Redezeit: Der Streit um die Windenergie

Redezeit

Der Streit um die Windenergie

Mittwoch, 28. September 2016, 21:05 bis 22:00 Uhr

Mehrere Windräder stehen nebeneinander. © dpa Fotograf: Ingo Wagner

Sind die Zeiten des raschen Wachstums der Windenergie vorbei?

Die Branche der Windenergie hat in den vergangenen Jahren viel erreicht. Ihr Anteil am gesamten Stromangebot hat sich zügig erhöht. Doch die Zeiten des stürmischen Wachstums scheinen vorbei. An Land wehren sich oft Umweltschützer und Anwohner gegen geplante Windparks. Zu Wasser bremst die Bundesregierung den Zuwachs, indem sie die Förderung reduziert.

Hat die Windenergie in Deutschland ihren Höhepunkt fast schon erreicht? Ist es richtig, den weiteren Ausbau zu drosseln? Wie umweltverträglich ist der Strom aus Windkraft? Was wären die Alternativen?

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (0 8000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Für Anrufer aus dem Ausland lautet die kostenpflichtige Rufnummer +49 40 44 17 77. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem unten anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Livestream verfolgen.

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßt als Gäste:

Hermann Albers
Präsident Bundesverband WindEnergie

Harald Frauenknecht
Vorstandsmitglied “Vernunftkraft Niedersachsen – Landesverband Landschaftsschutz”

Prof. Dr. Gernot Klepper
Energieexperte am Institut für Weltwirtschaft in Kiel

http://www.ndr.de/info/sendungen/redezeit/Der-Streit-um-die-Windenergie,sendung550588.html