RWE: Interesse an Ørsted‑Übernahme – Aktie am DAX‑Ende | Der Aktionär

Mit einem deutlichen Minus von mehr als fünf Prozent zählt die Aktie von RWE am Mittwoch im schwachen Marktumfeld zu den größten Verlierern im DAX. Für Verkaufsdruck sorgt ein Medienbericht, dass der Versorger Interesse an einer Übernahme des kriselnden dänischen Windriesen Ørsted habe.

WeiterlesenMehr erfahren im Bericht des Handelsblatts!
Ørsted erhielt den Zuschlag für geplanten Windpark bei Bad Orb

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

Am 18.01. Vortrag in Dossenheim: Aktuelle Windindustriezonen Odenwald/Bergstrasse

Bürgerinitiativen der Bergstraße
Weinheim – Hirschberg – Schriesheim – Dossenheim
Vortrag von Dieter Teufel
Umwelt- und Prognose-Institut Heidelberg

Donnerstag, 18.01.2024, 19:00 Uhr
Im Martin- Luther-Haus, Dossenheim
Am Kronenburger Hof 6A,
69221 Dossenheim
Eintritt Frei

Diesen Beitrag teilen

PM Gegenwind Bad Orb: „Ørsted riskiert die wirtschaftliche Erholung des Unternehmens“ | Mein Blättche

„Ein intaktes, zusammenhängendes Waldgebiet, das durch die Installation von gigantischen Windindustrieanlagen vollkommen zerstört wird“

Bad Orb / Biebergemünd / Jossgrund (GWBO/ek). Ørsted, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich „erneuerbarer Energien“ und Spezialist für Offshore-Windenergie, erhält von Hessenforst den Zuschlag für die Projektierung der Windvorrangfläche in dem großen zusammenhängenden und intakten Waldgebiet zwischen Bad Orb, Bieber und Lettgenbrunn. In einer Pressemitteilung befasst sich Dr. Eckhard Kuck mit dem Unternehmen, möglichen Schäden für die noch intakte Landschaft in dem betroffenen Gebiet und den Risiken der Vergabe an die ausführende Fa. „Ørsted“. Kuck ist Vorstandsmitglied des Windkraft-kritischen Vereins „Gegenwind Bad Orb“. Nachfolgend seine Ausführungen:

Weiterlesen

oder bei Vorsprung online

 

Diesen Beitrag teilen

Bad Orb: „Ørsted bereit zur Landschaftszerstörung“

Gedanken von Heinz Josef Prehler (Gegenwind e.V.) zum Hessenfort-Zuschlag für den dänischen WKA-Anlagenbauer.

Die dänische Firma Ørsted erhielt von Hessenforst den Zuschlag, die riesige Waldfläche am Horst bei Bad Orb – das Windvorranggebiet 2-304 – mit Windindustrieanlagen zu bebauen. Dies erfolgte trotz massiver Bad Orber Einsprüche. Zu dieser Entscheidung und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für die großen Spessartwald-Flächen zwischen der Stadt Bad Orb und den Gemeinden Biebergemünd und Jossgrund äußert sich besorgt Heinz Josef Prehler, Vorsitzender des Vereins „Gegenwind Bad Orb“.

Seine Ausführungen im Wortlaut bei “Mein Blättche”.

 

 

Diesen Beitrag teilen

Ausschlusswirkung der Vorranggebiete für WKA aufgehoben!

Völlig lautlos und „unter dem Radar“ der Öffentlichkeit hat die Politik ein weiteres Hindernis für den geplanten Totalausbau der Windindustrie beseitigt:
In vielen Verhandlungen und Gesprächen – auch mit dem Regierungspräsidium Darmstadt – wurde von politischen Vertretern immer wieder über Jahre gebetsmühlenhaft vorgetragen, die Vorranggebiete seien dafür da, den „Wildwuchs“ an Windindustrieanlagenzu verhindern.

Das stellt sich jetzt (vorhersehbar?) als dreiste Lüge heraus: Nach dem Erreichen des „ersten Flächenbeitragswertes“ nach dem „Windenergieflächenbedarfsgesetz (das heißt wirklich so!) wird die Auschlusswirkung der Vorranggebiete aufgehoben – die hessischen Kommunen können künftig wieder in eigener planerischer Hoheit Standorte für WIA außerhalb der Vorranggebiete ausweisen!

Zuerst veröffentlicht bei Vernunftkraft Odenwald

Diesen Beitrag teilen

AUFRUF: Reinhardswald retten! | NI e.V.

Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI), Bürgermeister, Wissenschaftler und das Aktionsbündnis „Märchenwald“ schreiben an den hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein sowie die CDU- und SPD-Fraktion im hessischen Landtag.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Keine Windkraftanlagen: “Es ist die Position der Stadt Bad Orb” | Vorsprung online

Mit Unverständnis wird die jüngste Pressemitteilung des Bad Orber Ortsverbandes der GRÜNEN bei der Bad Orber Rathausspitze zur Kenntnis genommen. Die Grünen bzeiehen sich auf eine Informationsveranstaltung des Bad Orber Vereins Gegenwind e. V., über den Verlauf, die Ausrichtung der Versammlung sowie über die Teilnahme von Bürgermeister Tobias Weisbecker (CDU) an dieser Veranstaltung.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Video (Podcast): Windkraft im Spessart – Was droht Bad Orb, Jossgrund und Biebergemünd?

Liebe Freunde,

heute, am Mittwoch um 15:30 Uhr wird auf YouTube unter folgendem Link die Aufzeichnung unserer Info-Veranstaltung zur Windindustrialisierung von Bad Orb veröffentlicht:
https://www.youtube.com/watch?v=Yc-1jbgFVM8

oder
https://youtu.be/Yc-1jbgFVM8

veröffentlicht. Bis morgen wird es als Premiere-Countdown  angezeigt.

„Video (Podcast): Windkraft im Spessart – Was droht Bad Orb, Jossgrund und Biebergemünd?“ weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Video: Bad Orber Kamingespräche – Thema “Windkraft”

In den „Bad Orber Kamingesprächen“ informieren die beiden Stadtverordneten Thomas Schweitzer (CDU) und Volker Döpfer (FWG) über aktuelle Themen rund um die Bad Orber Politik.

„Video: Bad Orber Kamingespräche – Thema “Windkraft”“ weiterlesen

Diesen Beitrag teilen