen der aktuellen Umgebungssituation des Patienten sehr hilfreich, auch im Hinblick auf die therapeutischen Optionen. Die Autorin schafft einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und Erkenntnisse, die Einflüsse auf das otovestibuläre, kardiorespiratorische und neurologisch psychiatrische System bestätigen.

Hier zur Studie

Gefunden bei natuurinsel.com

Lärmbelästigung im Ammerland – Seit einem Jahr keine Ruhe mehr

Ein Jahr nach Inbetriebnahme des letzten von sechs Windrädern im Windpark Kammersand fühlen sich die Anwohner machtlos. Ein unablässiges Brummen beeinträchtigt ihr Leben an der Grenze zum Landkreis Cloppenburg massiv.

Weiterlesen bei NWZ-online

 

Video-Serie des DSGS e.V.: Schallopfer berichten

AKTUALISIERT am 09. März 2019

DSGS e.V. rückt mit einer Video-Serie Menschen und Tiere in die Öffentlichkeit.

Die sich immer deutlicher abzeichnende krankmachende Wirkung des technischen Infraschalls durch Windräder möchte der DSGS e.V. wöchentlich durch Videos mit schallbetroffenen Menschen aber auch Tieren aufzeigen.

Immer mehr Menschen erreichen uns und schildern sehr verzweifelt ihre Hilfslosigkeit gegenüber Behörden und Ärzte. Schallbetroffene reagieren mit unterschiedlichen Symptomen fast dauerhaft auf Infraschall (20 – 0,1 Hertz). Mit Kopfgeräuschen, Ohrenschmerzen, Schwindel und Übelkeit fangen die ersten Wahrnehmungen an. Durch die sehr hohen sowie steigender Anzahl an Windräder wird eine länger andauernde und hohe Dosis des unhörbaren aber dennoch wirkenden Schalls erzeugt. Oft kommen Atemnot, Bluthochdruck, Herz- und Kreislaufstörungen, Magen- und Darmbeschwerden dazu. Langzeit-Betroffene klagen über Schlafstörungen und extremer Müdigkeit sowie Konzentration-Schwierigkeiten. Dabei muss man nicht in der Nähe dieser Anlagen wohnen oder arbeiten. Denn die Resonanzen, Schwingungen oder auch Vibrationen verteilen sich 3-15 km und weiter. Wegen seiner Wellenlänge durchdringen diese sogar Mauer- und Hauswände bis zu acht Meter Dicke. Infraschall in Verbindung mit Körperschall den die Windrad-Türme zusätzlich über die Fundamente in den Boden einleiten, lassen die Wirkung selbst in mehreren Kilometern Entfernung ansteigen.

Schallbetroffene haben meistens eine Ärzte-Odyssee und Medikamententests über Jahre hinter sich, jedoch ohne Erkenntnis und Abhilfe. Die mögliche Ursache bleibt weiterhin vielen Bürgern und Ärzten verborgen.

Bereits vorliegende veröffentlichte Videos:

„Video-Serie des DSGS e.V.: Schallopfer berichten“ weiterlesen

Akustik Journal 01/19: Schallausbreitung von Windenergieanlagen

Aus Gründen des VORSORGEPRINZIPS müsste und dürfte daher nun eigentlich auch „erst einmal“ nicht weiter nach INTERIMSVERFAHREN weitere WEA (+ WEA-Parks) mehr baurechtlich genehmigt werden, … bis die DIN 9613-2 vollends „neu“ überarbeitet wurde.

Download

Fällt die 10H-Abstandsregelung in Bayern?

Wie der VLAB aus vertraulichen Quellen erfuhr, gab es in München ein konspiratives Treffen zwischen dem Wirtschafts- und Energieminister Aiwanger und anderen Politikern. Seitens der Freien Wähler ist geplant, noch in diesem Jahr den Bayerischen Windkrafterlass grundlegend zu verändern. Die bisher gültige 10H Abstandsregel soll fallen und die ohnehin bereits lockeren Naturschutzkriterien im Windkrafterlass weiter zu Gunsten der Windradplaner entschärft werden.


*Bitte Datenschutzhinweis beachten

Video: Windgerädert – Barcode im Gespräch mit Dr. Detlef Ahlborn & Dr. Stephan Kaula

“BarCode” sprach mit dem Mediziner Dr. Stephan Kaula und dem Maschinenbauingenieur Dr. Detlef Ahlborn – beide im Vorstand von Vernunftkraft Hessen – über die Folgen der Windkraft und stellen die Frage: Hat die Windkraft neben ihren vielen Nebenwirkungen überhaupt einen messbaren Nutzen?

 

Lärm durch Windkraft macht uns krank

„Der Lärm der Anlagen macht uns krank“, sagt Kerstin Harms, Sprecherin der Bürgerinitiative Roggenstede. Deswegen gibt es jetzt erneut Ärger mit dem Windkraftbetreiber Johann Eisenhauer. Der mit Finanzwelt, Lokalpolitik und dem Auricher Windanlagenbauer Enercon bestens vernetzte Chef der Norder Firma Norderland möchte einige Anlagen im Landkreis Wittmund auch nachts rotieren lassen.


*Bitte Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Beitrag.

Windkraft-Gegnerschaft: Die deutliche Ansage einer Bürgerin

Doris Kandels blickt von ihrem Haus im Islek-Dorf Kinzenburg auf mehr als 100 Windräder. Vor allem die neuen Rotoren in der Nähe machen ihr zu schaffen. Deshalb hat sie für Anfang Februar zu einem Ortstermin eingeladen.

Doris Kandels hat sich deshalb beim TV gemeldet: Es geht um die soeben errichteten sechs Windkraftanlagen in der VG im Raum Lünebach, Lichtenborn, Kinzenburg und Fuchswiese (der TV berichtete), drei davon sind seit einigen Tagen in Betrieb.

Und die seien, je nach Windrichtung und -stärke, „so laut, dass man glaubt, man wohnt an einem Flugplatz“, sagt Doris Kandels, die sich deshalb wünscht, „dass die Verantwortlichen sich ansehen, was sie unterschrieben haben“.

Alles lesen bei Volksfreund.de