Wie Versicherungskonzerne die Klimakatastrophe beschwören | achgut.com

Von Thilo Spahl

Eine neue Studie des Rückversicherers Swiss Re zeigt, wie man aus seriösen klimaökonomischen Abschätzungen mal eben einen mittleren Weltuntergang bastelt. Wie man das macht? Man nehme das Worst-Case-Szenario des vom IPCC prognostizierten Wachstumsrückgangs des Bruttoinlandsproduktes bis zum Jahr 2100 und multipliziere das ganze einfach mit 10. Und dann verbreite man die Horrornachricht eines Wachstumseinbruchs von 18,1 Prozent, denn das ist besser für’s Geschäft.

Weiterlesen: Wie Versicherungskonzerne die Klimakatastrophe beschwören | achgut.com

Nir Shaviv’s Erklärung zum globalen Klimawandel | AGEU

Die nachfolgende Erklärung des israelisch-US-amerikanischen Physikers Prof. Dr. Nir J. Shaviv vor dem Bundestagsausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zum globalen Klimaschutz am 24. November 2018 anlässlich der bevorstehenden COP 24 in Katowitz ist unverändert aktuell, in der Bundesregierung aber offensichtlich unbeachtet geblieben.
(Anm.: Folgendes ist eine Arbeitsübersetzung des Deutschen Bundestages seiner in Englisch gehaltenen Erklärung):

„Nir Shaviv’s Erklärung zum globalen Klimawandel | AGEU“ weiterlesen

Globaler Lockdown – das CO2 steigt trotzdem – ACHGUT.COM

Von Gerald Wolf

(…) Wie zu erwarten, sank während des Corona-bedingten Lockdowns die anthropogene CO2-Produktion deutlich ab. Entsprechend sollte sich auch der atmosphärische CO2-Gehalt vermindert haben. Oder? – Pustekuchen, die Konzentration dieses Gases steigt mit seinen wohlbekannten jahreszeitlichen Schwankungen weiterhin und unvermindert an. Das zeigen die großen, weltweit etablierten Messstationen Barrow, Samoa, Südpol und Mauna Loa (siehe hier). (…)

Alles lesen: Globaler Lockdown – das CO2 steigt trotzdem – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Neue Studie: Einfluss erhöhter atmosphärischer CO2-Konzentrationen auf die globale Vegetationsentwicklung sowie den Ertrag und die Produktqualität im landwirtschaftlichen Pflanzenbau – EIKE –

Neues Papier zum positiven Einfluss des CO2 auf das Pflanzenwachstum von Wolfgang Merbach, Helfried Zschaler, Dietrich Schulzke

Eine Zusammenfassung der Studie können Sie hier lesen: Neue Studie: Einfluss erhöhter atmosphärischer CO2-Konzentrationen auf die globale Vegetationsentwicklung sowie den Ertrag und die Produktqualität im landwirtschaftlichen Pflanzenbau – EIKE

Hier finden Sie die ganze Studie.

Artikel in der WELT AM SONNTAG vom 25. April über das tief verschlungene Netzwerk und die Finanzströme der Klimalobby

Sehr gut recherchierter Artikel in der WELT AM SONNTAG vom 25. April von Daniel Wetzel und Axel Bojanowski über das tief verschlungene Netzwerk und die Finanzströme der Klimalobby.

Kaufen und lesen. Online nicht verfügbar.

„Artikel in der WELT AM SONNTAG vom 25. April über das tief verschlungene Netzwerk und die Finanzströme der Klimalobby“ weiterlesen

Ein Klimafolgenforscher auf dem Holzweg › Umwelt-Watchblog

In diesem Beitrag  erörtert Johannes Bradtka, was Prof. Hans Joachim Schellnhuber “Vorschlag zur Rettung der Welt“ | FAZ vom 22.04.2021: “Baut Gebäude aus Holz, anstatt aus Beton und Ziegeln” bedeuten würde.

[…] Ginge es nach Schellnhuber, Baerbock und Co. würde die Ausbeutung der Wälder weiter beschleunigt und Pflanzen- und Tiergemeinschaften, die auf reife und schonend bewirtschaftete Wälder angewiesen sind, extrem beeinträchtigt werden. Radikale Veränderungen des Landschaftsbildes, Bodenerosion und Bodenverdichtung und eine signifikante Nährstoffverarmung der Waldböden wären weitere schlimme Folgen.

Alles lesen: Ein Klimafolgenforscher auf dem Holzweg › Umwelt-Watchblog › Biodiversität, Klimawandel, Waldökologie

Klimawandel: Deutschlands Klima-Nationalismus wird der Welt nicht helfen – FOCUS Online

Deutschland fokussiert sich im Kampf gegen den Klimawandel zu sehr auf nationale Ziele. Die sind im globalen Kontext jedoch nahezu irrelevant. Das meint zumindest Klima-Experte Franz Josef Rademacher und fordert daher zum Umdenken auf.

Weiterlesen: Klimawandel: Deutschlands Klima-Nationalismus wird der Welt nicht helfen – FOCUS Online

Artenschutz und Klimakrise: Die Natur der Grünen – taz.de

Ein erstaunlich kritischer Artikel zu “Grüner” Klimapolitik der “taz”.

Die Natur der Grünen ist nicht ökologisch. Sie ist technisch, und das verheißt für den notwendigen Systemwechsel zum Erhalt der biologischen Vielfalt nichts Gutes.

Weiterlesen: Artenschutz und Klimakrise: Die Natur der Grünen – taz.de