Dr. Wolfgang Epple informiert: Windkraft und Naturschutz; Angriff auf die Wälder; BVerfG und Generationengerechtigkeit…

Von Dr. Wolfgang Epple

Zum Klima-Urteil des BVerfG, das einen Schub von Naturzerstörung im Rahmen der Energiewende alleine durch die  „Entfesselung“ der Windkraft nach sich ziehen wird:
Epple, W.(2021): Generationengerechtigkeit und der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen. Anmerkungen zum „Klimaschutzgesetz-Urteil“ des BVerfG vom 24.03.2021 aus Sicht des Naturschutzes. Naturschutz Magazin der Naturschutzinitiative e.V. 03/2021: 12-18. Der Beitrag ist als Denkanstoß direkt abrufbar . Die verwendeten Quellen hier.

Zu einigen aktuellen Homepage-Beiträgen in Sachen Wald und Windkraft:

– Aus Anlass der „Vermarktung“ von Staatswald an die WK in mehreren Bundesländern:
https://wolfgangepplenaturschutzundethik.de/?page_id=4447

– dazu konkret ein alarmierender Gastbeitrag von Hermann-Josef Rapp („Stimme des Reinhardswaldes“):
https://wolfgangepplenaturschutzundethik.de/?page_id=4493

– und eine Seite zum Ebersberger Forst östlich von München:
https://wolfgangepplenaturschutzundethik.de/?page_id=4619

– in die Wald-Seite habe ich weitere grundsätzliche Erkenntnisse vom Zusammenspiel Wald-Wetter-Klimawandel und zum Zusammenspiel von Artenvielfalt und Klimaschutzfunktion aufgenommen:
https://wolfgangepplenaturschutzundethik.de/?page_id=566

Dass etliches vertieft wurde in meiner Denkschrift (schon 2017) und in der Neuauflage 2021
https://www.naturschutz-initiative.de/geschenke/denkschrift-windkraftindustrie-und-naturschutz-sind-nicht-vereinbar

in Druckform nun als Buch um einen Essay erweitert, sei noch einmal erwähnt:
https://www.bod.de/buchshop/windkraftindustrie-und-naturschutz-wolfgang-epple-9783753416991

Der Essay ist am Ende angefügt, der das wichtige Urteil des EuGH vom März 2021 zur Stärkung des Artenschutzes aufgreift; das Urteil wurde in den deutschen Leitmedien praktisch totgeschwiegen, in der Windkraftindustrie jedoch lärmend und mit politischen Kampfansagen an die EU aufgegriffen. Hier geht es zum Essay:
https://wolfgangepplenaturschutzundethik.de/?p=3716

Das Thema Windkraft kommt im NABU-Notprogramm nicht vor | Dr. René Sternke

Sehr zutreffend schreibt Thomas Tennhardt in einer Pressemitteilung des NABU: „Es geht um mehr als das Massensterben von Arten. Es geht schlicht um den Erhalt unserer Lebensgrundlagen.“ Allerdings erwähnt der NABU die Naturzerstörung und die Industrialisierung des Naturraums mithilfe der Erneuerbaren Energien und insbesondere der Windkraft nicht.

Weiterlesen: Das Thema Windkraft kommt im NABU-Notprogramm nicht vor | Dr. René Sternke

Spanische Naturschützer: „Diese Energiewende ist ein Irrweg“ | riffreporter.de

Der spanische Biologe Luis Bolonio von der Umweltorganisation ALIENTE erklärt, weshalb sich in seinem Land immer mehr Protest gegen den Wildwuchs der Erneuerbaren Energien regt.

Weiterlesen: Spanische Naturschützer: „Diese Energiewende ist ein Irrweg“

„Freibrief für Windkraftausbau“: Naturschützer kritisieren eigene Verbandsspitzen | HNA

Die Vereinbarung der Landesregierung mit den Spitzenverbänden der Naturschützer zum Ausbau der Windkraft in Hessen sorgt an der Basis, auch in Hersfeld-Rotenburg, für Unmut.

Weiterlesen: „Freibrief für Windkraftausbau“: Naturschützer kritisieren eigene Verbandsspitzen | Rotenburg / Bebra

TH OWL | Schub für die Windkraft: Studie plädiert für eine rechtzeitige Berücksichtigung von Umwelt- und Landschaftsschutz

Bildquelle: TH OWL

Seit Jahren kommt der Ausbau der Windkraft nicht wie geplant voran.
Das liegt laut einer Studie der TH OWL, die durch das Bundesamt für Naturschutz gefördert wurde, unter anderem daran, dass Natur- und Landschaftsschutz zu spät bei der Planung neuer Windkraftanlagen einbezogen werden. Laut der Studie sind aus Naturschutzsicht rund 3,6 Prozent der Fläche in Deutschland für die Nutzung von Windenergie geeignet.

„TH OWL | Schub für die Windkraft: Studie plädiert für eine rechtzeitige Berücksichtigung von Umwelt- und Landschaftsschutz“ weiterlesen

Gefahren von Windkraftanlagen für Tiere – “Klimaschutz nicht gegen Naturschutz austauschen” | DLF

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland im Bau von Windkraftanlagen eine Gefahr für den Naturschutz. Vor allem Offshore-Anlagen gefährdeten maritime Ökosysteme, sagte der BUND-Vorsitzende Olaf Bandt im Dlf. Windkraft an Land müsse künftig eine größere Rolle spielen.

Weiterlesen: Gefahren von Windkraftanlagen für Tiere – “Klimaschutz nicht gegen Naturschutz austauschen” | DLF

PM Naturschutzinitiative e.V.: Deutsche Forstgesetzgebung: „Ein ökologischer Totalausfall“ – 5 Schritte zu einer ökologischen Waldwende

Der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat eine wichtige Schrift mit dem Titel „Forstrecht ökologisch ausrichten – Schluss mit der gesetzlichen Nachhaltigkeitslüge“ herausgegeben. Darin belegt der Autor Wilhelm Bode (Stralsund) die eklatanten Defizite im deutschen Forstrecht, das der konventionellen Forstwirtschaft faktisch einen Freifahrtschein ausstellt.

Wilhelm Bode ist Jurist und Diplom-Forstwirt und war bis 1993 Leiter der saarländischen Forstverwaltung sowie später Leiter der Obersten Naturschutzbehörde des Saarlandes. Bekannt wurde er vor allem durch sein 1994 veröffentlichtes Buch „Waldwende“ (vier Auflagen, erschienen im C.H. Beck Verlag).  >>> weiterlesen

Naturschutzinitiative e.V.: “KAMPAGNE 21” vor der Bundestagswahl: Natur-, Wald- und Landschaftsschutz JETZT!

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE DIE “KAMPGNE 21” MIT IHRER SPENDE!
SPENDENKONTO – KENNWORT: „KAMPAGNE 21“
Westerwald Bank eG – IBAN: DE60 5739 1800 0011 5018 26
 

Spenden an die NI sind steuerabzugsfähig.

Bei den hier folgenden Beispielen handelt es sich um grundlegende Fragen zum Thema „Ausbau der Windenergie“, die wir einer gerichtlichen Prüfung zuführen möchten.
Auf Großplakaten und in Anzeigen möchten wir in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz vor der Bundestagswahl die Bedeutung von mehr Natur-, Wald- und Landschaftsschutz, welcher zunehmend unter die Räder kommt, herausstellen!

 

 

Buchtipp: Windkraftindustrie und Naturschutz | Windkraft-Landschaftsschutz-Naturschutz-Ethik

Von Wolfgang Dr. Epple
(Wissenschaftlicher Beirat der Naturschutzinitiative e.V.)

Hardcover
546 Seiten
ISBN-13: 9783753416991
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 10.05.2021
Preis: 29,99 € inkl. MwSt. / portofrei

Hier geht es zur Bestellung:
https://www.bod.de/buchshop/windkraftindustrie-und-naturschutz-wolfgang-dr-epple-9783753416991


Die gegenwärtig umfassendste Sammlung von Fakten und Argumenten gegen den Mythos und Narrativ der Weltrettung durch Windkraft. Beleuchtet werden die negativen Auswirkungen der Windkraft auf Landschaft, Wälder und Arten, die jüngste Entwicklung der prekären Rechtslage für den Natur- und Landschaftsschutz, Einordnung der naturethischen Aspekte des Konflikts Windkraft contra Naturschutz. Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis und Hinweise auf ausgesuchte, relevanter Literatur machen die Denkschrift zum windkraftkritischen Handbuch für Naturfreunde und Naturschützer.

Kabelanbindung für Windparks: Ostfriesische Inseln fürchten um Trinkwasser – WELT

Luftaufnahme Langeoog
Quelle: wikimedia

Um Strom von Offshore-Windparks aus der Nordsee an Land zu bringen, sind lange Kabel nötig. Pläne sehen vor, Kabeltrassen unter den Inseln Langeoog und Baltrum zu verlegen. Die Inseln fürchten um ihre Trinkwasserversorgung. Das ist aber nicht ihre einzige Sorge.

Weiterlesen: Kabelanbindung für Windparks: Inseln fürchten um Trinkwasser – WELT

Pressemitteilung: Neue Regionalgruppe Kinzig-Spessart des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI)

Die bereits im Oktober 2020 gegründete Regionalgruppe „Kinzig-Spessart“ des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V (NI) ist auf mittlerweile über 30 Mitglieder angewachsen.

Die neue Gruppe wird sich in Zukunft mit Herz und Verstand in möglichst vielen Bereichen des heimischen Naturschutzes engagieren. Sprecherin der Regionalgruppe Kinzig-Spessart ist die Dipl.-Biologin Dr. Yvonne Walther.

Weiterlesen

Umland: Die Auslieferung des Naturschutzes an die Windkraft – EIFELON

Ein Gastbeitrag von Dr. Wolfgang Epple.

Umland: Wie glaubwürdig ist ein überparteilicher Naturschutzverband, der seine Unabhängigkeit aufgibt und sich mit einer politischen Partei auf eine Einschränkung seiner Naturschutzziele verständigt? Anmerkungen zum Strategiepapier von NABU und Bündnis 90/Die GRÜNEN zur Beschleunigung des Ausbaus der Windenergie.

Weiterlesen: Umland: Die Auslieferung des Naturschutzes an die Windkraft – EIFELON