Das ABC von Energiewende und Grünsprech 98 – Klimawohlstand | TE

Von Frank Hennig

Teaser: “Wie aus der ganzen CDU ist auch aus Armin Laschet ein Energie-Planwirtschaftler geworden. Den “Klimawohlstand”, den er verspricht, wird es wohl kaum geben können.”

KLIMANOTSTAND, diesen schönen Begriff schenkte uns Armin Laschet in seiner Rede am 30. März. Meinte er ein wohliges Klima, respektive ein länger anhaltendes Wohlfühlwetter? Natürlich nicht. Im zeitgeistigen Klimakauderwelsch versuchte er den Spagat zwischen den heute maßgebenden Klimaaktivisten und den Traditionalisten in der CDU, ein Ausdruck der Hoffnung auf den vielbeschworenen „Green-Deal“. Zeit zum Lesen “Tichys Einblick” – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir unter einem möglichen Kanzler Laschet einen Klimawohlstand erreichen werden? Wohlstand bedeutet leben ohne ständigen Druck vor finanziellen Engpässen, das heißt, Menschen sollten von ihrem erarbeiteten Geld ohne materielle Sorgen leben können. Aber genau dieses Geld wird im Klimakampf gebraucht. 

Weiterlesen: Das ABC von Energiewende und Grünsprech 98 – Klimawohlstand | TE

Die Zerstörung des Schwarzwaldes durch Grün-Schwarz – ACHGUT.COM

Von Fritz Vahrenholt

Die Koalitionsgespräche in Baden-Württemberg zwischen GRÜNEN und CDU haben den ersten Verlierer fest vereinbart: den baden-württembergischen Wald. Die erste und offenbar wichtigste Vereinbarung der Sondierungsgespräche ist die Festlegung der „Vermarktung von Staatswald- und Landesflächen für die Windkraftnutzung. So können bis zu 1000 neue Windkraftanlagen entstehen“.

Weiterlesen: Die Zerstörung des Schwarzwaldes durch Grün-Schwarz – DIE ACHSE DES GUTEN

Führt Kernkraft zur Kern­spaltung der „grünen“ Bewegung? | EIKE

Fred F. Mueller
“Europa, geführt von Merkel, von der Leyen und Lagarde, bereitet seinen Abschied aus dem Kreis der wirtschaftlich führenden Mächte des Planeten vor. Wider jegliche wirtschaftliche Vernunft und unter Missachtung physikalischer und technischer Gesetze wird die „Dekarbonisierung“ auf allen Feldern der Gesellschaft durchgepeitscht. Über 60 Milliarden € werden allein im Zeitraum eines Jahres in die zwangsweise Umwandlung der Automobilindustrie für die Produktion „grüner“ Batterie-elektrischer Autos investiert. Ohne dass irgendjemand wüsste, woher der dafür benötigte Strom kommen soll, wenn man in den nächsten Jahren immer mehr Kern- und Kohlekraftwerke abschaltet.”

„Führt Kernkraft zur Kern­spaltung der „grünen“ Bewegung? | EIKE“ weiterlesen

Wahlprogramm der Grünen: Industrie warnt vor Planwirtschaft | FAZ

Der Bundesverband der deutschen Industrie sieht im Wahlprogramm der Grünen ein „prinzipielles Misstrauen“ gegenüber den Marktkräften.

„Der Entwurf gibt aus Sicht der deutschen Industrie Anlass zur Sorge“, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Stellungnahme des Verbands.

Alles lesen: Wahlprogramm der Grünen: Industrie warnt vor Planwirtschaft | FAZ

Windkraft versus Vogelschutz – Wie viele Mindestindividuen einer Art sind notwendig, um eine Population zu erhalten? › Umwelt-Watchblog

Es sollte ein großer Durchbruch werden, als der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Bündnis 90/Die Grünen im vergangenen Dezember ein gemeinsames Positionspapier über Windkraft und Vogelschutz präsentierten. Man wollte einen „Vogelfrieden“ schaffen und die Interessen der Windkraftindustrie mit dem Artenschutz versöhnen. Gelingen soll das, in dem man den Tod einzelner geschützter Exemplare zur Rettung des Klimas und zur Begrenzung der Erderwärmung in Windkraftvorranggebieten billigendend in Kauf nimmt, solange sie anderswo in großen Beständen existieren und die Population der jeweiligen Art nicht gefährdet wird.

Weiterlesen: Windkraft versus Vogelschutz – Wie viele Mindestindividuen einer Art sind notwendig, um eine Population zu erhalten? › Umwelt-Watchblog ›

Wahlprogramm B90/ Die Grünen: Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands | TE

Der Blick auf die Bundestagswahl im Herbst ist nicht vergnügungssteuerpflichtig, denn entweder wird das grüne Wahlprogramm, wie es jetzt im Entwurf von den Grünen publiziert wurde, wenn es zu einer Schwarz-grünen Koalition kommt, oder es wird in einer Koalition Grün-rot-dunkelrot in radikalisierter Form die Grundlage für die Entwicklung oder genauer die Abschaffung des deutschen Staates bilden. Wer meint, dass es heilsam wäre, wenn Grün-rot-dunkelrot erstmal den „Karren“ gegen die Wand fährt, macht sich keine Vorstellung davon, was die Wand ist.

Weiterlesen: Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands | Tichys Einblick

Das Cicero-Magazin dokumentiert die heikelsten Punkte in folgendem Artikel: Wahlprogramm der Grünen – Neues Deutschland

Abgefragt: Bad Orber Parteien nehmen zu Windkraftanlagen Stellung

Foto: H. J. Prehler

Gegenwind Bad Orb e.V. fragte anlässlich der Kommunalwahlen am 14. März die Vorsitzenden der Parteien, die sich für Mandate in der Stadtverordneten-versammlung Bad Orb bewerben, um deren Standpunkte zum Bau von Windkraftanlagen auf der Gemarkung Bad Orb und im Naturpark Spessart. Über die Antworten wird in der Reihenfolge der Wahllisten: CDU, Tobias Weisbecker; Grüne, Ralf Meinerzag; SPD, Bernd Bauer; FBO, Ralf Diener und Freie Wählergemeinschaft, Dennis Heim, berichtet.

„Abgefragt: Bad Orber Parteien nehmen zu Windkraftanlagen Stellung“ weiterlesen

Artenschutz und Klimakrise: Die Natur der Grünen – taz.de

Ein erstaunlich kritischer Artikel zu “Grüner” Klimapolitik der “taz”.

Die Natur der Grünen ist nicht ökologisch. Sie ist technisch, und das verheißt für den notwendigen Systemwechsel zum Erhalt der biologischen Vielfalt nichts Gutes.

Weiterlesen: Artenschutz und Klimakrise: Die Natur der Grünen – taz.de

GroKo will Ökostromlücke endlich stopfen – DER SPIEGEL

In den Verhandlungen über einen verstärkten Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland erhöhen die Sozialdemokraten den Druck. Nach SPIEGEL-Informationen will die SPD der Union in der laufenden Woche konkrete Vorschläge machen, wie sich die Produktion von Ökostrom erhöhen und beschleunigen lässt.

Weiterlesen: Erneuerbare Energien: GroKo will Ökostromlücke endlich stopfen – DER SPIEGEL

Windkraftpläne in Villmar auf den Prüfstand – Nachrichten – www.oberlahn.de

Wegen der Medienberichte über die Pläne eines Windkraftprojektierers aus Erfurt, der zwischen Villmar-Seelbach und Runkel-Arfurt sieben Windkraftanlagen bauen will, hat die FDP-Landtagsabgeordnete Marion Schardt-Sauer den Ersten Kreisbeigeordneten Jörg Sauer angeschrieben und darum gebeten, der Gemeinde Villmar und Bürgermeister Rubröder in der Angelegenheit den Rücken zu stärken.

Weiterlesen: Windkraftpläne in Villmar auf den Prüfstand – Nachrichten – www.oberlahn.de