Deutsche Energiewende verpasst “alle Effizienzziele”

Die Bundesregierung hat bei der Energiewende nach einer neuen Studie des Prognos-Instituts ihre wesentlichen Ziele bislang weit verfehlt. Trotz der Zuschüsse in dreistelliger Milliardenhöhe für den Ausbau der erneuerbaren Energien sind demnach die Emissionen des klimaschädlichen Kohlendioxids nicht wie geplant kontinuierlich gesunken, sondern stagnieren seit 2014.“Wir schaffen eigentlich alle Effizienzziele nicht”, sagte Studienautorin Almut Kirchner. Das Instrumentarium “passt nicht zum Zielsystem.” Gemeint sind hauptsächlich die durch die Ökostrom-Zulage finanzierten Subventionen für den Ausbau der erneuerbaren Energien.

Alfred Gaffal nannte die Energiewende angesichts der hohen Kosten “im Grunde ein Desaster”.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-energiewende-verpasst-alle-effizienzziele-studie-a-1181839.html

BR24 berichtete