Rücken- und Gegenwind für die Bürgerenergie

Die Bürgerenergie wird durch die ab 2017 geplanten Ausschreibungen für Windenergie an Land bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie die die World Wind Energy Association (WWEA) und der Landesverband Erneuerbare Energien Nordrhein-Westfalen (LEE NRW) in Düsseldorf veröffentlichten.
Durch die Ausschreibungen komme es zu einer Verzerrung der Wettbewerbsbedingungen zugunsten finanzstarker Bieter, so das Ergebnis.

“Die Externalisierung der “Akzeptanzkosten” von  Windkraft könnte in     der Folge eine drastische negative Wirkung auf die weitere Verbreitung von Bürgerwindprojekten und insgesamt auf den Erfolg der deutschen   Energiewende haben.

Download (PDF, 2.96MB)