hrWahl – Kandidatencheck bei Koschwitz: Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen!

Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen!

Die Spitzenkandidaten der großen Parteien sind ab dem 8. Oktober zwischen 7.30 und 8 Uhr bei hr1-Koschwitz am Morgen zu Gast und stehen Rede und Antwort.

„hrWahl – Kandidatencheck bei Koschwitz: Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen!“ weiterlesen

Landstagswahl Hessen 2018

Wir haben die Wahl am 28. Oktober!


Wahlaussagen kurz zusammengefasst…


… und machen wir uns die Mühe, die Programme in Augenschein zu nehmen! Es lohnt sich!

CDU                    Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

                               Energie – Klima- Umwelt: Seiten 103 bis 107


SPD                   Regierungsprogramm zur Landtagswahl 2018

                              Energie – Klima- Umwelt: Seiten 148 bis 159


Bündnis 90      Regierungsprogramm zur Landtagswahl 2018
Die Grünen
                               Energie – Klima- Umwelt: Seiten 14 bis 21


Die LINKE       Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

                               Energie – Klima- Umwelt: Seiten 63 bis 69


       Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

       Energie – Klima- Umwelt: Seiten 27 bis 29


      Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

     Energie – Klima- Umwelt: Seiten 60 bis 66


Wir fordern von der Politik:

  • Vorrang für den Schutz unseres Lebensraums
  • Verfehlte Energiepolitik mit seiner einseitigen Bevorzugung der Windkraftindustrie beenden
  • Wirklich zukunftsfähige und wirtschaftliche Technologien entwickeln

Volksabstimmung zur Verfassungsänderung

Keine Zustimmung zum „Staatsziel Nachhaltigkeit“ in der Verfassung!!! (Beilage zur Hessenwahl am 28.10.)
Hier wird sonst der Willkür beim Windkraftausbau ein weiteres Einfallstor geöffnet! Kommunen können sich gegen ein Staatsziel NICHT wehren!!


4 Minuten Zeit, maximal 33 Fragen: Der hr hat alle Kandidatinnen und Kandidaten zu kurzen Videointerviews eingeladen, weit mehr als 500 sind gekommen. Machen auch Sie mit einem Klick den Kandidatencheck!

Hessen: Windkraft 10-H-Regel kommt ins CDU-Wahlprogramm

Osthessische Unions-Delegierte mit Ergebnissen für Wahlprogramm zufrieden

Die Kreisverbände Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg haben durchgesetzt, dass die Hessische Union sich dafür ausspricht, dass künftig bei Windkraftanlagen ein Mindestabstand vom 10-fachen ihrer Höhe zu Wohngebieten vorgeschrieben wird. Dies sei gerade für die durch Windkraftanlagen stark belastete Region ein wichtiges Signal, hieß es.

Franz-Josef Adam, Beisitzer im Kreisvorstand und Vorsitzender der CDU-Neuhof, brachte den Antrag ein, der mit großer Mehrheit angenommen wurde. Unterstützt wurde der Antrag durch die CDU-Verbände aus Main-Kinzig, Vogelsberg, Hersfeld-Rotenburg und JU Hessen.

Mehr erfahren im Beitrag von “Gegenwind Vogelsberg”

Hessen-CDU und Windkraft: 10H-Regelung ins Wahlprogramm aufgenommen

Podiumsdiskussion in Wiesbaden: „Was wird aus der Energiewende nach der Landtagswahl“?

Am 14.08.2018 fand auf Einladung von Vernunftkraft Hessen eine Podiumsdiskussion mit den energiepolitischen Sprecherinnen und Sprecher, der für den Landtag aussichtsreichsten Parteien statt.

Bericht der Villmarer Nachrichten

Mit einem Klick auf das Bild Beitrag lesen!

Podiumsdiskussion am 14. August: „Was wird aus der Energiewende nach der Landtagswahl“?

„Was wird aus der Energiewende nach der Landtagswahl“?

Termin: Dienstag 14. August 2018
Zeit:        14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:          Wiesbaden-Biebrich – Galatea Anlagen
                  Bürgersaal
                  Straße der Republik (Karte)

 

„Podiumsdiskussion am 14. August: „Was wird aus der Energiewende nach der Landtagswahl“?“ weiterlesen

Eine Farce namens Jamaika

von Vera Lengsfeld

Seit Tagen trommeln die Medien für eine Regierungskoalition, die undenkbar sein müsste, wenn es den Altparteien um Inhalte und Positionen ginge. Aber es geht nur noch um Posten.

Nicht nur in der „Flüchtlings“frage liegen die zukünftigen Koalitionäre verbal konträr zueinander, auch in der Umwelt- und Energiepolitik wären ihre Positionen nicht vereinbar, wenn sie sich selbst ernst nehmen würden. Aber gehandelt wird längst nach dem Motto: „Was stört mich mein Geschwätz von gestern?“

Was hat Christian Lindner, der offenbar bereit ist, mit den Grünen „Regierungsverantwortung“ zu übernehmen, gestern noch gesagt? Da hielt er die „Energiewende“, konkret das EEG, für komplett gescheitert: „Von wegen Reform – das EEG muss weg.“

Weiterlesen: http://vera-lengsfeld.de/2017/10/12/eine-farce-namens-jamaika-2/

Energiewende: Windbranche und Grünen-Politiker hoffen auf Jamaika

WIESBADEN – Der Bundesverband Windenergie drängt darauf, dass die Energiewende weitergeht, und hofft auf ein neues Regierungsbündnis in Berlin, das auch die Handschrift der Grünen trägt. Er gehe davon aus, dass eine Jamaika-Koalition erfolgreich umgesetzt werden kann, sagte Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes anlässlich des Windbranchentages für Hessen und Rheinland-Pfalz, der im Wiesbadener Kurhaus tagte.

Weiterlesen: http://www.allgemeine-zeitung.de/politik/hessen/energiewende-windbranche-und-gruenen-politiker-hoffen-auf-jamaika_18216666.htm

Anmerkung: Wird sich die FDP an ihre Wahlversprechen zum Thema “Energiepolitk” halten???

Bundestagswahl 2017: Auswertung der Wahlprogramme zum Thema Windkraftausbau / Energiepolitik

Download (PDF, 2.12MB)

Video: Bundestagswahl – Keine Stimme für Windkraft-Befürworter

DAV: Chancen für einen Neustart in der Energiepolitik

Bundestagswahl 24. September 2017 – wen wählen?

Bundestagswahl 2017: Kandidatenlisten 1-6 – Hessen

DAV – Die ersten hundert Tage (3|3): Neue Methoden der Gesetzgebung

Spätere Generationen von Historikern werden sich eingehend damit beschäftigen werden müssen, wie es dazu kommen konnte, dass Deutschland viele hundert Milliarden Euro für den Ausbau von bestimmten Technologien verwendete, die der Ernte von elektrischer Energie aus der Umgebung dient, und dies vor dem Hintergrund, dass kein einziges der damit verknüpften Ziele je erreicht wurden oder erreichbar gewesen wären.

Es ist hier ein Politikversagen in einer Größenordnung zu beobachten, das in seiner volkswirtschaftlichen Verschwendung ohne Beispiel ist.  Wir versuchen dies zu analysieren, bieten aber auch Lösungen an, mit denen eine solche Verirrung in der Zukunft vermieden werden kann.

Wie könnte also eine systematische Einbindung von naturwissenschaftlichem Sachverstand in Gesetzgebungsverfahren erreicht werden? 

Hier zwei Lösungs-Ansätze, die gerne beide gleichzeitig verfolgt werden sollten, lesen:
https://deutscherarbeitgeberverband.de/energiefrage/2017/2017_09_11_dav_aktuelles_energiefrage_34_gesetzgebung.html

 

DAV – Die ersten hundert Tage (2|3): Energiepolitische Maßnahmen

von Dr. Björn Peters
Wir führen unsere kurze Reihe mit einem Hunderttage-Programm nach einem Neustart der Energiepolitik fort.  Während wir letzte Woche die offenen Forschungsfragen skizziert haben, die dringend einer Beantwortung bedürfen, sprechen wir heute von den Gesetzesvorhaben, die die neue Regierung in ihren ersten Tagen auf den Weg bringen sollte.

„DAV – Die ersten hundert Tage (2|3): Energiepolitische Maßnahmen“ weiterlesen

AfD fordert Schluss mit Klimaschutz und Schluss mit der Energiewende

Pressekonferenz der AfD – Medien schweigen!

Die AfD Pressekonferenz vom 04.09.2017 im Haus der Bundespresse-konferenz zur Klima & Energiefrage lieferte Paukenschläge zur gegenwärtigen Politik der Altparteien und der Bundesregierung.
Das mediale Interesse ist sehr groß, das mediale Echo fast nicht zu vernehmen. Ausgrenzen durch Verschweigen.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag: https://www.eike-klima-energie.eu/2017/09/07/afd-fordert-schluss-mit-klimaschutz-und-schluss-mit-der-energiewende-medien-schweigen/