Empfohlen

hrWahl – Kandidatencheck bei Koschwitz: Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen!

Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen!

Die Spitzenkandidaten der großen Parteien sind ab dem 8. Oktober zwischen 7.30 und 8 Uhr bei hr1-Koschwitz am Morgen zu Gast und stehen Rede und Antwort.

„hrWahl – Kandidatencheck bei Koschwitz: Stellen Sie den Kandidaten Ihre Fragen!“ weiterlesen

Empfohlen

Landstagswahl Hessen 2018

Wir haben die Wahl am 28. Oktober!


Wahlaussagen kurz zusammengefasst…


… und machen wir uns die Mühe, die Programme in Augenschein zu nehmen! Es lohnt sich!

CDU                    Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

                               Energie – Klima- Umwelt: Seiten 103 bis 107


SPD                   Regierungsprogramm zur Landtagswahl 2018

                              Energie – Klima- Umwelt: Seiten 148 bis 159


Bündnis 90      Regierungsprogramm zur Landtagswahl 2018
Die Grünen
                               Energie – Klima- Umwelt: Seiten 14 bis 21


Die LINKE       Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

                               Energie – Klima- Umwelt: Seiten 63 bis 69


       Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

       Energie – Klima- Umwelt: Seiten 27 bis 29


      Wahlprogramm zur Landtagswahl 2018

     Energie – Klima- Umwelt: Seiten 60 bis 66


Wir fordern von der Politik:

  • Vorrang für den Schutz unseres Lebensraums
  • Verfehlte Energiepolitik mit seiner einseitigen Bevorzugung der Windkraftindustrie beenden
  • Wirklich zukunftsfähige und wirtschaftliche Technologien entwickeln

Volksabstimmung zur Verfassungsänderung

Keine Zustimmung zum „Staatsziel Nachhaltigkeit“ in der Verfassung!!! (Beilage zur Hessenwahl am 28.10.)
Hier wird sonst der Willkür beim Windkraftausbau ein weiteres Einfallstor geöffnet! Kommunen können sich gegen ein Staatsziel NICHT wehren!!


4 Minuten Zeit, maximal 33 Fragen: Der hr hat alle Kandidatinnen und Kandidaten zu kurzen Videointerviews eingeladen, weit mehr als 500 sind gekommen. Machen auch Sie mit einem Klick den Kandidatencheck!

Empfohlen

Demos und Aktionen in Hessen

Demonstration gegen Umweltzerstörung am Kahlberg in Grasellenbach am 19. Oktober

Dokumentarfilm “End of Landschaft” am 21. Oktober in Wolfhagen

1. Odenwälder und deutschlandweites Lichtermeer 2018 am 25. Oktober

66. Wald-Michelbacher Donnerstagsdemo und 1. Odenwälder Lichtermeer 2018 am 25. Oktober

TV-Programmvorschau: “Infraschall – Unerhörter Lärm” am 04. November im ZDF

Kino-Spot der “Deutschen Wildtier Stiftung” ab 13. September in hessischen Kinos

Kino-Dokumentarfilm „End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“ (Film-Trailer)

Gegenwind TV – Vogelsberg: Kritische Fragen zu Windkraftanlagen

Petition: Stopp der Zerstörung des Reinhardswaldes in Hessen durch Windkraftpläne

Bundesrechnungshof kritisiert die Organisation der Energiewende im Bundeswirtschaftsministerium

Scharfe Kritik an Energiepolitik

Der Bundesrechnungshof hat der Bundesregierung Versagen bei der Umsetzung der Energiewende vorgeworfen.
Es gebe “erhebliche Defizite”, heißt es in dem als Unterrichtung vorgelegten “Bericht nach §99 der Bundeshaushaltsordnung über die Koordination und Steuerung zur Umsetzung der Energiewende durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie” (19/4550). “Trotz des erheblichen Einsatzes von Personal und Finanzmitteln erreicht Deutschland die Ziele bei der Umsetzung der Energiewende bisher überwiegend nicht.”

Weiterlesen: http://www.umweltruf.de/2018_PROGRAMM/news/news3.php3?nummer=7125

Evonik-Chef spricht von Gesinnungsdemokratie und Diktatur

Evonik-Chef Kullmann mischt sich in den Streit um den Hambacher Forst ein. Er spricht von Gesinnungsdemokratie, Diktatur und deutscher Romantik.

Kullmann spricht von einer „gefährlichen Entwicklung“ im Land, deren Auswirkungen im Hambacher Forst zu beobachten seien. „Da gibt es Menschen, die meinen, sie seien moralisch im Recht“, sagt Kullmann, „und damit auch dazu berechtigt, allen anderen die eigene Haltung aufzuzwingen“. Direkt greift der Evonik-Chef große Umweltverbände an. „Eine Gesinnungsdemokratie mit Ausnahmeregeln für besonders Wohlgesinnte führt in eine Diktatur“, formuliert er. „Es ist daher schon alarmierend, wenn sich Greenpeace und der BUND weigern, auf Bitten des Vorstandsvorsitzenden von RWE gemeinsam gegen Gewalt im Hambacher Forst aufzurufen.“

Alles lesen in der WAZ

WER-aktuell: Newsletter der Koordinierungsstelle Windenergierecht 5-2018

Die Koordinierungsstelle Windenergierecht unter der Gesamtleitung von Prof. Dr. Edmund Brandt vom Institut für Rechtswissenschaften Technische Universität Braunschweig, gibt eine Sammlung von Windenergie-Urteilen heraus.

Hier der WER-aktuell Newsletter der Koordinierungsstelle 5-2018

Download (PDF, 897KB)

Ein Archiv mit den früheren Ausgaben von WER-aktuell im PDF-Format steht auf der Website www.k-wer.net zur Verfügung.

Volksabstimmung 2018: Keine Zustimmung zum “Staatsziel Nachhaltigkeit”

Keine Zustimmung zum „Staatsziel Nachhaltigkeit“ in der Verfassung!!! (Beilage zur Hessenwahl am 28.10.)
Hier wird sonst der Willkür beim Windkraftausbau ein weiteres Einfallstor geöffnet! Kommunen können sich gegen ein Staatsziel NICHT wehren!!

 

Abwendung von den Erneuerbaren, immer mehr Länder nehmen zuverlässige Energieerzeugung ernst

Länder, die ernsthaft um ihren wirtschaftlichen Wohlstand bemüht sind, fangen an, auch zuverlässige Energieerzeugung ernst zu nehmen. Ontario, China und Japan haben Subventionen und Mandate für Wind- und Solarenergie gekürzt; daneben bauen China und Japan Hunderte von hocheffizienten, emissionsarmen Kohlekraftwerken in ihren eigenen Ländern und noch mehr in Südostasien.

Weiterlesen: https://tinyurl.com/yd5hervg

Peter Wohlleben: Windräder gehören nicht in Wälder

Peter Wohlleben ist wegen seines Einsatzes für ökologisch wie ökonomisch nachhaltige Waldwirtschaft sehr beliebt. Sein 2015 veröffentlichtes Buch „Das geheime Leben der Bäume” ist ein Bestseller. Der Förster genießt nicht nur als Fachmann für Wälder, sondern auch als Autor hohes Ansehen.

Weiterlesen: https://ruhrkultour.de/peter-wohlleben-windraeder-gehoeren-nicht-in-waelder/

Leben neben Windkraft

Dorfbewohner in Casekow und Luckow können sich nicht mit Strommühlen arrangieren und kritisieren Lärm und Schlagschatten.

„Alle stören sich an den Geräuschen. An sie kann man sich nicht gewöhnen. Auch über den Schattenschlag der Rotorblätter wird häufig diskutiert“, schildert Elke Kraus. Sie ist in Luckow geboren und will wissen: „Was passiert mit dem Geld, das die Gemeinde für die Windkraft kriegt? Luckow wird vergessen. Das spendierte Spielgerät ist nach Petershagen gegangen.“ Christian Hänsel bemängelt: „Bis auf den Lärm und die nächtliche Diskobeleuchtung haben wir nichts von den Anlagen.”

Weiterlesen bei MOZ.de

Dokumentarfilm “End of Lanschaft” am 16. und 27. Oktober in Erbach

Auf Grund der starken Nachfrage ist der Kino Film in den Regelbetrieb übernommen worden.

Die nächsten Vorstellung in Erbach im Kino Erbacher Lichtspiele „ End of Landschaft – Wie Deutschland sein Gesicht verliert“ finden am
16. Oktober um 18.30 Uhr und
27. Oktober um 18.00 Uhr statt!

Der Film enwickelt sich wohl zum Kassenschlager! Bei der ersten Vorführung in Erbach war die Nachfrage so groß, dass er in allen 3 Kinosälen lief!