Blitzeinschlag im Windrad? Rotorblatt bricht ab.

Schwerer Zwischenfall im Windpark zwischen Brandenburg an der Havel und Golzow (Potsdam-Mittelmark): Ein rund 15 Meter langes Rotorblatt eines auf einem Feld stehenden Windrades bricht ab und fällt zu Boden. Die Trümmer verteilen sich über mehrere hundert Quadratmeter. War es ein Blitzeinschlag?

http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/rieisge-truemmer-nach-absturz-von-rotorblatt-in-windpark-bei-lehnin

Windkraft – Abgerechnet wird erst zum Schluss

…Bis 2005 landeten die toxischen, kleingeschnittenen Flügel auf Deponien. Diese Möglichkeit der Entsorgung fiel erst durch ein Gesetz aus dem Jahr 2005 weg. Seitdem bleibt nur die thermische Beseitigung und Verwertung, vorrangig in Müllverbrennungsanlagen und Zementwerken oder der Export oder die Deponierung. Nach dem Recycling, falls es denn stattfindet, bleiben dennoch schätzungsweise an die 20 Prozent nicht wiederverwertbaren Abfalls zurück.

http://ruhrkultour.de/windkraft-abgerechnet-wird-erst-zum-schluss/