Die Zerstörung des Schwarzwaldes durch Grün-Schwarz – ACHGUT.COM

Von Fritz Vahrenholt

Die Koalitionsgespräche in Baden-Württemberg zwischen GRÜNEN und CDU haben den ersten Verlierer fest vereinbart: den baden-württembergischen Wald. Die erste und offenbar wichtigste Vereinbarung der Sondierungsgespräche ist die Festlegung der „Vermarktung von Staatswald- und Landesflächen für die Windkraftnutzung. So können bis zu 1000 neue Windkraftanlagen entstehen“.

Weiterlesen: Die Zerstörung des Schwarzwaldes durch Grün-Schwarz – DIE ACHSE DES GUTEN

Video: Windkraft im Wald überdenken

Mit Dank an die „Die-Windkraft-im-Wald-Überdenker“

Der Wald ist eine ganz besondere Welt, die es zu schützen gilt! Wald bedeutet für viele Menschen in Deutschland Ruhe und Erholung. Doch damit könnte auch hier in der Region bald Schluss sein. Ein intaktes Waldökosystem soll geopfert werden, um den Betrieb von Windenergieanlagen zu ermöglichen.

Video: Finger weg vom Pfälzerwald – Streit um Windräder geht weiter | SWR

SWR | Zur Sache Rheinland-Pfalz | 18.03.2021

Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Und es ist 1998 zusammen mit den Nordvogesen als erstes grenzüberschreitendes Biosphärenreservat der UNESCO in Europa ausgewiesen worden. Trotzdem hat die SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor zwei Wochen im Wahlduell mit Christian Baldauf angedeutet, sie sehe dort Möglichkeiten für Windräder. Das hat jetzt eine Welle des Protests ausgelöst. Pfalz- aber auch parteiübergreifend. Steht sogar ein Streit in der neuen Ampelkoalition bevor?

Klimaziele erfordern mehr Windkraft: Sollten mehr Windräder in Wäldern gebaut werden? – Tagesspiegel

Der Umweltausschuss des Bundestages will in der kommenden Woche ergründen, wie sich erneuerbare Energien „naturnah und landschaftsverträglich“ ausbauen lassen.

Weiterlesen: Klimaziele erfordern mehr Windkraft: Sollten mehr Windräder in Wäldern gebaut werden? – Wirtschaft – Tagesspiegel

Hessen: 34 Naturwälder im Staatswald sollen Naturschutzgebiete werden

Anhörungsverfahren für den dauerhaften Schutz von sieben Gebieten gestartet.

Studie: Auswirkungen von Windenergieanlagen auf Auerhühner

Die Wissenschaftler haben die Auerhuhnbestände in Österreich, Schweden und im Schwarzwald erforscht und unter anderem Kotproben ausgewertet.

Fazit: Auerhühner meiden das Umfeld von Windrädern im Schnitt mit einem Radius von 650 Metern.

Download und Quelle

Buchtipp: Denkschrift “Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!” Neuausgabe ab sorfort erhältlich

Eine Denkschrift von Dr. Wolfgang Epple

mit Vorwort und Fotografien von Harry Neumann

Gegen eine Spende von 15,00 Euro erhalten Sie Mitte Februar 2021 das umfassende Werk als hochauflösende PDF-Datei per E-Mail.

 

 

Bitte geben Sie auf der Überweisung Ihren vollständigen Namen, Ihre Anschrift und Ihre E-Mailadresse an.

SPENDENKONTO:

Westerwald Bank eG
IBAN: DE83 5739 1800 0011 5018 00
Stichwort: Denkschrift 2021

Mehr erfahren

Widersprüche gegen Straßensperrung im Reinhardswald | Reinhardshagen

(…) Vermutungen, dass die Straße als Transportweg für den Windkraftanlagenbau genutzt und ausgebaut werde, weist Kahle zurück. Die Streckenführung und die Geografie gäben das nicht her. Der Planer Ralf Paschold ergänzt auf Anfrage der HNA, dass die Zufahrt der Lkw aus Richtung Helmarshausen auf der Kammlinie erfolge und erst im südlichen Drittel die Höhenstraße berührt werde. (…)

Alles lesen: Widersprüche gegen Straßensperrung im Reinhardswald | Reinhardshagen

Online-Vortrag von Prof. Jörg Müller: Totholzforschung und Konsequenzen im Waldnaturschutz

Video aus dem VLAB-Newsletter 2/2021

Ein erheblicher Teil der biologischen Vielfalt im Wald ist auf das Vorkommen von Totholz angewiesen. Das 29 Minuten Video gibt einen Überblick über die historische Entwicklung der europäischen Wälder und zeigt die große Bedeutung von Totholz am Beispiel von Käfern und Pilzen. Der Forstwissenschaftler Jörg Müller ist ein anerkannter Experte und Supervisor des VLAB-Habichtskauszprojektes.

Prädikat: Besonders wertvoll !

Video: Wildenburger Land – ein Stück Paradies

„Ein Stück Paradies, das aus dem Himmel gefallen ist“ Ein Video über das Landschaftsschutzgebiet Wildenburgisches Land. Version 2020 Ein Film der BI Wildenburger Land.

Mehr Infos unter: www.bi-wildenburgerland.de

Bericht in der Siegener Zeitung vom 29.12.2020

Pressemitteilung der BI Wildenburger Land

Naturschutz oder Energiewende: Konflikt um Bau von Windrädern in NRW – WELT

Dürre und Borkenkäfer haben in NRW-Wäldern viele kahle Flächen geschaffen. Einige Waldbesitzer würden dort gerne Windräder bauen. Dürfen sie das?

Weiterlesen: Naturschutz oder Energiewende: Konflikt um Bau von Windrädern in NRW – WELT

Freude in Stadtlengsfeld – Windkraftanlagen im Wald erstmal gesetzlich untersagt – Rhönkanal

Die thüringische Gemeinde Stadtlengsfeld liegt unmittelbar an der hessischen Landesgrenze.

Auch Ralf Adam von der Bürgerinitiative gegen den Windpark in Stadtlengsfeld ist glücklich: “Unser Kampf, liebe Mitstreiter, hat ein erfolgreiches Ende genommen und jeder kann sich für seinen Einsatz auf die Schultern klopfen. Dafür haben wir alle viel Zeit und Kraft investiert und jeder der diesen Kampf , egal in welcher Weise, unterstützt hat verdient eine ganz besondere Hochachtung.”

Alles lesen: Freude in Stadtlengsfeld – Windkraftanlagen im Wald erstmal gesetzlich untersagt – Rhönkanal | Schafe Videos Online |

Gegenwind Bad Orb präsentiert die Wanderausstellung der Deutschen Wildtierstiftung “Windenergie im Lebensraum Wald” bis zum 15. Februar 2021

Die Ausstellung befindet sich im Gartensaal der Konzerthalle Bad Orb, Horststraße 3 (Karte). Sie ist ausschließlich von außen auf dem neu gestalteten Weg zwischen Gartensaal und Park zu betrachten. Die Ausstellungsart ist der Corona-Pandemie geschuldet. Wir danken der Kurverwaltung für die Bereitstellung der Räumlichkeit sowie zusätzlich dem Gesundheitsamt Gelnhausen für die kooperative Zusammenarbeit hinsichtlich der notwendigen Schutzmaßnahmen.

Wir fordern alle Besucher auf, die Exponate nur mit Mund-Nasenschutz und mit Abstand von mindestens 1,50 m zueinander zu betrachten. Ein Hygienekonzept ist gut sichtbar an mehreren Stellen angebracht.
Die Besichtigung der Ausstellung kann gut mit einem Spaziergang im auch im Winter schönen Kurpark verbunden werden.

Der Verein Gegenwind Bad Orb e.V. wünscht Ihnen erhellende Einsichten und bleiben Sie alle gesund.

Weitere interessante Informationen finden Sie in der Pressemeldung.