Petition: Gasversorgung durch Schiefergas sichern

Bitte Petition mitzeichnen!

Hier unterschreiben:
https://www.openpetition.de/petition/blog/gasversorgung-durch-schiefergas-sichern

Begründung

50% aller Haushalte heizen mit Gas, die Industrieproduktion von Papier bis Chemie ist auf Gas angewiesen. Die fehlenden russischen Gaslieferungen von knapp 600TWh entsprechen energetisch der gesamten deutschen Stromerzeugung , um die Dimension klar zu machen und können nicht durch Einsparung kompensiert werden. Die Bundesregierung hat schon die 2, Stufe des Notfallplans ausgerufen; wird im Winter die 3:Stufe ausgerufen erfolgen Rationierung und Zwangsabschaltungen. Viele können ihre Gasrechnungen heute schon nicht mehr bezahlen, weil die Ersatz-LNG-Käufe wesentlich teurer sind. Großbritannien lässt ab sofort Fracking zu. Das Grundwasser ist nicht gefährdet, weil durch alle grundwasserführenden Schichten die Bohrung durch mehrfach Rohsysteme hermetisch abgedichtet wird. Die Chemikalien, die vielfach befürchtet werden, haben nur noch die Wassergefährdungsklasse 1, das entspricht Spüli! Anlage

https://www.bdew.de/service/anwendungshilfen/die-energieversorgung-2021/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Werner Ressing aus Bonn

Neuigkeit zur Petition · Die 5 Wirtschaftsweisen sagen: Atomkraftwerke weiter betreiben! · Change.org

Erstmals bezieht der neu formierte Sachverständigenrat öffentlich Stellung: Den Reservebetrieb zweier Atomkraftwerke halten die fünf Wirtschaftsweisen (Veronika Grimm, Monika Schnitzer, Achim Truger und seit August Ulrike Malmendier sowie Martin Werding) in der aktuellen Energiekrise für nicht zielführend. Sie fordern eine Debatte auch über den Weiterbetrieb bereits stillgelegter Atomkraftwerke.

Weiterlesen: Neuigkeit zur Petition · Die 5 Wirtschaftsweisen sagen: Atomkraftwerke weiter betreiben! · Change.org

Die Petition der Professoren – Mitzeichnungsfrist 14.10.2022 | ACHGUT.COM

Quorum erreicht!

Laut Umfragen ist die Mehrheit der Deutschen für den Weiterbetrieb der uorum letzten drei Atomkraftwerke. Die Regierung folgt dem nicht. 20 Professoren schickten deshalb die „Stuttgarter Erklärung” nach Berlin. Jetzt bitten sie um Unterschriften, denn die Stuttgarter Erklärung wurde als Petition an den Bundestag zur Mitzeichnung freigeschaltet.

Die Petition kann hier mitgezeichnet werden.

Weiterlesen: Die Petition der Professoren – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

WICHTIGE PETITION!!! Maßnahmen gegen tieffrequenten Schall und Infraschall! Zeichnungsfrist 09.08.2022!

BITTE MITZEICHNEN UND WEITER BEKANNT MACHEN!

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2022/_04/_23/Petition_133291.html

Petition 133291 – Maßnahmen gegen tieffrequenten Schall und Infraschall

  • Erstellungsdatum 23.04.2022
  • Mitzeichnungsfrist 09.08.2022

Download (PDF, 72KB)

 

 

 

PETITION – Es reicht! Europa muss sein kulturelles und natürliches Erbe vor Windkraftanlagen schützen!”

BITTE PETITION UNTERZEICHNEN!

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Petition.

Die Petition richtet sich an:
Ursula von der Leyen (Präsidentin der Europäischen Kommission),
David Sassoli (Präsident des Europäischen Parlaments),
Koen Lenaerts (Präsident des Gerichtshofs der Europäischen Union).

 

Petition: Ablehnung der CO2-Steuer/Bepreisung

Bitte Petition zeichnen und verteilen!

Eine deutsche CO2-Steuer/Bepreisung kann und wird keinen Effekt auf das Klima haben. Sie ist daher vollumfänglich abzulehnen.

https://www.openpetition.de/petition/online/ablehnung-der-co2-steuer-bepreisung?fbclid=IwAR1U_SgRq7Mq4uWqaPABLMOyTSl_fT-IZjtbQRKEIyEY_6p9Y7aU_CG4ElM

PETITION GEGEN EINE AUSRUFUNG DES KLIMANOTSTANDES

Bitte unterzeichnen und verbreiten!

https://www.openpetition.de/petition/online/petition-gegen-decarbonisierung-in-deutschland

Deutschlands Anteil am CO2 -Ausstoß weltweit beträgt 2,13 %, der von Europa 10,21 %. Die fossilen Brennstoffe haben einen Anteil von 10 % auf die Klimaerwärmung, das macht 0,1-0,2 % aus. 2018 wurden 410 ppm CO2 in der Luft gemessen, das ist ein optimaler Wert für Pflanzenwachstum. Pflanzen stehen am Anfang der Grundnahrungskette für Mensch und Tier und benötigen CO2 als essentielle Basis -Substanz bei der Assimilation und Photosynthese zur Herstellung von Kohlenhydraten und Abgabe von Sauerstoff. Daraus ergibt sich der logische Schluss, dass eine Decarbonisierung (d.h. CO2-Entnahme aus der Luft) verheerende Folgen durch Hemmung des Pflanzenwachstums hätte mit schlechten Ernten und Hungersnöten.