Woher kommt der Strom? KW 1/2022 – Regenerativ starker Jahresanfang – ACHGUT.COM

Die Windstromerzeugung fiel insgesamt hoch aus. Jedoch nicht immer, Lücken bleiben und müssen gefüllt werden. Außerdem: Neues von der E-Mobilität.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? KW 1/2022 – Regenerativ starker Jahresanfang – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Woher kommt der Strom? Woche 52 & Analyse der Jahreswerte 2021 – ACHGUT.COM

Die regenerative Stromerzeugung war im Jahr 2021 mit 230 TWh geringer als im Vorjahr (248 TWh). Fiel im Jahr 2020 fast 50 Prozent der Gesamtstromerzeugung auf die regenerative Stromerzeugung, waren es 2021 nicht mal 40 Prozent.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? Woche 52 & Analyse der Jahreswerte 2021 – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Erneuerbare Energien? Wohl eher Wetterabhängige Energien | Dr. René Sternke

Man sollte nicht von erneuerbaren Energien sprechen, jedenfalls solange der Satz von der Erhaltung der Energie noch nicht als Verschwörungstheorie eingestuft worden ist. Am 27. Dezember 2021 machten mich die Energiechecker auf die bevorstehende Abschaltung des AKW Grohnde aufmerksam und prophezeiten – wir leben ja im Zeitalter der Prophezeiungen – die Wiederinbetriebnahme des stillgelegten Kohlekraftwerks Heyden. Diese Prophezeiung bewahrheitete sich…

Weiterlesen: Erneuerbare Energien? Wohl eher Wetterabhängige Energien | Dr. René Sternke

Niemand sollte frieren müssen: Aber wenn schon, dann trifft es mit Berlin genau die richtige Stadt – The Germanz

BERLIN – Große Teile Berlins haben am vergangenen Wochenende einen kleinen Vorgeschmack bekommen, wie sich planwirtschaftliche Misswirtschaft in der Energiepolitik auswirkt: Nachdem am frühen Wochenende zunächst 20.000 Haushalte ohne Strom waren, freute man sich am Sonntag zu früh über den vermeintlich behobenen Schaden. Auf einen Schlag saßen ab da dann ein Vielfaches an Haushalten im Dunkeln. Und übrigens natürlich ohne Heizung, was ja im Januar bekanntlich auch nicht so erfreulich ist.

Weiterlesen: Niemand sollte frieren müssen: Aber wenn schon, dann trifft es mit Berlin genau die richtige Stadt – The Germanz

Woher kommt der Strom? 51. Woche – Neuer Preisrekord – ACHGUT.COM

Das Strompreisniveau an der Börse erklimmt neue Höhen. Mit einem mittleren Strompreis 292,54 €/MWh in der 51. Analysewoche wird die 300 €/MWh-Marke fast erreicht. Der Spitzenpreis, der neue Rekordpreis, liegt bei genau 620 €/MWh.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? 51. Woche – Neuer Preisrekord – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Europa droht in diesem Winter eine Energiekrise* | EIKE

Anstieg der Elektromobilität – Geringere Produktion von Windkraftanlagen – Verzicht auf Nord Stream 2 – Abschaltung von AKW und Kohlekraftwerken

Bereits vergangenen Monat hatte der Chef des Amsterdamer Rohstoffhandelsunternehmens Trafigura, Jeremy Weir, gewarnt, dass sich die Verbraucher in Europa aufgrund der Liefersituation bei Erdgas im Falle eines strengen Winters auf Stromausfälle einstellen müssten. Obwohl sich inzwischen die Lage auf dem Strommarkt und auch bei der Gasversorgung Europas sogar noch zugespitzt hat, sieht die neue Bundesregierung offenbar noch immer keinen Handlungsbedarf.

Weiterlesen: Europa droht in diesem Winter eine Energiekrise* | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Mehrere Stadtbezirke waren betroffen: Stromausfall in Teilen Stuttgarts – Stuttgarter Zeitung

In gleich mehreren Teilen Stuttgarts kam es am Montagnachmittag zu Unterbrechungen der Stromversorgung, wie die Stuttgarter Netze auf Twitter mitteilten.

Weiterlesen: Mehrere Stadtbezirke waren betroffen: Stromausfall in Teilen Stuttgarts – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung

Neue Daten: 2021 war ein miserables Windjahr – Kohle legte stark zu | TE

Nach der Doktrin der Grünen soll Windkraft in Zukunft den Großteil des Stroms liefern. Eine aktuelle Auswertung des Fraunhofer-Instituts zeigt, dass auf diese Erzeugungsart wenig Verlass ist.

2021 war ein miserables Windjahr – Kohle legte stark zu

Weiterlesen: Neue Daten: 2021 war ein miserables Windjahr – Kohle legte stark zu

Broders Spiegel: Sauberer Strom durch Selbstbetrug – ACHGUT.COM

Als Moralweltmeister schalten wir Atomkraftwerke ab und sind empört, dass die EU neue Atomkraftwerke für nachhaltig erklären will. Doch wenn uns der Strom dann fehlt, freuen wir uns, wenn die Nachbarn liefern.

Quelle: Broders Spiegel: Sauberer Strom durch Selbstbetrug – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Stromausfall in Hamburg: Feuerwehr evakuiert Pflegeheim | MOPO

Ein flächendeckender Stromausfall in Borgfelde hat in der Silvesternacht zu einem großen Feuerwehr-Einsatz geführt: In einem Pflegezentrum an der Jungestraße waren die Beatmungsgeräte wegen des Blackouts an ihre Akkugrenzen gekommen. Es drohte eine „infrastrukturelle Unterversorgung“.

Weiterlesen: Stromausfall in Hamburg: Feuerwehr evakuiert Pflegeheim | MOPO

Neben vielen weiteren Stromausfällen gab es auch in

Stromausfall am Neujahrsabend in Münster | WN

Wo es aktuell zu Stromausfällen kommt, kann hier abgerufen werden:
https://störungsauskunft.de/stromausfall

Stromausfall? Fast 30 Prozent der französischen Atomkraftwerke sind abgeschaltet

Von Rolf Schuster – Mitglied bei Vernunftkraft Hessen

Download (PDF, 735KB)

In den letzten Tagen wurde die Meldung der abgeschalteten Kernkraftwerke
in den deutschen Medien veröffentlicht. Zum Beispiel hier:
https://www.iwr.de/news/stromausfall-fast-30-prozent-der-franzoesischen-atomkraftwerke-sind-abgeschaltet-news37748

Woher kommt der Strom? Woche 50 – ACHGUT.COM

Der Präsident des Bundeskartellamts, Mundt, hat sich besorgt geäußert über den Wettbewerb auf dem Energiemarkt. […] die Zahl der Marktteilnehmer reduziere sich aktuell. Das hänge unter anderem mit dem Ausstieg aus der Kohle und dem Abschalten von Atomkraftwerken zusammen. Der Weg zur Energiewende sei ambitioniert, daher könne es zu Engpässen etwa bei Strom kommen.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? Woche 50 – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Ausbau der Erneuerbaren – Es lebe die Simulation! | ET

Bis 2030 sollen 80 Prozent des deutschen Stroms aus erneuerbaren Quellen stammen. Eine Simulation des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme zeigt, dass auch dreimal mehr Solar- und Windkraftanlagen gegen die Launen der Natur – Tag und Nacht sowie Wetter – machtlos bleiben.

Weiterlesen: Ausbau der Erneuerbaren – Es lebe die Simulation!

Die Energiewende – eine Operation am offenen Herzen – ACHGUT.COM

Die Ampel-Koalition hat sich sehr ehrgeizige Ziele zur Energie- und Klimawende vorgenommen. Man könnte sie auch utopisch nennen: Bis 2030 sollen 15 Millionen vollelektrische PKW auf deutschen Straßen fahren. Nach dem Atomausstieg soll es bis 2030 auch einen Ausstieg aus der Kohle geben.

Weiterlesen Die Energiewende – eine Operation am offenen Herzen – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM