Anti-Windkraft-Power: Kleine kommentierte Netzlese

Bild: Auseinanderbrechen zweier Rotorblätter einer Windkraftanlage in Borchen: der dritte schwere Windrad-Unfall im Kreis Paderborn innerhalb von zwei Jahren! Quelle: gegenwind-borchen.de, 9. März 2018

In der letzten Zeit haben die kritischen Stimmen zur Windkraft immer stärker zugenommen. Nicht nur gibt es mittlerweile über 1000 Anti-Windkraft-Bürgerinitiativen. Auch in den Medien wird immer häufiger über die problematischen Aspekte dieser Form der Stromerzeugung berichtet. Dies betrifft auch Leitmedien wie den Deutschlandfunk, wo Kritik an der Windkraft in der Vergangenheit weitgehend tabuisiert wurde.

Unter den großen Main-Stream-Medien steht die Süddeutsche Zeitung mit ihrer kritiklosen Übernahme von Positionen der Windkraftlobby inzwischen fast allein – was angesichts der Maßstäbe für investigativen Journalismus, die das Blatt auf anderen Gebieten setzt, ebenso bedauerlich wie erstaunlich ist.

Die Zahl der kritischen Berichte über die Windkraft ist mittlerweile sogar so groß, dass man sie allein gar nicht mehr überblicken kann. Erfreulicherweise wird die Redaktion von rotherbaron aber immer wieder von Usern auf neue Beiträge aufmerksam gemacht. Diese ordnen wir auch in regelmäßigen Abständen unter den entsprechenden Punkten unseres kleinen ABC’s des Windstromkartells ein, um sie allen Interessierten zugänglich zu machen. Durch die große Anzahl der neuen Berichte ist allerdings zu befürchten, dass manche besonders interessanten Veröffentlichungen dabei in der Masse der Beiträge untergehen. Deshalb soll an dieser Stelle auf einige neuere Artikel und Sendungen noch einmal extra hingewiesen werden.

Weiterlesen: https://rotherbaron.com/2018/05/06/anti-windkraft-power/

Mit Dank an Rotherbaron für diese Medien-Sammlung!