Wir haben die Komplexität der Energiewende massiv unterschätzt

Die Energiewende greift tief in den Alltag der Menschen ein, sagt der Technikphilosoph Armin Grunwald – und macht viele zu Verlieren. Höchste Zeit, sich das einzugestehen, fordert der Forscher im Interview.
Er ist Professor für Technikphilosophie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag.

pv magazine: Der Ausbau der Windenergie lahmt, der Kohleausstieg sorgt für Streit, das Klimaschutzziel für 2020 wird verfehlt. Warum tun wir uns so schwer mit der Energiewende?

Armin Grunwald: Wir haben lange Zeit gedacht, dass es genügt, die Atom- und Kohlekraftwerke durch erneuerbare Energien und die Benzin- und Dieselfahrzeuge durch Elektroautos zu ersetzen, und alles andere bleibt wie es ist. Alte Technik raus, neue Technik rein – so einfach funktioniert das aber nicht. Wir haben die Komplexität der Energiewende massiv unterschätzt!

Das komplette Interview bei PV-Magazine.de lesen.