Wale werden durch den Infraschall von Offshore-Windkraftanlagen taub und sterben

Windkraft an Land tötet hat seit Jahren Millionen von Vögeln, Fledermäusen und Insekten abgeschlachtet und Offshore- Windkraftanlagen tötet Wale und Delfine.

Nicht zum ersten und nicht zum letzten Mal haben die Geräusche und Vibrationen von Windturbinen Wale getötet und die Sonarführungs- und Kommunikationssysteme der Wale beeinträchtigt.

Weiterlesen bei: https://stopthesethings.com/2020/02/05/on-the-beach-whales-deafened-by-offshore-wind-turbine-noise-die-stranded-onshore/

Revision: Gesundheitsgefährdung im Nahfeld von Windrädern

Von Dr. Wolfgang Hübner

Nachdem die gleichnamige Publikation vom 07.12.2019 einem großen Kreis von Fachleuten, Politikern, allen Parteien, den relevanten Fachbehörden sowie bedeutenden Pressevertretern zur Verfügung gestellt wurde, fanden alle eingegangenen Kommentare Eingang in die Fortschreibung dieses Papiers. Über die Fußnoten zu den entsprechenden Punkten lässt sich die Bearbeitung von Kritikpunkten verfolgen.

Quelle und Download: Windwahn.com

Vortrag: Wenn der Infraschall von Windrädern krank macht | NW

Bad Lippspringe .
Im großen Saal des Prinzenpalais hielt Stephan Kaula einen Vortrag. Er sprach über die Auswirkung des Windradschalls auf die Gesundheit von Mensch und Tier. Die Problematik lockte rund 100 Menschen in den Arminiuspark, wo Kaula auf Einladung der Bürgerinitiative „Lärmstopp Eggevorland” seinen Vortrag hielt.

Weiterlesen

 

Windkraftgegner aus Ostwestfalen-Lippe und dem Münsterland klagen in Hamm | WB

Paderborn (WB). Zum ersten Mal klagen Windkraftgegner vor dem Oberlandesgericht in Hamm, weil sie sich durch den sogenannten Infraschall von Windrädern geschädigt sehen. „Drei Verfahren sind bisher bei uns eingegangen“, sagt Dr. Hans Funke, Vorsitzender des 24. Zivilsenats in Hamm. Die Frage, ob dieser Schall krank mache, sei noch von keinem Gericht entschieden worden.

Weiterlesen im Westfalen-Blatt

„Kalte Enteignung“: Wie Anwohner unter Windkraft-Parks leiden – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

In Deutschland soll es rund 1000 Bürgerinitiativen gegen den Neubau von Windrädern geben – nicht ohne Grund: Betroffene berichten von schwerwiegenden Gesundheitsproblemen, welche sie auf die Anlagen in ihrer Nachbarschaft zurückführen.

Leider ein kostenpflichtiger Artikel!

Quelle: „Kalte Enteignung“: Wie Anwohner unter Windkraft-Parks leiden – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Kampf gegen Windräder: Anwohner leiden unter Windparks

Hermann Oldewurtel und Insa Bock stehen vor den Windkraftanlagen hinter ihrem Wohnhaus in Holtgast. Foto: Sina Schuldt/dpa. (Quelle: dpa)

Holtgast (dpa) – Zu Hause schlafen, daran war irgendwann nicht mehr zu denken. Hermann Oldewurtel und Insa Bock übernachten jahrelang auf einem Campingplatz oder in Ferienwohnungen, dann kaufen sie ein neues Haus und flüchten vor dem Windpark hinter ihrem Haus.

 

„Kampf gegen Windräder: Anwohner leiden unter Windparks“ weiterlesen

Wissenschaftliche Belege häufen sich: Windkraftanlagen machen KRANK – ScienceFiles

(…) Wie immer, wenn in Deutschland Ideologie vor Realität geht, wurde im Rahmen des Öko-Aktivismus keinerlei Gedanke daran verschwendet, ob Windkraftanlagen negative Effekte auf die Menschen haben können, die ihnen täglich ausgesetzt sind, von Tieren ganz zu schweigen. Die paar Hanseln vor Ort, so wohl das Kalkül, sollen sich nicht so haben. Schließlich geht es darum, das Klima zu retten, da sind ein paar menschliche Kollateralschäden verschmerzlich. Kollektivisten gehen immer über Leichen. (…)

Alles lesen: Wissenschaftliche Belege häufen sich: Windkraftanlagen machen KRANK – ScienceFiles

VG Münster: Windrad Loevelingloh in Münster-Hiltrup darf sich weiter drehen

Die Urteile werden in Kürze in der Rechtsprechungsdatenbank www.nrwe.de veröffentlicht.
(Az.: 10 K 435/17, 10 K 7302/17 – noch nicht rechtskräftig)

Das Verwaltungsgericht Münster hat durch jetzt bekannt gegebene Urteile auf Grund der mündlichen Verhandlung vom 17. Januar 2020 die gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Windenergieanlage mit einer Gesamthöhe von 175 m mit der Bezeichnung „Windenergieanlage Loevelingloh“ in Münster-Hiltrup gerichteten Klagen abgewiesen. „VG Münster: Windrad Loevelingloh in Münster-Hiltrup darf sich weiter drehen“ weiterlesen

Studie: Einfluss von Windenergieanlagen auf die Gesundheit der Einwohner

Der Hausarzt Dipl. med. Timm hat in einer Untersuchung sämtlicher Anwohner des in der Nähe der Stadt Pekun gelegenen Ortsteils Büssow die Auswirkungen der andauernden Emissionen von 12 benachbarten Windenergieanlagen auf die Bewohner dokumentiert. Er fand eine alarmierende Zahl von Erkrankten mit allen bekannten Symptomen.

Lesen Sie die Ausführungen von Dipl. med Heinz Timm zu seiner Untersuchung:

Quelle und Download windwahn.com

Fazit: Bis zu Zweidrittel der Bevölkerung durch Windkraftanlagen in über 1000 m Entfernung erkrankt

Schwalmstadt/Hessen: Lärm “wie ein Hubschrauber” – Familie lebt neben Windpark | HNA

Windparks bei Immichenhain Quelle: HNA

(…) Windrad-Geräusche mit Hubschrauber vergleichbar Er vergleicht die Geräusche mit dem Lärm, den in der Luft stehende Hubschrauber erzeugen. Auch registrieren die Bernhardts keinen bestimmten Rhythmus, in dem sie den Lärm wahrnehmen. Häufig sei es morgens laut, vielleicht auch vermehrt, wenn es neblig ist und bei Sturm. (…)

Alles lesen: Schwalmstadt/Hessen: Lärm “wie ein Hubschrauber” – Familie lebt neben Windpark | Schwalm-Eder-Kreis | HNA