Energiewende-Kampagne auf Steuerzahlerkosten: Henni und Gerd als Steckdose und Tankdeckel

Nachtsheim und Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir stellten die im Auftrag der Landesenergieagentur produzierten Clips in Wiesbaden vor. Nachtsheim und Knebel (Badesalz) haben die Dialoge zwischen der Steckdose und dem Tankdeckel, denen sie ihre Stimmen geben, selbst geschrieben.

Nicht überall kam das Engagement von Badesalz indes gut an. Es habe auch Anfeindungen gegeben, erzählte Nachtsheim. „Wir haben schon die ersten bösen Mails von Windkraftgegnern erhalten.“ Er könne aber trotzdem gut schlafen. In den vergangenen Jahren habe das Duo schon besser dotierte Werbeanfragen erhalten.

Der Gehirnwäsche-Video-Clip zur Windkraft, in dem der hessischen Bevölkerung ein niedrigschwelliger Zugang zum komplexen Thema der Energieerzeugung verschafft werden soll, ist hier abrufbar:
https://www.youtube.com/results?search_query=badesalz+energiewende

http://www.hessen-wills-wissen.de/#menu-windenergie

Lesen Sie dazu auch die Stellungnahme der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag:

Energiewende-Kampagne der Landesenergieagentur

Download (PDF, 527KB)