Windparks erzeugen lange Wirbelschleppen

Forschungsteam misst erstmals direkt das großräumige Windfeld hinter Offshore-Windparks in der Deutschen Bucht.

Bildnachweis: IFF/TU Braunschweig

Ein Forschungsverbund mit Beteilung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Instituts für Flugführung der TU Braunschweig hat erstmals großräumige Nachläufe hinter Windparks in der Nordsee mit einem Forschungsflugzeug nachgewiesen und vermessen.

Das Forschungs-Team konnte nachweisen, dass in der Deutschen Bucht unter bestimmten atmosphärischen Bedingungen Nachläufe von bis zu 70 Kilometern Länge entstehen.

Weiterlesen: https://magazin.tu-braunschweig.de/m-post/windparks-erzeugen-lange-wirbelschleppen/

Anmerkung: Windparks erzeugen lange Wirbelschleppen. Ein weiterer Hinweis auf die sehr weitreichende Infraschall-Wirkung von Windkraftanlagen, die von den deutschen Emissionsschutzgesetzen nicht berücksichtigt werden.

Der Todfeind der Regierung die Physik

Seit unsere Regierung beschlossen hat, anstelle der bisher üblichen Energiepolitik eine Energiewende einzuleiten, befindet sie sich im Kampf mit den neuen Todfeinden, die daran schuld sind, dass buchstäblich alles, was man sich dazu an angeblich neuen Energiequellen ausgedacht hat, von der mitleidlosen Physik nicht nur behindert, sondern geradezu sabotiert wird. Eine Reihe von Beispielen soll das veranschaulichen.

http://www.achgut.com/artikel/der_todfeind_der_regierung_die_physik_1

Kernfusionsforschung -Sonnenmaschine für neue Experimente aufgerüstet

Kernfusionen wie auf der Sonne könnten unsere Energieprobleme lösen – wenn sie sich in einem Kraftwerk nutzbar machen lassen. Die Versuchsanlage Wendelstein 7-X wurden nun für noch höhere Temperaturen aufgerüstet.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/kernfusionsforschung-sonnenmaschine-fuer-neue-experimente-aufgeruestet-a-1164349.html