Arnold Vaatz (CDU): “Es kann überhaupt nicht funktionieren ohne Kernkraft” | TE

Während die Unionsabgeordneten darüber diskutieren, wie man den Grünen beim Klimaschutz folgen kann, ohne dass es so aussieht, als liefe man ihnen hinterher, weist ein einzelner Abgeordneter auf den Elefant im Raum: Verschärfter Klimaschutz kann nur mit Kernkraft funktionieren….

(…) Fraktionsvize Arnold Vaatz, ehemaliger DDR-Bürgerrechtler, widerspricht und zeigt auf den Elefanten, der bei allen Plänen zu weiter verstärktem Klimaschutz und CO2-Verteuerung im Raum steht, und stets geflissentlich übersehen wird. Er sagt, laut Bild-Vizechef Paul Ronzheimer: „Es ist völlig falsch, das Verfassungsurteil umsetzen zu wollen. Es kann überhaupt nicht funktionieren ohne Kernkraft. Es ist staatlich organisierter Vandalismus. (…) Dieses Land wird regiert von ideologischen Standpunkten.“ (…)

Alles lesen: Arnold Vaatz: “Es kann überhaupt nicht funktionieren ohne Kernkraft” | TE

Japan und die Energiefrage: Die Industrienation nach Fukushima | ACHGUT.COM

Vor wenigen Wochen, am 11. März, jährte sich die Atomkatastrophe von Fukushima zum zehnten Mal. Aus diesem Anlass wurde in vielen japanischen Medien Rückschau gehalten und der Opfer des Tsunamis gedacht. Viele hatten damals nahe Angehörige und viele auch ihre Häuser verloren. Die über 20.000 Toten waren aber nicht in Japan, sondern in Deutschland zum Politikum gemacht worden, weil sie sich so als „Beweis für die Gefahren der Atomkraft“ instrumentalisieren ließen.

Weiterlesen: Japan und die Energiefrage: Die Industrienation nach Fukushima – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Niederlande fördert Kerntechnik – wegen deutscher Energiewende – ACHGUT.COM

Bildquelle: freestockgallery.de

Die deutsche „Energiewende“ strahlt nun auch bis in die Niederlande. Wenn die Versorgung mit preisgünstiger Grundlast aus dem nahegelegenen rheinischen Braunkohlerevier nicht mehr möglich ist, muss Ersatz her: Erdgas scheidet aus, weil die eigene Förderung stark rückläufig ist und das Gas dringend für Haushalte, Industrie und Landwirtschaft gebraucht wird. Sonne und Wind geht nicht, da schon Deutschland fanatisch auf diese Karte setzt. Wenn in Deutschland Dunkelflaute herrscht, dann auch in den Niederlanden. Was bleibt also anderes als Kernkraftwerke?

Weiterlesen: Niederlande fördert Kerntechnik – wegen deutscher Energiewende – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Technische Bewertung der Kernenergie – Kriterien der Verordnung (EU) 2020/852 (“Taxonomieverordnung”)

Bildquelle: freestockgallery.de

Dr. Björn Peters:
“Heute wurde ein Offener Brief an Ursula von der Leyen veröffentlicht, den ich für den Deutschen Arbeitgeberverband e.V. gerne mit unterschrieben habe. Wir fordern die Kommissionspräsidentin im Namen zahlreicher, zumeist Umweltorganisationen auf, die Kernenergie für die Verbesserung der Umwelt einzusetzen. Dies betrifft zuallererst den EU Green Deal und die EU Taxonomy, also den Kriterienkatalog, der bezeichnet, wann Investitionen der Privatwirtschaft „gut“ und wann nicht sind.

Da trifft es sich gut, dass fast zeitgleich eine Expertenkommission festgestellt hat, dass im Rahmen der EU-Taxonomy der Nutzung der Kernenergie aus Umweltgründen keine triftigen Argumente entgegenstehen.”

 

Hilfe, das AKW kommt mit der Eisenbahn! – ACHGUT.COM

Bildquelle: freestockgallery.de

Die Kerntechnik bekommt gerade einen unerwarteten Aufschwung: Immer mehr junge Menschen drängen in die einschlägigen Studiengänge, es entstehen unzählige neu gegründete Unternehmen und es steht plötzlich auch viel privates Kapital zur Verfügung. Darüber hinaus zeigt dieser Winter in Texas auch dem gutgläubigsten Menschen, dass eine Stromversorgung (nur) aus Wind, Sonne und Erdgas ein totes Pferd ist.

(…) Mit deutlichem Abstand sind die beiden führenden Länder in der Entwicklung von SMR Russland und die USA.

Alle Projekte befinden sich in einer unterschiedlichen Realisierungsphase von Konstruktion, Genehmigungsverfahren, über Bau bis Probebetrieb. (…)

Alles lesen: Hilfe, das AKW kommt mit der Eisenbahn! – ACHGUT.COM

Deutschlands Nachbarn verfolgen weiter eine Kernenergie-Strategie

  • Die Niederlande planen ein Kernkraftwerk in Eemshaven, nahe der Grenze zu Deutschland. Die Nordwestzeitung (Bezahlschranke) berichtet.
  • Auch in Polen gehen die Pläne weiter. Sechs Reaktoren sind dort geplant. Sie sollen zwischen 2033 und 2043 ans Netz gehen. Weiterlesen (englischer Artikel!) hier.
  • Estland setzt auf SMR (Small Modular Reactors). Detector.fm mit zwei unterschiedlichen Ansichten dazu von Mycle Schneider und Rainer Moormann. Zum Anhören hier lang.

Quelle: Kalte Sonne

NTV berichtet, dass weltweit die Kernenergie eine Renaissance erlebt.

Laufzeit für französische Atomkraftwerke auf 50 Jahre verlängert – ACHGUT.COM

Bildquelle: freestockgallery.de

Während in Deutschland funktionsfähige Atomkraftwerke stillgelegt werden, wie zuletzt das Kernkraftwerk Philipsburg 2, wird die Laufzeit der ältesten französischen Atomreaktoren unter Auflagen von 40 auf 50 Jahre verlängert. Das gehe aus einer Stellungnahme der französischen Atomaufsicht Autorité de sûreté nucléaire (ASN) hervor, die am Donnerstag in Paris veröffentlicht wurde, meldet 24matins.de.

Quelle: Laufzeit für französische Atomkraftwerke auf 50 Jahre verlängert – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Studie: Klimaneutralität bis 2050 nicht ohne Kernenergie erreichbar

Die Europäische Union sollte ein Programm zur “nuklearen Renaissance” starten, um ihre Klimaziele zu erreichen. Die heutige EU-Energiepolitik ist diskriminierend. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, bemerkenswert umfassende Studie zur Klimapolitik. Der von der ECR Group und Renew Europe in Auftrag gegebene Bericht besagt, dass es praktisch unmöglich ist, mit Wind- und Sonnenenergie ausreichend Energie zu erzeugen, da nicht genügend Land zur Deckung des Strombedarfs zur Verfügung steht.

„Studie: Klimaneutralität bis 2050 nicht ohne Kernenergie erreichbar“ weiterlesen

Energiewende und Klimaschutz: Großbritannien baut Atomenergie aus | FAZ

Die britische Regierung setzt weiter auf den Ausbau von Nuklearenergie als Teil ihrer CO2-Reduktionsstrategie. Am Montag genehmigte Premierminister Boris Johnson den Start von Verhandlungen mit dem französischen Energiekonzern EdF über die Finanzierung des neuen Doppelreaktors Sizewell C für 20 Milliarden Pfund (22 Milliarden Euro).

Weiterlesen: Energiewende und Klimaschutz: Großbritannien baut Atomenergie aus | FAZ

Rafael Grossi (IAEA): Klimaziele ohne Atomkraft nicht erreichbar | TE

IAEA-Chef Grossi nimmt am Weltgesundheitsgipfel 2020, der bis Dienstag in Berlin stattfindet, teil und macht noch mal klar, wie allein Deutschland mit seiner Politik des Atomstopps weltweit steht.

Atomkraft ist Teil der Lösung.« Das sagt Rafael Grossi, Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien. Praktisch ausgeschlossen sei das Erreichen der globalen Klimaziele ohne Atomkraft: »Jeder Weg zur Erreichung der im Pariser Abkommen festgelegten 2-Grad-Schwelle ist ohne Atomkraft nahezu unmöglich, wenn nicht unmöglich.«

(…) Der deutsche Atomausstieg sei in Konsequenz und Tempo weltweit praktisch einzigartig und ein Sonderweg. In einem Gespräch mit der Deutschen Presseagentur (dpa) in Wien betonte er, dass der Ausstieg aus der Kernenergie zwar politisch legitim sei, den Deutschland beschlossen habe. Jedoch sei er nicht mit Verweis auf das Klima und das Pariser Zwei-Grad-Ziel wissenschaftlich begründbar: »Die wissenschaftliche Tatsache ist, dass Atomkraftwerke einen extrem geringen Kohlendioxid-Ausstoß verursachen.«(…)

Alles lesen: Rafael Grossi (IAEA): Klimaziele ohne Atomkraft nicht erreichbar | TE

Renaissance der Kernkraft in Europa: Polen steigt in die Atomenergie ein, Deutschland mit „Energiewende“ isoliert – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Während die Bundesregierung aus „klimapolitischen“ Gründen massiv in die Windkraft investiert, startet unser östlicher Nachbar eine Atom-Offensive in seiner Energiepolitik. Angesichts der stark steigenden Strompreise in Deutschland gibt es inzwischen auch hierzulande erste Stimmen, die eine Rückkehr zur Atomkraft fordern.

Weiterlesen: Renaissance der Kernkraft in Europa: Polen steigt in die Atomenergie ein, Deutschland mit „Energiewende“ isoliert – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de