“Ein Ausstieg aus der Kohle 2030 ist absolut illusorisch”

Interwiev / BTU-Energieexperte Harald Schwarz

Deutschland will raus aus der Kohle – nur wie schnell? Während die Kohlekommission bis zum Jahresende eine Antwort finden will, bremst der Cottbuser Energieexperte Harald Schwarz voreilige Erwartungen. Die Kohle bleibt uns wohl noch länger erhalten.

Es ist erst einmal wichtig zu akzeptieren, dass die regenerativen Energien in Deutschland, sprich Photovoltaik und Wind, eine gesicherte Leistung von Null haben. Das ist das, was umgangssprachlich immer diese Dunkelflaute ist. Das heißt: Nur mit Wind und Fotovoltaik können Sie niemals eine gesicherte Stromversorgung in Deutschland aufbauen. Wenn man überwiegend regenerative Energien nehmen will, muss man entweder sehr große Speicher haben oder eine ergänzende Erzeugung. Das kann Kohle, Gas oder Kernkraft sein, was auch immer. Das muss als erstes in die Köpfe der Menschen, der Politik, auch der Kohlekommission rein und akzeptiert werden.

https://www.rbb24.de/content/rbb/r24/studiocottbus/wirtschaft/2018/06/interview-kohlekommission-lausitz-braunkohle-btu-cottbus.html