„Bei der Ankündigung der Kanzlerin läuft es mir kalt den Rücken runter“

Alexander Wendt (Tichys Einblick) interviewte Dr. Nikolai Ziegler (Vorsitzender der Bundesinitiative “Vernunftkraft”).

Nikolai Ziegler sagt, was er vom „Klimakabinett“ erwartet – und kündigt an, sich bundespolitisch stärker einzumischen.

TE: Herr Ziegler, Sie vertreten als Vorsitzender der Dachorganisation „Vernunftkraft“ viele Anti-Windkraft-Bürgerinitiativen. Was erwarten Sie von der Sitzung des „Klimakabinetts“ der Bundesregierung am kommenden Freitag?

Hier das komplette Interview lesen: „Bei der Ankündigung der Kanzlerin läuft es mir kalt den Rücken runter“ – TE

Das dicke Ende der Windkraft: Entsorgung vollkommen ungelöst – ScienceFiles

Die Probleme, die sich mit der Entsorgung der ineffizienten und hässlichen Windturbinen verbinden, holen uns schneller ein als uns lieb sein kann. Nach 20, maximal 25 Jahren ist eine Windturbine am Ende, Schrott, muss entsorgt werden, weil es bislang kein anderes Konzept gibt, auf Mülldeponien entsorgt werden.

Weiterlesen: Das dicke Ende der Windkraft: Entsorgung vollkommen ungelöst – ScienceFiles

Windräder: Stillstand ist der typische Betriebszustand – Winddaten gefälscht

Längst sind sie stumme Zeugen einer verfehlten Politik: Windräder stehen zeitlich betrachtet die meiste Zeit still. Einer der Gründe sind gefälschte Daten über Windstärken. Den Schaden haben die betrogenen Betreiber.

Weiterlesen: Windräder: Stillstand ist der typische Betriebszustand – Winddaten gefälscht – Tichys Einblick

Grüne Heuchler errichten Windstromanlagen gerne bei anderen, aber nie in eigener Nähe

Grüne sind immer bereit, Hunderte von riesigen 240-Meter-Industriewindstromanlagen bei Ihnen in der Nähe zu errichten – aber werden verrückt, wenn der „Gefallen“ in der Nähe ihres eigenes Grundstücks erwidert werden könnte. Die Zerstörung Ihres Paradieses ist ein Opfer, zu dem die Unwilligen Anwohner immer aufgerufen werden, denn schließlich geht es um die Rettung des Planeten.

Weiterlesen: Grüne Heuchler errichten Windstromanlagen gerne bei anderen, aber nie in eigener Nähe – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Bremerhaven: Insolvente Windkraftwerksbauer Senvion stellt Betrieb ein

Der insolvente Windkraftwerksbauer Senvion wird aufgeteilt und muss Teile seines Geschäftsbetriebs stilllegen. Insbesondere für die Turbinenfertigung in Bremerhaven mit 200 Mitarbeitern sehen die Perspektiven sehr schlecht aus. Der Betrieb soll bis Ende des Jahres eingestellt werden. Für diesen Teil des Unternehmens seien keine Angebote eingegangen, teilte die Geschäftsleitung auf einer Betriebsversammlung mit.

Weiterlesen: europaticker: Bremerhaven: Insolvente Windkraftwerksbauer Senvion stellt Betrieb ein

Global Warming durch Windkraft: Wenn Öl zur Brandbekämpfung genutzt wird – ScienceFiles

Windkraft ist ein gutes Beispiel für die Art und Weise, in der die Selbstbereicherung durch die Energiewende-Lobby erfolgt. Hochsubventioniert, obwohl weitgehend ineffizient und in jedem Fall unzuverlässig, wird Windkraft, werden Windparks in großer Zahl gebaut, mit der Behauptung, das diene dem Klimaschutz, eine Behauptung, die bislang niemand belegt hat.

Weiterlesen: Global Warming durch Windkraft: Wenn Öl zur Brandbekämpfung genutzt wird – ScienceFiles

Petition: Keine Windkraftanlagen im Wald

Petition an “Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz”

„Klimaschutz darf nicht zulasten der Wälder gehen – die Ökologie setzt unserem Energieverbrauch Grenzen, nicht umgekehrt.“

Der Reinhardswald ist das „Schatzhaus der europäischen Wälder“. Doch in Hessens größtem Waldgebiet sollen 20 Windräder errichtet werden. Örtliche Umweltschützer wollen das Projekt verhindern und sind nicht allein.

Bundesweit wehren sich Bürger gegen Windkraftanlagen im Wald.

Petition hier unterzeichnen

Klima gerettet, Umwelt tot

Die neue Klimareligion offenbart mittlerweile dieselben menschenverachtenden Tendenzen, Tendenzen, die Patrick Moore schon vor etlichen Jahren veranlasst haben Greenpeace, die Organisation, die er mitgegründet hat, zu verlassen, weil, wie er sagt, Greenpeace von einer Organisation, die die besten Lebensbedingungen für Menschen erreichen wollte, zu einer Organisation, die Menschen als Feinde einer reinen Natur ansieht, geworden ist, zu einer Organisation der religiösen Eiferer.


*Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Kolumne.

Millionen-Betrug um Windenergie? Ermittlungen gegen Dillenburger Rechtsanwalt

Bei den Ermittlungen gegen einen Dillenburger Rechtsanwalt wegen Millionen-Betrugs geht es um das Investment in Windkraftanlagen in Italien. Das Verfahren läuft noch.

Der komplette Artikel kann hier erworben werden: Millionen-Betrug um Windenergie? Ermittlungen gegen Dillenburger Rechtsanwalt

Video: Windräder – und was uns nicht so deutlich erzählt wird – Klimaschutz geht vor!

Windkraftanlagen und Naturschutz gehen nicht wirklich zusammen. Eine Zusammenfassung der Risiken, nicht nur für Tiere und Landschaft, sondern auch für Menschen. Gerade von den Grünen gibt es bei diesen Widersprüchen dröhnendes Schweigen. Aber seht selbst. Viel Spaß!

Kameras aus Wind”park” gestohlen: 100.000 Euro Schaden

DPA – Aus einem Windpark in Gerbstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) haben Unbekannte sieben Kameras im Wert von rund 100 000 Euro gestohlen.

Die Kameras gehörten zu einem Warnsystem, mit dem Vogelschäden verhindert werden sollen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Diebe hatten die Spitze eines Mastes abgetrennt, an der die Geräte angebracht waren. Dafür hatten sie den Angaben zufolge eine offenbar eigens dafür präparierte Leiter mitgebracht. Der Diebstahl könnte sich laut Polizei bereits in der Nacht von Sams

Quelle: Kameras aus Windpark gestohlen: 100 000 Euro Schaden