Das ABC von Energiewende und Grünsprech 104 – Wärmepumpengipfel | TE

Von Frank Hennig

In Deutschland wird besonders gern gegipfelt und gewendet. Jetzt soll auch die Wärmewende kommen – also eine Abkehr von Wärme zu Kälte? Man gipfelt zur Wärmepumpe, es soll wieder einen Königsweg mit nur einer Technologie als Erlösung geben. Die Lernfähigkeit unseres führenden Personals ist überschaubar.

Im Zuge der Sektorenkopplung soll künftig auch der Wärmemarkt zunehmend auf Elektrizität basieren. Das hilft als Begründung für immer weiteren, ambitionierten, ehrgeizigen und ähnlich propagandistisch bezeichneten extremen Ausbau von Wind und Fotovoltaik.

Das ABC von Energiewende und Grünsprech 104 – Wärmepumpengipfel

Weiterlesen: Das ABC von Energiewende und Grünsprech 104 – Wärmepumpengipfel

Niedriger Gasdruck würde Sicherung in Hunderttausenden Thermen auslösen | ET

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, hat vor dramatischen Folgen einer ungleichmäßigen Gasversorgung in Deutschland gewarnt. „In dem Moment, in dem der Druck im Gasnetz in einer Region unter ein gewisses Mindestmaß fallen würde, würde auf einen Schlag in Hunderttausenden Gasthermen die Sicherung einspringen“.
„Die müsste händisch von geschulten Fachkräften wieder freigeschaltet werden, wenn wieder Gas in der Region verfügbar wäre.“

Weiterlesen: Niedriger Gasdruck würde Sicherung in Hunderttausenden Thermen auslösen

Gaskosten belasten Land: Büro-Temperatur von 18 Grad denkbar – dpa – FAZ

Gaskosten könnten vier bis fünf Mal so hoch sein.

Das Land Baden-Württemberg rechnet wegen der Drosselung russischer Gaslieferungen mit explodierenden Heizkosten für eigene Gebäude und will mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen gegensteuern.

Weiterlesen: Gaskosten belasten Land: Büro-Temperatur von 18 Grad denkbar – dpa – FAZ

Weg von Russlands Öl und Gas: Was bisher aus Habecks großer Ankündigung wurde | ET

Noch im April feierte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck eine Reduktion des aus Russland importierten Öls auf zwölf Prozent. Die tatsächliche Quote war aber mehr als doppelt so hoch, wie das Wirtschaftsministerium nun bekannt gab. Derweil fürchtet die Bundesnetzagentur einen „Totalausfall“ russischer Gaslieferungen mit dramatischen Folgen für die Verbraucher.

Weiterlesen: Weg von Russlands Öl und Gas: Was bisher aus Habecks großer Ankündigung wurde

NI e.V. | Bundesumweltministerium opfert Artenschutz dem Ausbau der Windkraft

Von Dr. Matthias Schreiber

„Zentrales Ziel der vierten Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes (Bundestagsdrucksache 20/2354) ist ein beschleunigter Ausbau der Windkraftnutzung. Auch wenn einleitend hervorgehoben wird: „Wichtig ist dafür insbesondere auch, den beschleunigten Ausbau der Windenergie mit dem Artenschutz in Einklang zu bringen. Neben der Klimakrise ist die Biodiversitätskrise die zweite globale ökologische Krise, die die natürlichen Lebensgrundlagen bedroht. Nach dem Koalitionsvertrag sollen die Klimaschutzziele erreicht werden, ohne das ökologische Schutzniveau abzusenken.

Weiterlesen: Naturschutzinitiative

Grauzone – 50 Shades of German Angst – Kalte Sonne

Gemessen an dem, was sonst im öffentlich-rechtlichen TV in Sachen Kernenergie gezeigt wird, war der aktuelle Versuch des ZDF am 29.06.2022 sogar noch relativ erträglich. Man wolle beim Format Grauzone die verschiedenen Bereiche zwischen Schwarz und Weiß zeigen, so lautet das ZDF in der Eigenbeschreibung:
“Die Welt ist komplex und einfaches Schwarz-Weiß-Denken kann die Gesellschaft spalten. „ZDFzoom: Grauzone“ behandelt kontroverse Themen und beleuchtet alle Schattierungen zwischen schwarz und weiß.”

Weiterlesen: Grauzone – 50 Shades of German Angst – Kalte Sonne

Grauzone – 50 Shades of German Angst

Eine sehr gute Übersicht über die Chronologie in Sachen Gas/Kernenergie liefert die Seite Tech-For-Future. Sie listet auch auf, wo es erhebliche Ungereimtheiten gab und gibt.

Energieminister eingemauert im Denk-Iglu – ACHGUT.COM

Von Roger Letsch

Ein gerade erschienenes Interview mit dem niedersächsischen Energieminister Olaf Lies zeigt, dass wir nicht auf die Kompetenz der Politiker bei der Lösung der aktuellen Energie-Probleme hoffen sollten.

Weiterlesen: Energieminister eingemauert im Denk-Iglu – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Landtag – Dresden – Atomkraft: Experten bewerten Nutzung unterschiedlich – SZ.de

Dresden – Experten bewerten die künftige Rolle der Atomkraft in der Energiekrise höchst unterschiedlich. Das ist das Fazit einer Anhörung von Sachverständigen am Donnerstag im Ausschuss für Energie, Klima, Umwelt und Landwirtschaft im Sächsischen Landtag.

Weiterlesen: Landtag – Dresden – Atomkraft: Experten beWewerten Nutzung unterschiedlich – Politik – SZ.de

Das ABC von Energiewende und Grünsprech 103 – Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz | TE

Von Frank Hennig

E wie Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz (EKWG), das

Im liberalisierten Strommarkt reihen sich Kraftwerke nach ihren Grenzkosten ein. Je nach Bedarf und Preis kommen sie zum Einsatz oder auch nicht. Das regelte früher der Markt und eines wie oben angeführten Gesetzes bedurfte es nicht. Nun wird seit vielen Jahren in den Markt hineingegrätscht, es wird gefördert und verboten, was das Zeug hält. EEG-begünstigte Anlagen werden per Einspeisevorrang zwangsweise in den Markt gedrückt, konventionelle Kraftwerke werden durch Sonderlasten wie den CO2-Zertifikatehandel belastet oder gleich ganz verboten.

Das ABC von Energiewende und Grünsprech 103 – Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz

Weiterlesen: Das ABC von Energiewende und Grünsprech 103 – Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz

Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes hilft weder Artenschutz noch Windkraft! – Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

Dr. Matthias Schreiber

Zentrales Ziel der vierten Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes (Bundestagsdrucksache 20/2354) ist ein beschleunigter Ausbau der Windkraftnutzung. Auch wenn einleitend hervorgehoben wird: „Wichtig ist dafür insbesondere auch, den beschleunigten Ausbau der Windenergie mit dem Artenschutz in Einklang zu bringen.

Weiterlesen: Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes hilft weder Artenschutz noch Windkraft! – Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

Mehr Tempo bei der Energiewende darf nicht auch das Artensterben beschleunigen | Presseportal

Deutsche Wildtier Stiftung

Mehr Tempo bei der Energiewende darf nicht auch das Artensterben beschleunigen / Analyse im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung offenbart fachliche und rechtliche Mängel der geplanten Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes.

Weiterlesen: Mehr Tempo bei der Energiewende darf nicht auch das Artensterben beschleunigen | Presseportal

Die Analyse des Büro Schreiber Umweltplanung finden Sie hier: https://bit.ly/3u5DN8H

Woher kommt der Strom? 24. Analysewoche 2022 – Preissprünge – ACHGUT.COM

In der 24. Analysewoche importiert Deutschland jeden Tag Strom. Nur über Mittag gibt es genügend selbst produzierten Strom. Der günstig verkauft werden muss. Der importierte Strom hingegen kostet richtig viel Geld.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? 24. Analysewoche 2022 – Preissprünge – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Verpflichtung auf Photovoltaikanlagen auf allen Dächern | EIKE

Von vielen unbemerkt, denken unsere Politiker nun auch über eine Verpflichtung nach, dass Dächer von Gebäuden, sowohl öffentlich wie auch privat, mit einer Solaranlage ausgestattet sein müssen. Unsere Ampel Regierung hat im Koalitionsvertrag geschrieben: „Alle geeigneten Dachflächen sollen künftig für die Solarenergie genutzt werden. Bei gewerblichen Neubauten soll dies verpflichtend, bei privaten Neubauten soll es die Regel werden“.

Weiterlesen: Verpflichtung auf Photovoltaikanlagen auf allen Dächern | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie