Klimapolitik und eine neue Finanzierung des Ökostromausbaus

Zwei Artikel in der FAZ vom 16.11.2017 – Lesens- und bedenkenswert –

Auf Teufel komm raus

Von Jasper von Altenbockum

Deutsche Klimapolitik ist von viel blindem Ehrgeiz, aber nicht vom nötigen Augenmaß geleitet.

Artikel zu beziehen bei:  https://blendle.com/i/frankfurter-allgemeine-zeitung/auf-teufel-komm-raus/bnl-faz-20171115-163930074

***
Benzinpreis rauf, Strompreis runter?

Lobbyisten überbieten sich mit Vorschlägen für eine neue Finanzierung des Ökostromausbaus. Die Energieagentur Dena hat drei Modelle durchrechnen lassen.

Artikel zu beziehen bei: https://blendle.com/i/frankfurter-allgemeine-zeitung/benzinpreis-rauf-strompreis-runter/bnl-faz-20171116-645773324

Mit Dank an www.windwahn.com

Gericht bestätigt Fehler und lehnt Odenwälder Flächennutzungsplan ab

ODENWALDKREIS. – Das Verwaltungsgericht Darmstadt hat am 27. September diesen Jahres in erster Instanz die Klage der Odenwaldkommunen auf Genehmigung ihres gemeinsamen Flächennutzungsplanes abgewiesen (Az: 2K 12/16.DA).

In der am 6. November veröffentlichten Urteilsbegründung führt das Gericht aus, dass es Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Festsetzung der Windkraftflächen 15 (Felgenwald Michelstadt), 19 (Würzberg) und 31 (Sensbachtal) hat. Das Gericht verneinte den Antrag der Gemeinden, das Regierungspräsidium zur Genehmigung des Planes zu verpflichten.

Mehr erfahren: http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/kreis-bergstrasse/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2784&cHash=33c6f8aba193a3af91a11a8a89aa2f58

Einladung zur 2. öffentlichen Sitzung der Regionalversammlung Mittelhessen (RVM) am 8. November 2017

Auf der Tagesordnung stehen u.a. folgende Punkte:

  • Entwicklung der Erneuerbaren Energien in Hessen und                       Mittelhessen (Präsentation)
  • Wirksamwerden des Teilregionalplans Energie Mittelhessen             (Drucksache IX/18a)
  • Evaluierung des Regionalplans Mittelhessen 2010 (RPM 2010); Leitbild sowie Kapitel 1 -7 (Drucksache IX/11d)

Gieseler Forst: Forstamt lässt illegale Nisthilfe abbauen

Kommentar der Bügerinitiative “Windstille”:
Die BI Windstille Neuhof und die BI Windstille Fuldaer Westen distanzieren ausdrücklich gegen den Vorwurf, das Windkraftgegner illegal Schwarzstorchnisthilfen im Gieseler Forst angebracht haben. Beide BIs haben absolut nichts damit zu tun! Dieser Vorwurf ist völlig aus der Luft gegriffen und entbehrt jeder Grundlage!

Urheber: Fuldaer Zeitung – vom 01.11.17
Kommentar der Bügerinitiative “Windstille”:
Wir wüssten nicht, wer so einen Horst in dieser Höhe aufbauen könnte. Zudem weiß auch niemand, wann die Nisthilfe errichtet worden ist. Hessen Forst kannte die Nisthilfe schon mehrere Monate. Möglicherweise ist diese auch mehrere Jahre alt. Zudem wissen wir aus seriöser Quelle, das der Standort sehr wohl geeignet war. Wer auch immer diese Nisthilfe errichtet hat, muss mehr als nur ein Naturkenner oder Windkraftgegner gewesen sein.

Saarland: Wald geht vor Windkraft

Der Bau von Windrädern wird durch eine Änderung im Landeswaldgesetz künftig erschwert. Ausgenommen sind alte Genehmigungsanträge.

Wald und Windkraftanlagen – passt das zusammen? Nur bedingt. Auch wenn gefühlt Windräder wie Pilze aus dem Boden schießen, so einfach ist das Genehmigungsverfahren dafür nicht. Im Gegenteil. Seit dem 5. Oktober dieses Jahres ist es sogar noch schwieriger geworden, denn zu diesem Datum trat eine Änderung des Landeswaldgesetzes in Kraft, die den Bau neuer Windkraftanlagen künftig  erschwert.

Weiterlesen: https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/wald-geht-vor-windkraft_aid-6786148

Wann lernt unsere hessische Landesregierung endlich hinzu?

 

Buchtipp: ALLES GRÜN UND GUT

Alles grün und gut?
Eine Bilanz des ökologischen Denkens
von Dirk Maxeiner und Michael Miersch

Denkanstöße für alle, die Umwelt und Natur wirklich schützen wollen.

Die Umweltbewegung kann auf eine enorme Erfolgsgeschichte zurückblicken: Alle trennen Müll, fahren Fahrrad und wollen die Welt vor Klimakollaps und Atomverseuchung retten. Doch inzwischen züchten wir Monokulturen für Biosprit, roden unsere Wälder für Stromtrassen und töten Vögel mit Windrädern. Ist es das, was wir wollen?

Mit Maxeiner und Miersch ziehen zwei der profiliertesten Beobachter der Umweltbewegung Bilanz und zeigen, wo ökologisches Denken heute ansetzen muss.

Mehr erfahren: https://www.amazon.de/Alles-gr%C3%BCn-gut-%C3%B6kologischen-Denkens/dp/3813506509/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1509808431&sr=1-1&keywords=alles+gr%C3%BCn+und+gut

Video: Ende des Booms – Warum der Ausbau der Windkraft stockt

Mex das Marktmagazin vom 01.11.2017 – hrFernsehen

Die Windkraftgegner in Hessen sind im Aufwind. Die Industrie dagegen jammert. Immer mehr Projekte werden gekippt. Mex zeigt, was derzeit los ist in der Windkraftbranche.

Mehr erfahren: http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/mex/themen/ende-des-booms–warum-der-ausbau-der-windenergie-stockt,ende-des-booms-ausbau-windkraft-stockt-100.html

Schreiben an den Indentanten des ZDF zur Sendung planet-e am 22.10.17

Während der ZDF-Sendung planet e. Das Windkraft-Dilemma
am 22. Oktober 2017 wurde unter anderem folgende Aussage gebracht:

„ … durch 30 Gigawatt installierte Windenergie werden 30 Atomkraftwerke ersetzt“.

Diese Aussage hat Dr. rer. nat. R. A. Dietrich zum Anlass genommen, um  an Herrn Dr. Bellut, ZDF, ein Schreiben zu richten.
Es steht unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.Rudolf-Adolf-Dietrich.de/IN010/S-23.pdf

5-jähriges Bestehen BI “Gegenwind Bad Orb”! Feiern Sie mit uns am 24. November 2017!

Der Verein Gegenwind Bad Orb e. V. wird fünf Jahre alt.
Dieses Jubiläum möchten wir gerne mit Ihnen gemeinsam feiern.

Wann? Am Freitag, 24. November 2017 um 19:30 Uhr

Wo? Im Haus des Gastes in 63619 Bad Orb, Burgring 14

Nach einer kurzen Zeitreise durch die fünf Jahre „Gegenwind Bad Orb“ und einem Ausblick in die Zukunft „Bad Orb ohne Windkraftanlagen“,

wird die Autorin 
Antonia Fehrenbach
aus ihrem neuesten Holstein-Krimi
„Windige Hunde“ 
lesen.

Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.
Bringen Sie auch Ihre Freunde und Bekannte mit.
Eintritt frei, eine Spende wird gerne entgegengenommen.

Pressemitteilung “Gegenwind Bad Orb e.V.”

Anfahrt:

TV-Programmtipp: MEX. das marktmagazin am 1. November im HR

Mittwoch, 01.11.17, 20:15 – 21:00 Uhr im hr-fernsehen

U.a. mit folgendem Thema:

Ende des Booms? – Wie der Ausbau der Windenergie ins Stocken gerät

Mehr erfahren: http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/mex/sendungen/mex-das-marktmagazin-am-1-november,sendung-17002.html

 

WDR – Westpol: Anlagefalle Windkraft

In Windkraft investieren und eine gute Rendite kassieren. Damit wirbt eine Energiegenossenschaft in Münster. 530 Anleger vertrauten darauf und investierten 1,5 Millionen Euro. Doch wie sicher ist das Geschäft? Und wurden die Anleger auf Risiken ausreichend hingewiesen? Dass womöglich ein Totalverlust droht, wird im Kleingedruckten versteckt. Intransparent nennen das Verbraucherschützer. Dabei hatte der Gesetzgeber für Windanlagenbetreiber klare Regeln aufgestellt, nach denen sämtliche Fakten veröffentlicht und das Risiko für Kleinanleger deutlich kenntlich gemacht werden muss. Doch Genossenschaften hat der Gesetzgeber ausdrücklich ausgenommen. Eine Lücke, die den Anleger teuer zu stehen kommen kann.

Video auch abrufbar unter: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/westpol/video-anlagefalle-windkraft-100.html