Exposition an Windkraft-Schall führt zu Erkrankungen

Das Australische Oberverwaltungsgericht – AAT – bestätigt Sarah Laurie und die Waubra Foundation
Erstmalig auf der Welt hat das australische Oberverwaltungsgericht – Australia’s Administrative Appeals Tribunal (AAT) –  erklärt, dass die “Lärmbelästigung” durch von Windkraftanlagen erzeugtem niederfrequenten Schall und Infraschall “einen plausiblen Weg in die  Krankheit” darstelle, der auf einem begründeten Zusammenhang zwischen Schallbelastung und einigen Erkrankungen beruht, einschließlich Bluthochdruck und kardiovaskuläre Erkrankungen, die möglicherweise teilweise durch Schlafstörungen und / oder psychischen Stress / Distress ausgelöst werden.

Weiterlesen: http://www.windwahn.com/2017/12/10/exposition-an-windkraft-schall-fuehrt-zu-erkrankungen/

Das komplette Dokument des AAT ist hier abrufbar: https://stopthesethings.files.wordpress.com/2017/12/waubra-and-acnc-decision.pdf