FDP-Fraktionschef Rock setzt bei Energiewende auf Gas | hessenschau.de | Politik

CO2 einsparen, ohne die Industrie zu ruinieren – das geht nach Ansicht von FDP-Fraktionschef René Rock am besten mit Gas. Der Windkraft erteilte der Oppositionspolitiker im hr-Sommerinterview erneut eine Absage.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Video und Textbeitrag.

Quelle: FDP-Fraktionschef Rock setzt bei Energiewende auf Gas | hessenschau.de | Politik

Video: Windräder – und was uns nicht so deutlich erzählt wird – Klimaschutz geht vor!

Windkraftanlagen und Naturschutz gehen nicht wirklich zusammen. Eine Zusammenfassung der Risiken, nicht nur für Tiere und Landschaft, sondern auch für Menschen. Gerade von den Grünen gibt es bei diesen Widersprüchen dröhnendes Schweigen. Aber seht selbst. Viel Spaß!

Video: Warum das Vorzeigeprojekt Energiewende zu scheitern droht – YouTube

ARD PlusMinus vom 07.08.2019

Der Umbau des Energiesystems steckt in der Sackgasse: teuer, ineffizient und langsam. Der Bundesrechnungshof mahnt, der schleppende Ausbau des Stromnetzes stellt ein zunehmendes Risiko für die Versorgungssicherheit dar. Droht das Scheitern?

Mehr Infos zum Beitrag

 

In Europa wachsen gerade nur die Energiekosten – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Benny Peiser:

Kürzlich sprach ich auf der Klimawandelkonferenz des Heartland Institutes in Washington. Mein Tipp an die Amerikaner: Machen Sie es uns Europäern auf keinen Fall nach! Denn Europa baut rasant ab –wirtschaftlich, geopolitisch, demografisch. Bei uns wachsen gerade nur die Energiekosten. In meinem Vortrag erkläre ich, warum.

Quelle: In Europa wachsen gerade nur die Energiekosten – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Video: DOWN WIND – Dokumentarfilm über einen Wind”park”

Down Wind ist der explosive Dokumentarfilm, der den umstrittenen Ansturm Ontarios auf die Entwicklung industrieller Windparks untersucht. Down Wind, produziert von Surge Media, zeigt, wie der Traum dieser kanadischen Provinzen von grüner Energie zu einem Alptraum für Landbewohner wurde, die gezwungen waren, zwischen den hoch aufragenden 50 Stockwerken zu leben.

Wir hören brennende, persönliche Geschichten von Menschen, die mysteriöse Gesundheitsprobleme, Schlaflosigkeit, Depressionen und sogar Selbstmordgedanken haben; ihr Leben wurde durch den ständigen Lärm und die Vibrationen der massiven Windkraftanlagen auf den Kopf gestellt. Der Dokumentarfilm zeigt auch die erschütternden wirtschaftlichen Kosten dieser Windparks für die Steuerzahler, die riesige Subventionen an große Windkonzerne erhalten. Und wie Insider-Verbindungen einige Regierungskollegen wohlhabend gemacht haben, während ländliche Gemeinschaften leiden. Der Film wurde im kanadischen Sun News Network ausgestrahlt.


*Datenschutzhinweis beachten

HR-Serie: Szenario Stromausfall – Blackout in Hessen – und dann?

Die Hessenschau befasst sich einer Serie von Montag,  22.Juli bis Sonntag, 28. Juli täglich mit einem Blackout-Szenario für Hessen.
Los geht’s jeweils um 19.30 Uhr.

22. Juli: Wie Stromausfälle vermieden werden
Die Gefahr eines Blackouts in Hessen steigt. Mitverursacher: Instabile Netze durch “Erneuerbare Energien”.


Quelle

„HR-Serie: Szenario Stromausfall – Blackout in Hessen – und dann?“ weiterlesen

Neues Video der DSGS e.V. – Wildtiere durch Windkraft vertrieben, Haustiere gequält

Insbesondere Körperschall über den Boden aber auch der Luftinfraschall von Windrädern scheint Wildtiere zu vertreiben.
Das passiert, wenn Wälder und Naturschutzflächen zu Windkraftindustriegebieten verkommen.

Video: Flörsbachtal-Lohrhaupten 28 km Erdkabel für WKA werden verlegt

Von Lohrhaupten im Hessischen Spessart bis zum Umspannwerk “Eiserne Hand” an der A66 (Bad Orb/Biebergemünd) werden auf einer Strecke von 28 Kilometern mit einem Pflug Erdkabel verlegt, mit denen sechs geplante Windkraftanlagen ans Stromnetz angeschlossen werden sollen. Die Kabelstrecke führt durch weitere vorgesehene Wind-Vorranggebiete.

Wer glaubt, dass 28 km Kabel nur für 6 Schwachwind-Anlagen verlegt werden, der glaubt auch, dass die Erde eine Scheibe ist!

Quelle

Wir trauern um Ferdinand Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein

Ein großartiger Kämpfer gegen den Windwahn ist von uns gegangen:
Wir trauern um Ferdinand Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein.

Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein stand nicht nur dem “Bundesverband Landschaftsschutz” vor, er war auch Vizepräsident der “Europäischen Plattform gegen Windanlagen”.

Ad Memoriam: