DSGS e.V.: Offener Brief an den Generalbundesanwalt

“Unterlassene Hilfeleistung des Bundesgesetzgebers –
Körperverletzung durch gepulsten Infraschall der Windräder und andere technische Anlagen”

 

Download (PDF, 608KB)

„DSGS e.V.: Offener Brief an den Generalbundesanwalt“ weiterlesen

Vortrag „Windkraft -Wiegt der Nutzen die Belastungen für Mensch und Natur auf?“

In diesem Vortrag geht Prof. Lengfelder ausführlicher als im Leserbrief auf die militärische Nutzung von Infraschall als nichttödliches Waffensystem ein, das äußerlich nicht sichtbare Schädigungen verursacht.

Quelle und Download: Gegenwind Straubenhardt

Ein herzliches Dankeschön an Dr. René Sternke, der in folgendem Beitrag zurerst berichtete: https://sternkekandidatkreistagvg.wordpress.com/2021/07/09/prof-dr-dr-edmund-lengfelder-im-munchner-merkur-zu-infraschall/

Klimaschau #49: Wie gesund ist Schalldruck von Windkraftanlagen?

Die Klimaschau informiert über Neuigkeiten aus den Klimawissenschaften und von der Energiewende.

  • 0:00 Begrüßung
  • 0:22 Die Zukunft der Wirbelstürme
  • 4:12 Umwelt-Auswirkungen erneuerbarer Energien
  • 6:51 Wie gesund ist Windkraft-Schalldruck?

Thematisch sortiertes Beitrags-Verzeichnis aller Klimaschau-Ausgaben: http://klimaschau.tv

Infraschall aus technischen Anlagen | ASU

Wissenschaftliche Grundlagen für eine Bewertung von gesundheitlichen Risiken

Von Prof. Dr. W. Roos und Prof. Dr. C. Vahl

Quelle: https://www.asu-arbeitsmedizin.com/wissenschaft/wissenschaftliche-grundlagen-fuer-eine-bewertung-gesundheitlicher-risiken-infraschall?fbclid=IwAR2eWvW8W2W6Ui5aiC4npKQo47zoKd_UpkkiDbO2dNDLx8kdYoTWWPxoRA0

„Infraschall aus technischen Anlagen | ASU“ weiterlesen

Niederländer eröffnen neues Zentrum Windturbinen und Gesundheit – EIFELON

Das niederländische Institut für Gesundheit und Umwelt (RIVM Rijksinstituut voor Volksgezondheid en Milieu) hat gemeinsam mit den Gesundheitsdiensten (GGD, Gemeentelijke gezondheidsdienst) des Landes das Expertise-Zentrum “Windturbinen und Gesundheit” eingerichtet. Ziel ist es, die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Windenergieanlagen im Zusammenhang mit einer möglichen Gesundheitsbeeinträchtigung zu verfolgen und selbst begleitend wissenschaftlich tätig zu werden.

Weiterlesen: Umland: Niederländer eröffnen neues Zentrum Windturbinen und Gesundheit – EIFELON

Mehr erfahren im Beitrag: RIVM investigates effects of noisy wind turbines on health amid growing protests

„Niederländer eröffnen neues Zentrum Windturbinen und Gesundheit – EIFELON“ weiterlesen

Leserbrief: Schädlicher Infraschall

Leserbrief von Prof. Dr. Dr. Edmund Lengfelder, der am 27.5.2021 im „Münchner Merkur“ veröffentlicht wurde:

Aus dem Leserbrief:
„Der von Windrädern abgestrahlte Infraschall hat meist eine Frequenz von 0,5 bis 5 Hz und interferiert auch bei kleinen Leistungsniveaus bereits mit der Herzfrequenz und den Druckrezeptoren in den Halsschlagadern, dem Gleichgewichtsorgan oder verschiedenen Hohlorganen im Körper.“

Windräder dürfen in Rheinland-Pfalz näher an Wohngebieten gebaut werden – SWR Aktuell

Mindestabstände werden anders berechnet

Wie das Ministerium erläuterte, werden die Mindestabstände zwischen Windenergieanlagen und Siedlungen nun ab der Mitte des Mastfußes bemessen und nicht mehr ab der Rotorspitze. Damit dürften Windenergieanlagen künftig durchschnittlich 60 bis 80 Meter näher zu Wohngebieten errichtet werden, teilte Innenstaatssekretärin Nicole Steingaß (SPD) am Donnerstag mit. Mit der geänderten Vorgabe stünden nun weitere Flächen im Land für die Windenergienutzung zur Verfügung.

Quelle: Windräder dürfen in Rheinland-Pfalz näher an Wohngebieten gebaut werden – SWR Aktuell

Serie „Wildwechsel“: Die Bedeutung der Waldschnepfe | FAZ

Weiterlesen: Serie „Wildwechsel“: Die Bedeutung der Waldschnepfe | FAZ

Lesen Sie auch den Beitrag von Johannes Bradtka vom 12. Juni 2015:
Die Waldschnepfe eine windkraftsensible Art – Bei der Genehmigung von Windrädern vollkommen ignoriert

Auszug:
Das Wissen über die Waldschnepfe ist tatsächlich gering. Bekannt ist, dass sie auf den Infraschall von Windrädern äußerst sensibel reagiert.

Nach dem Bau von Windrädern nahm die Anzahl männlicher Waldschnepfen innerhalb von nur drei Jahren um 88 % ab.

DSGS e. V. – „Auswirkung von Rechenfehlern“ der Bundesanstalt für Geowissenschaften betreffend Schallemissionen von Windrädern

Pressemitteilung von Dr. med. Ursula Bellut-Staeck, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der DSGS e.V. zur „Auswirkung von Rechenfehlern“ der Bundesanstalt für Geowissenschaften betreffend Schallemissionen von Windrädern:

Quelle und Download Vernunftkraft Odenwald

Wie krank machen Windräder durch Infraschall? | TE

Von Holger Douglas

Alles nicht so schlimm mit den riesigen Windrädern, wollte Altmaier ausdrücken, er hoffe sehr, dass Anwohner »eine gewisse Erleichterung« verspüren. Doch der Schalldruck ist weiterhin vorhanden, sie müssen mit den zunehmenden Gesundheitsschäden durch die Windindustrieanlagen leben. Die immer größer werdenden Anlagen produzieren überdies immer stärkeren Infraschalldruck. Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) habe Schallbelastungen durch Windindustrieanlagen fehlerhaft berechnet. Darunter habe die Akzeptanz von Windanlagen gelitten, sagte Altmaier.

Weiterlesen

SWR: Infraschall durch Windkraftanlagen belastet viele Menschen

Die neue Ampel-Koalition hat den Ausbau der Windenergie in den Koalitionsvertrag geschrieben. Es gibt aber auch Widerstand gegen den geplanten Ausbau in Teilen des Pfälzerwaldes. Und es gibt Menschen, die unter Infraschall leiden.

Kommentar von Prof. Dr. Christian Vahl im Ärzteblatt:
Infraschall von Windrädern gefährlicher als bisher gedacht