Video: Windwahn im Werratal – Zerstörung eines Idylls

Ein Film des Musikers Guntram Pauli über den schleichenden Verlust seiner Heimat.
Guntram Pauli ist auch Autor des Ökothrillers “Abwind“.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag auf Windwahn.com

Windwahn im Werratal – Zerstörung eines Idylls

Abschlussbericht inkl. aktuellem Stand der dänischen Studien zum Windradschall

Mehr Zwang und Geld – DK: wind2050 – Abschlussbericht inkl. aktuellem Stand der dänischen Studien zum Windradschall

Mit Dank an JR und Greta

Oberpfalz: Fachleute warnten vor Infraschall

Infraschall lässt Teller wackeln
Rotorblätter von Windrädern gehören zu den intensivsten Erzeugern von Infraschall, die es gibt. Die Wirkung auf den Menschen ist viel zu wenig erforscht, warnt die Bürgerinitiative “Gegenwind Moosbach-Bromberg” in einem Infoabend.

Ihren Unmut über die Behörden machte Windkraft-Geschädigte Beate Leipold aus Gleiritsch Luft. “Seit eineinhalb Jahren dröhne es in ihrem Haus”. Da hilf ihnen keine Behörde. Bis 2016 sei alles in Ordnung gewesen. Die Risse in den Mauern werden immer größer und der Druck im Ohr immer lauter. Mein 10 000 Quadratmeter großes Anwesen ist nichts mehr wert. “Wenn ich zu meinem Bruder nach München fahre, bin ich dagegen gesund.”

Mehr erfahren hier klicken.

Hambach: RP Gießen verweigert Bitte um Überlassung des Immissionsgutachtens

Hambach. Das erste Gutachten stellten sie noch zur Verfügung, das zweite nicht. Verwundert hat Hambachs Ortsbürgermeister Peter Sehr auf eine Nachricht des Regierungspräsidiums Gießen reagiert, einen Antrag der Gemeinde auf Nachberechnung der Schallimmissionsprognose für die bestehenden Windanlagen in Elz abzulehnen.

Der Bitte um Überlassung des Immissionsgutachtens für ein geplantes Windrad in Staffel wurde nicht entsprochen. „So viel zur Neutralität von Behörden“, reagiert Sehr gegenüber der Nassauischen Neuen Presse auf den abschlägigen Bescheid. „Die wollen nicht, dass jemand nach Fehlern sucht.“

Weiterlesen in der NNP

Video: Vortrag von Dr. Kuck am 06. Juni in Reichelsheim

Die BI “Windkraftfreier Odwald” hatte zur Info-Veranstaltung am 06. Juni unter dem Motto “Windkraft im Odenwald unbedenklich und ohne Nebenwirkungen?” eingeladen.

Der Vortrag von Dr. Eckhard Kuck, Mediziner, Ärzteforum Emissionsschutz Bad Orb, steht hier als Video bereit:

*Datenschutzerklärung beachten

Echo-Online berichtete ausführlich über die Veranstaltung.

Schallopfertreffen – Landgasthof-Hess – in Hessen vom 29.06. bis 01.07.2018

Vom 29. Juni – 1. Juli 2018

Landgasthof Hotel Hess, Geistalstraße 8, 36286 Neuenstein, (Karte)
Kontakt:
Peter P. Jaeger
Wilhelm-Böhmer-Str.21
52372 Kreuzau
Tel. 02422-95 98 823
schallopfer.kreis-dueren@email.de

„Schallopfertreffen – Landgasthof-Hess – in Hessen vom 29.06. bis 01.07.2018“ weiterlesen

Gesundheitliche Folgen durch Windkraftanlagen

Meckenheim. Immer mehr Menschen fühlen sich gestört durch Infraschall und niederfrequenten Schall, wie er durch Windkraftanlagen entstehen kann.
Von Axel Vogel
Schlafprobleme, Herz-Kreislauf-Beschwerden und auch Gleichgewichtsstörungen werden mit jenen tiefen Töne in Zusammenhang gebracht, die etwa von Windenergieanlagen erzeugt werden können: Infraschall und tieffrequenter Schall.

Weiterlesen: http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/vorgebirge-voreifel/meckenheim/Gesundheitliche-Folgen-durch-Windkraftanlagen-article3862500.html

Beschwerden aufgrund Infraschall: Frechener klagt gegen Windräder auf Fischbachhöhe

Bergheim/Frechen – Kopfschmerzen, ein stark erhöhter Herzschlag, Bluthochdruck, Nasenbluten und Konzentrationsmangel – die Liste der Beschwerden von Frank Döring ist lang. Kaum eine Nacht, in der der 54-Jährige aus Frechen-Königsdorf einmal durchschlafen kann.

Artikel lesen – Bild anklicken

Quelle: https://www.ksta.de/30134172 ©2018

Veröffentlichte Ergebnisse zur Infraschall-Studie der Uni-Medizin Mainz

Erste veröffentlichte Ergebnisse zur Studie der Uni-Medizin Mainz im International Journal für Kardiologie:

Download (PDF, 520KB)

Quelle: https://www.internationaljournalofcardiology.com/article/S0167-5273(17)37174-7/pdf

und https://www.internationaljournalofcardiology.com/article/S0167-5273(17)37174-7/abstract

 

„Veröffentlichte Ergebnisse zur Infraschall-Studie der Uni-Medizin Mainz“ weiterlesen

Infraschall-Opfer organisieren sich

Kreuzau: Peter Jaeger kann bei Wind oder Sturm keine Nacht richtig schlafen. Er wacht auf, hat Kopfschmerzen, ist schweißgebadet, Herzrasen, Übelkeit. Er ging zum Arzt, wollte wissen, was ihm fehlt. Das EKG war unauffällig, der Mediziner schickte ihn zum nächsten Arzt, der weiter in die Klinik zum Ganzkörper-Check: Alles in Ordnung, keine medizinische Ursache feststellbar… Dann der Weg zum Psychiater, auch hier keine psychische Erkrankung feststellbar. Das ging so über mehrere Monate.

Im Urlaub waren dann die Beschwerden wie weggeblasen. „Die Belastungen haben etwas mit dem Wohnort zu tun“, ist sich Peter Jaeger irgendwann sicher, Kreislaufprobleme, Bluthochdruck, Schwindel und Übelkeit treten verstärkt bei Wind aus Südwest auf.

Jaeger gehört zu den circa 25 bis 30 Prozent der Bevölkerung, die auf mechanischen Infraschall und Bodenschall empfindlich reagieren. Über den Untergrund tragen die unhörbaren niederfrequenten Schallwellen der Windanlagen in der Nähe seines Hauses zu seinen Beschwerden bei, ist sich Jaeger mittlerweile sicher.

Weiterlesen: http://eifelon.de/kreuzau/infraschall-opfer-organisieren-sich.html

Ein Treffen zum Kennenlernen mit persönlichen Erfahrungsberichten, einem Expertenvortrag zum Thema Infraschall und Körperschall, Mess- und Nachweisverfahren, sowie der Erarbeitung von Vorschlägen und Ideen für gemeinsame Maßnahmen in einer Arbeitsgruppe, plant Peter Jaeger am Wochenende, vom 29. Juni bis 1. Juli 2018, in einem Landgasthof  in der näheren Umgebung von Kassel.

Info-Veranstaltung am 06. Juni in Reichelsheim: Windkraft im Odenwald unbedenklich und ohne Nebenwirkungen?

Info-Veranstaltung am 06. Juni 2018, 19:00 Uhr
in 64385 Reichelsheim , Reichenberghalle  (Karte)

Referenten:

  • Prof. Dr. Joachim Weimann, Ökonom und Volkswirt, Uni Magdeburg
  • Dr. Eckhard Kuck, Mediziner, Ärzteforum Emissionsschutz Bad Orb
  • Berichte von betroffenen Bürgern