FDP für Energiepolitik mit Sinn und Verstand

Pressemitteilung der FDP Kreistagsfraktion MKK:

„Die Kreistagsfraktion der Freien Demokraten steht, wie schon in den vergangenen Jahren, vollumfänglich hinter der Beschlusslage der Hessen-FDP gegen den hochsubventionierten Windkraftanlagenbau, in den dafür mehr als schlecht geeigneten hessischen Wäldern“, macht der energiepolitische Sprecher der Kreistagsfraktion und stellv. Vorsitzende der FDP Main-Kinzig Rolf Zimmermann deutlich.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Pressemitteilung, veröffentlicht bei “Vorsprung Online”.

Gegenwind für “gegen Wind”: DGB und BN wollen bayerische Energiewende voranbringen und Klimawandel stoppen

Von Brigitte Bitto
Ungewöhnliche Allianz wenige Tage vor der Wahl: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Bund Naturschutz in Bayern haben ihr gemeinsames Aktionsprogramm zur Energiewende präsentiert. Darin fordern sie unter anderem mehr Windräder und ein eigenes Klimaschutzgesetz für Bayern.
Alles lesen im Sonntagsblatt

Podiumsdiskussion in Marburg-Cappel: Beim Thema Windkraft rumorte der Saal

Zehn Initiativen fühlten am Freitagabend, 28. September im Bürgerhaus Cappel Landtags-Kandidaten und Parteimitgliedern zum Thema Windkraft auf den Zahn.

Mit einem Klick auf das Bild Beitrag in der “Oberhessischen Presse” lesen!

17. September: Demo in Bad Orb anlässlich des Besuchs von Volker Bouffier

Anlässlich einer CDU-Wahlkampfveranstaltung kam Volker Bouffier am 17. September nach Bad Orb. Windkraftgegner aus Bad Orb und den umliegenden Gemeinden nutzten die Gelegenheit, um gegen die verfehlte Energiepolitik zu demonstrieren.

“Gegenwind Bad Orb” nutzte die Gelegenheit und übergab einen Forderungskatalog an Volker Bouffier!

Mit einem Klick auf das Bild die Pressemitteilung von Gegenwind Bad Orb lesen!

Bayern: Unwählbar – Grünes Sicherheitsrisiko

Bayernkurier – Bayerns Grüne wollen unbegrenzte Zuwanderung unter Preisgabe des Sozialstaats. Dazu Fahrverbote, Politik gegen die Landwirte und eine unverantwortliche Energiepolitik. Mit Linksradikalen machen sie gemeinsame Sache gegen Bayerns Polizei.

„Bayern: Unwählbar – Grünes Sicherheitsrisiko“ weiterlesen

Plakataktion sorgt für Wirbel

Mecklenburg-Vorpommern (Gadebusch/Rehna)
„Gemeinsam gegen den Wind“ weitet Protest aus.

SPD: Jeder Mist darf plakatiert werden

Dieses Plakat steht am Ortseingang von Rhena neben der vielbefahr enen B104 – Foto: Michael Schmidt
Sie stehen nicht auf den Stimmzetteln, machen aber trotzdem Wahlkampf. Die Rede ist von den Mitgliedern der Interessengemeinschaft „Gemeinsam gegen den Wind“.
Hunderte DIN A1-Plakate ließen sie drucken. Hinzu kommen großflächige Aufsteller, die zwischen Gadebusch und Rehna zu sehen sind. Die Botschaft der Interessengemeinschaft lautet: „Jedem Touristen ein Windrad, danke SPD.“

Weiterlesen: https://www.svz.de/17761286 ©2017

AfD fordert Schluss mit Klimaschutz und Schluss mit der Energiewende

Pressekonferenz der AfD – Medien schweigen!

Die AfD Pressekonferenz vom 04.09.2017 im Haus der Bundespresse-konferenz zur Klima & Energiefrage lieferte Paukenschläge zur gegenwärtigen Politik der Altparteien und der Bundesregierung.
Das mediale Interesse ist sehr groß, das mediale Echo fast nicht zu vernehmen. Ausgrenzen durch Verschweigen.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag: https://www.eike-klima-energie.eu/2017/09/07/afd-fordert-schluss-mit-klimaschutz-und-schluss-mit-der-energiewende-medien-schweigen/

Energiewende – Das Prinzip Hoffnung

Essay von Heinz HoreisDas offensichtliche Scheitern der Energiewende müsste eigentlich eines der bestimmenden Wahlkampfthemen sein. Nur: Die im Bundestag vertretenen Parteien haben daran kein Interesse.

Download (PDF, 3.85MB)

Zuerst erschienen: https://www.novo-argumente.com/artikel/energiewende_das_prinzip_hoffnung

Kanzleramt an Strompreis: Nicht steigen. Befehl von oben!

Von Manfred Haferburg – Im Jahr 2006 zahlten die Verbraucher noch 0,88 Cent pro KWh für das Erneuerbare Energie Gesetz (EEG). Das war schon ein wenig mehr, als die berühmte Eiskugel des Herrn Trittin.

Download (PDF, 143KB)

Zuerst erschienen: http://www.achgut.com/artikel/kanzleramt_an_strompreis_du_darfst_nicht_steigen._befehl_von_oben

Wahlkampf: CDU erwägt Stopp der Ökostromförderung

Die Union sammelt erste Vorschläge für ein Wahlprogramm. Einer ist nach SPIEGEL-Informationen radikal: Es wird diskutiert, die Förderung erneuerbarer Energien schon bald komplett abzuschaffen.

Vor der Bundestagswahl gibt es in der CDU Überlegungen zu einem raschen Ende der Förderung für erneuerbare Energien. Wind-, Solar- und Biogasanlagen müssten finanziell “künftig auf eigenen Beinen stehen”, heißt es in einem Entwurf für ein Diskussionspapier des Bundesfachausschusses Finanzen, Wirtschaft und Energie, der dem SPIEGEL vorliegt.

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/energiewende-union-diskutiert-ende-der-oekostromfoerderung-bis-2021-a-1123512.html