Angeblich keine Gefahren! Bundesregierung lehnt TÜV-Pflicht für Windräder ab!

Der TÜV fordert eine „umfassende Prüfung auch für Windenergieanlagen auf Basis der Betriebssicherheitsverordnung. Die FDP-Fraktion problematisierte in einer Kleinen Anfrage (19/3619) die Kontrolle sowie die Entsorgung von Windkrafträdern.

Trotz zahlreicher Havarien, die von Bürgerinitiativen dokumentiert werden, und ungelöster Entsorgungsprobleme, “liegen der Bundesregierung keine Informationen vor, nach denen die aktuellen spezifischen Regelungen für die Genehmigungen bzw. der wiederkehrenden Prüfungen nicht ausreichend sind.“ (Quelle: Die Welt)

Kompletten Beitrag von Daniel Wetzel in der Welt online lesen

Download (PDF, 3.12MB)

 

 

Krackow: Windkraftanlage brennt

Krackow (MOZ) Gleich hinter der brandenburgischen Landesgrenze in Mecklenburg-Vorpommern stand am Samstag gegen Mittag ein Windrad im Windfeld bei der Ortschaft Krackow in Flammen.

Schwarze Rauchwolken breiteten sich weithin sichtbar aus. Das Maschinenhaus loderte lichterloh. Brennende Teile fielen zu Boden.

Weiterlesen: https://www.moz.de/landkreise/uckermark/schwedt-und-angermuende/artikel90/dg/0/1/1674482/

Video: Privat / Arij Schwers Quelle: MOZ

Übersicht Unfallereignisse an Windkraftanlagen in Deutschland

Die Bürgerinitiative  “Keine Windkraft im Emmertal” hat eine übersicht von Unfallereignissen an Windkraftanlagen aufgebaut!

Quelle

Hinweis: Liste befindet sich im Aufbau und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Danke an die BI “Keine Windkraft im Emmertal

Neresheim: Rotorblatt durch Blitzeinschlag zerstört

Trotz Schutzsystem hat am Dienstagabend ein Blitz in ein Wind”rad” nördlich von Neresheim eingeschlagen. „Es gab einen Lichtbogen, einen Knall und dann hing der Flügel nur noch in Fetzen herunter“, sagt Peter Winkler, Mit-Initiator des Wind”parks” Weilermerkingen und Ansprechpartner vor Ort.

„Windkraftanlagen stehen an exponierter Stelle und werden öfter von Blitzen getroffen. In der Regel passiert nichts, weil der Blitz abgeleitet wird“, so Symmank. „Aber einen 100 prozentigen Blitzschutz gibt es nicht.“

Die Heidenheimer Zeitung berichtete.

Schwerlastkran bei Demontage von WKA umgestürzt

Mittwoch, 04. Juli 2018 in Daaden-Herdorf, LK Altenkirchen, Rheinland-Pfalz

Quelle: NonstopNews

Riesiger Kran stürzt bei Demontage von Windkraft-Anlage samt Rotorkopf auf Seite – Fahrer verletzt – Windkraftanlage zerstört
Feuerwehr im Einsatz, um Fahrer zu befreuen und Betriebsstoffe zu sichern.

Mehr erfahren: https://www.nonstopnews.de/meldung/27965

Windkraftanlage bei Trendelburg abgebrannt

Zwischen Langenthal (Kreis Kassel) und Haarbrück (Kreis Höxter) hat am Dienstagnachmittag (26. Juni) eine Windkraftanlage gebrannt. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, um herabfallende Teile zu löschen.

Weiterlesen: https://www.hessenschau.de/panorama/windkraftanlage-in-flammen—feuerwehr-kann-nur-zuschauen,windrad-in-brand-hoher-schaden-100.html

Das war der zweite Brand einer WKA am gleichen Tag. In den Morgenstunden kam es bereits in Schleswig-Holstein zu einem Brand!

Dithmarschen: Windkraftanlage abgebrannt

Dicke Rauchwolken haben sich am Morgen des 26. Juni am Himmel in Dithmarschen ausgebreitet: Laut Feuerwehr brannte in Wrohm ein Windrad, ein Rotorblatt hatte offenbar Feuer gefangen. Das Problem für die Einsatzkräfte: Windräder sind mit mehr als 90 Metern so hoch, dass man sie nicht löschen kann. Die Feuerwehrleute sicherten das Windrad ab und ließen es kontrolliert abbrennen.

Bild anklicken um Video und Beitrag des NDR aufzurufen!

Windkraftanlage brennt nach Blitzschlag ab

Nord-Brandenburg – Ein Blitz schlug am Sonntagenachmittag in ein Windrad ein, das an der Straße zwischen Altlüdersdorf und Zabelsdorf steht. Die Feuerwehr kam nicht nah genug ran und musste das Rad kontrolliert abbrennen lassen.

Mehr erfahren: https://www.nordkurier.de/brandenburg/windrad-nach-blitzschlag-abgebrannt-1032273006.html

Trafobrand einer Windindustrieanlage in Ostermarsch

Am Sonntagnachmittag geriet die Trafostation einer Windenergieanlage am Steinweg im Ortsteil Ostermarsch in Brand.

Bild: T. Frodermann

Die Rauchsäule war bereits auf der Anfahrt vom Hilfeleistungszentrum weithin sichtbar. Die Einsatzstelle war nur über einen Schotterweg zu erreichen. Ein Trupp unter Atemschutz bekämpfte das Feuer erfolgreich unter Vornahme eines Mittelschaumrohres, kurze Zeit später war das Feuer gelöscht. Neben der Feuerwehr mit vier Fahrzeugen war auch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Norden sowie ein Fahrzeug des Energieversorgers EWE vor Ort.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Norden

Übersicht Unfallereignisse an Windkraftanlagen in Deutschland

Die Bürgerinitiative  “Keine Windkraft im Emmertal” hat eine übersicht von Unfallereignissen an Windkraftanlagen aufgebaut!

Hinweis: Liste befindet sich im Aufbau und erhebt
keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Download (PDF, 129KB)

Danke an die BI “Keine Windkraft im Emmertal

 

Massiver Schaden im Windpark „Alpha Ventus“ – Ursache unklar

Der Schaden im Offshore-Windpark “Alpha Ventus” rund 45 Kilometer vor Borkum ist erheblich schwerwiegender als zunächst bekannt: Dort ist Anfang April nicht nur eine Kunststoffverkleidung 90 Meter in die Tiefe gekracht, sondern gleich die halbe Gondel stürzte ab. Jetzt untersuchen Experten, ob es sich um einen Einzel- oder womöglich um einen Serienschaden handelt. Denn von diesem Typ sind mehr als 120 Stück in der Nordsee installiert.

Mehr erfahren: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Massiver-Schaden-im-Windpark-Ursache-unklar,borkum486.html