Staatshilfe für Energiekonzerne: Erneut zweckentfremdet die Bundesregierung Schulden | TE

Schon wieder will die Bundesregierung Schulden zweckentfremden. Der Bundestag hatte sie für den Corona-Fonds genehmigt, doch die Kredite sollen nun Energieversorgern zugute kommen.

Staatshilfe für Energiekonzerne: Erneut zweckentfremdet die Bundesregierung Schulden

Weiterlesen: Staatshilfe für Energiekonzerne: Erneut zweckentfremdet die Bundesregierung Schulden

Woher kommt der Strom? 28. Analysewoche 2022 – ACHGUT.COM

Von den 43 Millionen Haushalten in Deutschland wird ein ein großer Teil mit Gas beheizt, Öl und Strom sind ähnlich teuer. Staatliche Unterstützung bei diesen um 300 Prozent und mehr gestiegenen Preisen würde das Land in den Ruin treiben.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? 28. Analysewoche 2022 – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Setzt die Kaufprämien für E-Autos aus und lasst die AKWs länger laufen! | TE

Von Dr. Helmut Becker

Robert Habeck ruft zwar die „Alarmstufe“ für die Gasversorgung aus, verweigert aber rationale Akut-Antworten: Die Förderung von E-Autos muss ausgesetzt werden – und Atomkraftwerke müssen länger laufen. Sonst droht die Energiepolitik völlig außer Kontrolle zu geraten.

Setzt die Kaufprämien für E-Autos aus und lasst die AKWs länger laufen!

Weiterlesen: Setzt die Kaufprämien für E-Autos aus und lasst die AKWs länger laufen!

Von einer Abhängigkeit in die Nächste | AGEU

Wenn die letzten Monate etwas gezeigt haben, dann, dass Krieg, Abhängigkeiten und Wirtschaftskrise gnadenlos energiepolitische Fehlentscheidungen der letzten zwei Jahrzehnte erkennbar gemacht haben. Klimaschützer und ihre politischen Verbündeten haben das subventionsgetriebene Wachstum erneuerbarer Energien mit Beweisen dafür verwechselt, dass die Welt bereit ist, schnell auf fossile Brennstoffe zu verzichten. Kohle, Öl, Kernenergie und letztlich auch Gas wurden erst die gelbe und bald die rote Karte gezeigt. Die Weltwirtschaft ist hingegen noch sehr weit davon entfernt, fossile Brennstoffe vollständig zu ersetzen.

Weiterlesen: http://www.ageu-die-realisten.com/archives/5619

Energieversorgung in Deutschland – Realpolitik? Nein, Fatalpolitik! | TE

Von Annette Heinisch

Immer mehr Unternehmen spüren die hohen Energiekosten, vor allem diejenigen, die in den letzten Jahren auf Gas umgestellt haben. Denn Gas ist das große Problem. Gar nicht gut kommen bei denen, deren Existenz nicht steuergeldfinanziert ist, die „Lösungsversuche“ unserer Politik an.

Energieversorgung in Deutschland – Realpolitik? Nein, Fatalpolitik!

Weiterlesen: Energieversorgung in Deutschland – Realpolitik? Nein, Fatalpolitik!

Woher kommt der Strom? 19. Analysewoche 2022 – ACHGUT.COM

Viel Windstrom, noch mehr Solarstrom: Der regenerative Schub hatte zur Folge, dass der Preis regelrecht einbrach. Was die Betreiber der Regenerativen wenig tangiert, denn sie bekommen ihr Geld in jedem Fall – bis Juni noch aus der EEG-Umlage, danach aus Steuermitteln.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? 19. Analysewoche 2022 – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Greenwashing? Agrarkonzern plant Solaranlage – und will dafür Wald roden | correctiv.orb

So sieht Greenwashing aus: Die Lindhorst-Gruppe hat mit intensiver Landwirtschaft und Massentierhandel ein Vermögen gemacht. Recherchen von CORRECTIV und RBB zeigen auf, wie sie nun versucht, mit Solarparks Rendite und Image aufzupolieren. Aber dabei droht der Verlust von mehreren Hundert Hektar Wald.

Weiterlesen: Greenwashing? Agrarkonzern plant Solaranlage – und will dafür Wald roden

Die faule Goldmarie der Energiewende | TE

Von Frank Hennig

Der Atomausstieg und die Rohstoffverteuerung treiben die Strompreise. Profiteur sind die Windkraftanlagen, deren Betreiber selbst bei hohem Windaufkommen gut kassieren. Dabei drohten noch 2020 tausende Räder stillgelegt werden. Mit dem Ende der 20-jährigen Förderung wäre ihr Strom nicht mehr verkäuflich gewesen.

Die faule Goldmarie der Energiewende

Weiterlesen: Die faule Goldmarie der Energiewende

Wasserkraftwerke – Habeck entzieht tausenden kleinen Anlagen die Förderung  – Blackout News

Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Wasserkraftwerke (BDW), Hans-Peter Lang, sagt dazu: „Wenn dies so umgesetzt wird, bekommen künftig rund 90 Prozent der 7.300 Wasserkraftanlagen in Deutschland keine Einspeisevergütung mehr. Ohne Zukunftsperspektive modernisieren die Betreiber diese Anlagen nicht und müssen sie aus wirtschaftlichen Gründen in vielen Fällen sogar zurückbauen.

Weiterlesen: Wasserkraftwerke – Habeck entzieht tausenden kleinen Anlagen die Förderung  – Blackout News

Bundesregierung muss Energiekonzerne mit Milliarden stützen – WELT

Schon vor dem Krieg in der Ukraine sind die Preise an den Energiebörsen explodiert. Jetzt droht einer wachsenden Zahl von Unternehmen die Zahlungsunfähigkeit – weil sie sofort Milliarden Euro für Termingeschäfte nachschießen müssen. Die Bundesregierung hilft mit Rekord-Kreditsummen.

Weiterlesen: Bundesregierung muss Energiekonzerne mit Milliarden stützen – WELT

Lesen Sie auch:
Rekord-Kreditsummen: Bundesregierung stützt Energiekonzerne mit Milliarden | ET

E-Auto-Prämien wurden massenhaft für Exportgeschäfte missbraucht | ET

Die Bundesregierung hat mit ihren Prämien für den Erwerb von E-Autos die Elektromobilität im Ausland gefördert: Viele Tausend geförderte Autos wurden direkt nach der kurzen Mindesthaltedauer gewinnbringend ins Ausland verkauft. Erst eine Studie bringt das Wirtschaftsministerium zur Korrektur.

Weiterlesen: E-Auto-Prämien wurden massenhaft für Exportgeschäfte missbraucht

Lesen Sie auch:
Missbrauch mit E-Auto-Förderungen – Wirtschaftsministerium erwägt Anpassung | ET

Energie- und Klimapolitik: Industrie fordert Entlastungen | ET

Die deutsche Industrie hat die neue Bundesregierung zu schnellen Maßnahmen in der Energie- und Klimapolitik mit Entlastungen für Betriebe aufgefordert.

Industriepräsident Siegfried Russwurm sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Strom und klimaneutraler Wasserstoff kosten derzeit und absehbar noch ein Mehrfaches von Erdgas.“ Eine Kostenentlastung für CO2-neutrale Energieträger sei notwendig. „Besonders energieintensive Unternehmen brauchen für eine gewisse Zeit Betriebskostenzuschüsse, um in neue, klimafreundliche Verfahren zu investieren.“

Weiterlesen: Energie- und Klimapolitik: Industrie fordert Entlastungen

Klimakonferenz: Deutschland will den Kohleausstieg in Südafrika mitfinanzieren – DER SPIEGEL

Deutschland fördert den Kohleausstieg in Südafrika. Dabei wurde dort gerade erst ein neues Kohlekraftwerk eröffnet – bezahlt aus Deutschland.

Weiterlesen: Klimakonferenz: Deutschland will den Kohleausstieg in Südafrika mitfinanzieren – DER SPIEGEL