Empfohlen

Demos und Aktionen in Hessen

Info-Veranstaltung am Dienstag, 10. August in Altendiez

Energiewende-Doku “End of Landschaft” NEU! Ab sofort im Verleih!

Naturschutzinitiative e.V.: “KAMPAGNE 21” vor der Bundestagswahl: Natur-, Wald- und Landschaftsschutz JETZT!

Jeden Donnerstag Demo gegen den Wind”park” Mühlenberg in Voehl-Herzhausen

Grafiken Juli 2021 und Zahlen der Strombörse EEX

Darstellung und Recherche: Rolf Schuster, Vernunftkraft Landesverband Hessen e.V.

Juli 2021 EEX Saldo: – 1,27 Milliarden €

Der im Vergleich zum Vormonat geringere volkswirtschaftliche Schaden
(– 1,27 Mrd. €) ist auf die wesentlich schlechtere Windausbeute zurückzuführen.

„Grafiken Juli 2021 und Zahlen der Strombörse EEX“ weiterlesen

CO2-Zertifikate immer teurer – Rekordeinnahmen für den Staat | ET

Im Durchschnitt des vergangenen Jahres kostete ein Zertifikat knapp 25 Euro, im Januar stieg der Preis auf über 33 Euro und kletterte im Juni auf mehr als 52 Euro. Die Preise steigen auch, weil die Zahl der zur Verfügung stehenden Zertifikate von Jahr zu Jahr sinkt.

Die gestiegenen Preise für die CO2-Emissionen schlagen auch auf die Strompreise durch. An der Strombörse ist der Großhandelspreis mittlerweile auf den höchsten Stand seit 2008 geklettert. Die steigenden CO2-Preise sind zusammen mit höheren Brennstoffkosten der Hauptgrund für den teuren Strom.

Weiterlesen: CO2-Zertifikate immer teurer – Rekordeinnahmen für den Staat

Klimaschau #54: Was die Tagesschau beim letzten Amazonas-Hochwasser verschwieg

Die Klimaschau informiert über Neuigkeiten aus den Klimawissenschaften und von der Energiewende.

  • 0:00 Begrüßung
  • 0:25 600 neue Kohlekraftwerke
  • 2:53 Arnold Schwarzenegger fordert weniger Apokalypse
  • 5:06 Was die Tagesschau beim letzten Amazonas-Hochwasser verschwieg

Thematisch sortiertes Beitrags-Verzeichnis aller Klimaschau-Ausgaben: http://klimaschau.tv

Net Zero ist einer angemessenen Prüfung zu unterziehen | AGEU

Net Zero ist einer angemessenen Prüfung zu unterziehen

(…) Der Beschluss und auch die Art und Weise der Gesetzesänderung haben erhebliche Kritik ausgelöst. Über die gigantischen Kosten der angestrebten Klimaneutralität für Wirtschaft, Industrie, Verkehr und Haushalte wie auch den sozialen Verwerfungen erfährt man  von der Bundesregierung nichts und nur wenig in den Medien. (…)

Alles lesen

Australien: Riesenbatteriebrand bei Tesla in Moorabool | TE

Von Holger Douglas

Riesenbatterien sind nichts anderes als ein gigantisches Aneinanderpflastern von Lithium-Ionenbatterien, ähnlich wie sie auch in den Elektroautos von Tesla eingebaut werden: eine ins Extreme überdimensionierte alte Technologie, die als Zukunft verkauft wird.

„Australien: Riesenbatteriebrand bei Tesla in Moorabool | TE“ weiterlesen

„Selbst die Papstwahl ist demokratischer“- Fundstücke zum Bundesverfassungsgericht – Kalte Sonne

Ausgegraben von Peter Henne

(…) So auch bei diesem Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Dem Urteil folgte eine ungewöhnlich schnelle Reaktion der Politik zur Änderung des Gesetzes. Nur 13 Tage nach dem Urteil brachte die Regierung ein geändertes Klimaschutzgesetz auf den Weg. Man hörte regierungsseits keine Kritik und es schien fast so, als ob man über das Urteil erfreut sei. Wobei das Urteil eindeutig in die Kompetenz der Politik massiv eingreift und sozusagen selbst Gesetzgeber wird, das sollte in aller Regel Richterschelte auslösen. Aber nichts dergleichen geschah. (…)

„Selbst die Papstwahl ist demokratischer“- Fundstücke zum Bundesverfassungsgericht

Alles lesen: „Selbst die Papstwahl ist demokratischer“- Fundstücke zum Bundesverfassungsgericht – Kalte Sonne

Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch | TE

Von Alexander Wendt

Nach der Flutkatastrophe übertreffen sich Politiker und Medien in Forderungen nach noch mehr Weltklimaschutz von Berlin und Brüssel aus. Lokales Versagen können sie kaum erkennen. Ein Land, in dem Sirenen nicht funktionieren, soll jedenfalls die Erde retten.

Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch

Weiterlesen: Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch

Schäuble: CO2-Preis muss schneller steigen – Kosten für Klimamaßnahmen treffen alle | ET

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich für einen schnelleren Anstieg des CO2-Preises ausgesprochen, um „beim Kampf gegen den Klimawandel“ voranzukommen. „Eine höhere CO2-Bepreisung habe ich immer für richtig gehalten. Das muss auch schneller vorangehen“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Weiterlesen: Schäuble: CO2-Preis muss schneller steigen – Kosten für Klimamaßnahmen treffen alle

Milliardenfrage EEG-Umlage: Die Kosten des Klimaschutzes | ET

Preisstabilisierung mit milliardenschweren Steuergeldern

Das bedeutet für den steuerzahlenden Bürger “Linke Tasche….Rechte Tasche”

Die Energiepreise sind gestiegen, zugleich sollen die Anstrengungen für den Klimaschutz erhöht werden. Was wollen die wahlkämpfenden Parteien? Und was bedeutet das für die Bürger?

Weiterlesen: Milliardenfrage EEG-Umlage: Die Kosten des Klimaschutzes | ET

Rotmilane sind keine Labormäuse! – NI klagt gegen Windenergieanlagen in Donzdorf

NI klagt gegen Windenergieanlagen in Donzdorf (BaWü)

Für das „Forschungstestfeld Donzdorf“ wurde vom Landratsamt Göppingen eine Genehmigung zur Errichtung von zwei Windenergieanlagen mit einer Gesamthöhe von 99,45 m und einer Nennleistung von je 750 kW erteilt. Das Projekt wird durch das Bundesamt für Naturschutz unterstützt. Wir fordern: „Keine Tierversuche für die Windindustrie!“ Um die Genehmigung zu ermöglichen, wurden mehrere Ausnahmen vom Tötungsverbot erteilt, u.a. beim Rotmilan und Uhu. Da es sich um einen Fall von grundsätzlicher Bedeutung handelt, haben wir gegen die Genehmigung Klage beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg eingereicht. Die neuen Pläne zum Ausbau der Windenergie in Baden-Württemberg lassen nichts Gutes erwarten. Auch hier wollen wir alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen.

Weiterlesen

Erneut Großstörung im europäischen Stromversorgungs-System  – ACHGUT.COM

Von Herbert Saurugg

Am 24. Juli 2021 kam es im europäischen Verbundsystem zur zweiten Großstörung in den letzten 7 Monaten. Die deutlichen Warnhinweise für einen drohenden Blackout werden weiter ignoriert.

Weiterlesen: Erneut Großstörung im europäischen Stromversorgungs-System  – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Dieser Beitrag erschien zuerst auf der Website RiskNET.

Der Autor Herbert Saurugg ist internationaler Blackout- und Krisenvorsorgeexperte und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge (GfKV). Er beschäftigt sich seit 10 Jahren als ehemaliger Berufsoffizier mit der steigenden Komplexität und Fragilität lebenswichtiger Infrastrukturen und betreibt dazu einen umfangreichen Fachblog.

In den Niederlanden steigt das Interesse an der Kernkraft | TE

In den Niederlanden ändert offenbar die Klimadiskussion die Einstellung zur Kernkraft. Bauunternehmer, Betreiber und Lieferanten sind bereit, in den Bau neuer Kernkraftwerke zu investieren. Auch die Regierung scheint nicht abgeneigt.

In den Niederlanden steigt das Interesse an der Kernkraft

Weiterlesen: In den Niederlanden steigt das Interesse an der Kernkraft

Während Deutschland aussteigt, nimmt China ersten Kernreaktor mit Thorium in Betrieb | TE

In einem Reaktor des Typs, der in China demnächst den Betrieb aufnimmt, kann keine Kernschmelze mehr stattfinden. Künftige Reaktoren sind extrem klein, kostengünstig und aus Unfällen sollen keine Katastrophen mehr werden können. An Deutschland geht das alles vorbei.

Während Deutschland aussteigt, nimmt China ersten Kernreaktor mit Thorium in Betrieb

Weiterlesen: Während Deutschland aussteigt, nimmt China ersten Kernreaktor mit Thorium in Betrieb | TE

Frank Hennig: “Klimadämmerung” – Vom Ausstieg zum Abstieg in der Energiepolitik | ET

Die Bürger haben ein Recht auf eine stabile, preiswerte und umweltverträgliche Energieversorgung. Weil die Verantwortlichen ein kaum durchschaubares System zwischen Energiewende und Klimaangst eingerichtet haben, stand uns Diplom-Ingenieur und Buchautor Frank Henning Rede und Antwort in einem Interview. “Klimadämmerung” heißt sein neuestes Buch zu diesen Themen.

Weiterlesen: Frank Hennig: “Klimadämmerung” – Vom Ausstieg zum Abstieg in der Energiepolitik | ET