SPIEGEL-Artikel zur Klima-Thematik basiert auf falschen Recherchen und Fehleinschätzungen

von EIKE Redaktion

Im Folgenden eine Lesermail von Prof. Klaus Döhler an die Spiegel Journalistin Frau Weber. Wie inzwischen üblich beim Spiegel hatte sie in ihrem Artikel, um den es hier geht, viel Falsches, ja Unsinn geschrieben. Lesen Sie selbst was Herr Prof. Döhler Ihr alles so an Hilfestellugn anbietet.


Quelle und Download

Grundsatzpapier Windkraftnutzung in Deutschland von Prof. Werner Mathys

Erweiterte Version der Grundsatzfragen zur Windenergie
von Prof. Werner Mathys

Darin wird ausführlich auf den Vortrag von Prof. Murswiek in München eingegangen.

Quelle und Download Vernunftkraft Odenwald und bei Gegenwind Greven

Gau im Illusionsreaktor (4): Energie lässt sich nicht wenden – DIE ACHSE DES GUTEN

Von Manfred Haferburg

Die Energiewende ist wirtschaftlich schon lange vollkommen außer Kontrolle, was aber einige Leute richtig toll finden: Es wurde ein gigantisches Umverteilungssystem vom kleinen Mann zum wohlhabenden und “grünen” Investor geschaffen. In den letzten Jahren hat sich eine Klimarettungsindustrie etabliert, die Milliarden wie nichts verschlingt – und für das Klima überhaupt nichts bewirkt.

Weiterlesen: Gau im Illusionsreaktor (4): Energie lässt sich nicht wenden – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Teil 1 finden Sie hier.

Teil 2 finden Sie hier.

Teil 3 finden Sie hier.

CO2: Über welche Mengen reden wir eigentlich? – AG E+U – Die Realisten

Es vergeht kaum noch ein Tag, an dem nicht das Kohlenstoffdioxid (CO2) in den Medien und in der Politik thematisiert wird. Obwohl dieses Gas für das Leben auf der Erde eine entscheidende Voraussetzung ist, wird der vom Menschen verursachte CO2-Anteil unbegreiflicherweise als Schadstoff eingestuft und für den Klimawandel verantwortlich gemacht. Selbstverständlich gibt es zwischen dem natürlichen und dem vom Menschen verursachten Kohlenstoffdioxid in chemischer oder physikalischer Hinsicht keinen Unterschied.

 

Alles lesen: CO2: Über welche Mengen reden wir eigentlich? – AG E+U – Die Realisten

Das ganze Ausmaß der Klimawandel-Idiotie am Beispiel der Bundesregierung – ScienceFiles

Das schwarzrotgold-Magazin der Bundesregierung liegt in Zügen und an Flughäfen aus. Es wurde Tageszeitungen beigelegt und kann im Internet gelesen werden. Es ist kostenlos, aus gutem Grund, denn verbreitet werden soll Ideologie, auf Teufel komm’ raus und unter Verzicht auf alles, was man als “Korrektiv der Wirklichkeit” beschreiben kann.

Alles lesen: Das ganze Ausmaß der Klimawandel-Idiotie am Beispiel der Bundesregierung – ScienceFiles

Schwarz-Rot-Goldner Schwachsinn: Das Magazin der Bundesregierung – ScienceFiles

« „Neu Denken für das Klima“, das ist der Titel von Ausgabe 4 des Magazins der Bundesregierung. Gleich auf Seite 3 sitzt man Angela Merkel Auge in Auge gegenüber: „… wir müssen die Erderwärmung begrenzen“. Damit wir alle wissen, was wir müssen. Wir müssen die Erderwärmung begrenzen. »

 

Weiterlesen: Schwarz-Rot-Goldner Schwachsinn: Das Magazin der Bundesregierung – ScienceFiles

Gau im Illusionsreaktor (3) – den Wahnsinn anschaulich machen – ACHGUT.COM

Von Manfred Haferburg

(…) “Ich will hier keine wissenschaftliche Abhandlung schreiben, davon gibt es bereits genug. Ich will versuchen, mit einigen einfachen Vergleichen den Energiewende-Unfug auch denen verständlich zu machen, die sonst nichts mit Physik am Hut haben. Und ja, natürlich hinken meine Vergleiche. Ich werde trotzdem versuchen, mal eben kurz zu erklären, wie das Stromnetz funktioniert, was Energiedichte ist und was die deutsche CO2-Reduzierung zur Weltrettung beitragen kann – deshalb ist es ein langer Artikel geworden.” (…)

Weiterlesen: Gau im Illusionsreaktor (3) – den Wahnsinn anschaulich machen – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Klimawandel-Hoax implodiert: Alle Klimawandel-Fakten auf einen Blick

Das Irish Climate Science Forum hat ein Kompendium der neuesten Forschung zum Klimawandel zusammengestellt.

Ergebnis: Klimawandel ja und ganz normal;
Einfluss von Menschen auf das Klima: NEIN.

ScienceFiles hat das Kompendium des Irish Climate Science Forum (ICSF) gelesen und stellt die Ergebnisse für die Leser in einer Kurzform zusammen.

Der Grüne Knollenblätterpilz alias Klimapanikpilz

Von Thilo Schneider
„Der Grüne Knollenblätterpilz, auch Klimapanikpilz genannt, gedeiht in Mitteleuropa in lichten Rotbuchenwäldern und im urbanen Wohlstandsmilieu mit vielen deutschen Ayshen. Er stellt keine hohen Anforderungen an den Intelligenzwert des Bodens, bevorzugt aber gut mit staatlichen Nährstoffen und steuerfinanzierten Basen versorgte Böden.”


*Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Kolumne.

Schnellkurs Klimaforschung | achgut.com

Von Boris Kotchoubey

Keine Angst, hier werden jetzt nicht die üblichen Argumente pro und contra menschengemachtem Klimawandel ausgetauscht. In diesem Beitrag geht es vielmehr um das Wesen von Wissenschaft und Erkenntnis – und daraus folgend, warum das in der Klimaforschung gegenwärtig propagierte Verfahren und seine Vertreter viel Grund zur Skepsis liefern.

Die Kolumne hier lesen.

Windenergie macht Klimabemühungen zunichte

Autor: Martin Lang

Die Windkraft soll uns neben der Solarenergie die emissionsfreie Stromversorgung der Zukunft sichern und dadurch den Klimawandel bremsen, so die Hoffnung vieler. Aber sind die „sauberen“ Windparks auch tatsächlich klimafreundlich?

„Windenergie macht Klimabemühungen zunichte“ weiterlesen

Wie Klimafanatiker unsere Zivilisation bedrohen

Der Klimawahn, der über die veröffentlichte Meinung die westliche Gesellschaft erfaßt hat, bringt immer schockierendere Triebe hervor. Während organisierte Gruppen Ansätze zu einem Ökoterrorismus erkennen lassen und kleine Minderheiten sich „befugt“ fühlen, ihre Mitmenschen durch die Blockaden zu behindern, scheinen sich andere einen Wettlauf zu liefern, wer die abstruseste und grausamste Idee zur Dezimierung der Spezies Mensch entwickelt. Schrillen die Alarmglocken? Keineswegs. Das Vorwarnsystem funktioniert nicht mehr, weil der öffentliche Diskurs in einer Medienblase stattfindet und die wirklichen Entscheidungen in kleinen Zirkeln erfolgen.

Weiterlesen: Wie Klimafanatiker unsere Zivilisation bedrohen – Katholisches

Der Mann, dem sie die Sonne übelnehmen | achgut.com

Von Pierre Heumann
Der israelische Astrophysiker Nir Shaviv wollte eigentlich nur seriös forschen und einer spannenden Klima-Frage nachgehen. Im Ergebnis hält er den Effekt des CO2 für überschätzt und die Rolle der Sonne für unterschätzt – und hat dazu viele fundierte Arbeiten geliefert. Dann geriet er in die Mühlen der Politik. Inzwischen wird er von der akademischen Welt geächtet.

Die Kolumne bei achgut.com lesen.