Demo in Kassel – Freitag, 07.10.2016 – 9:00 Uhr

Demonstration gegen die geplanten Vorrangflächen des Teilregionalplans Windenergie Nordhessen

Zeitpunkt: Freitag, 07.10.2016 – 9:00 Uhr
Veranstaltungsort: großer Sitzungssaal des RP Kassel Steinweg 6, 34117 Kassel.
Treffpunkt: vor dem RP Kassel
 
Die Demo findet vor und während der Sitzung der Regionalversammlung Nordhessen statt. Diese tagt am 07.10.2016 ab 10:00 Uhr.
Während dieser Veranstaltung soll endgültig über die vom RP Kassel vorgeschlagenen Vorrangflächen abgestimmt werden.
Eine weitere Offenlegung der Vorrangflächen ist nicht geplant. Aus unsere nicht nachvollziehbar, weil ein großer Teil der 32000 Einwendungen ganz offensichtlich unzureichend bzw. nicht berücksichtigt wurde.
Bitte bringt Eure Banner, Plakate und Trillerpfeifen mit. Wir werden ein vernünftiges Megaphon mitbringen, damit wir unsere Forderungen auch verbal übermitteln können.
Wer Fahrgemeinschaften (Zug/ Auto) bilden möchte, kann sich bei uns melden. Wir stellen dann die Kontakte her.
Vernunftkraft Regionalverband Osthessen
www.jetzt-langt-es.de
Tagesordnung:

Kritik an Neuregelung der Verbandsklage

Ein Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Neuregelung von Klagerechten in Umweltangelegenheiten (18/9526) ist am Montag (26.09.2016) bei einer Anhörung im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit überwiegend auf Kritik gestoßen.

http://www.umweltruf.de//2016_Programm/news/111/news3.php3?nummer=7126

CDU-Fraktion Bad Homburg begrüßt Ergebnis des Bürgerentscheids in Neu-Anspach

umweltpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Ursula Conzelmann sagte:
… „Die praktischen Erfahrungen mit Windkraftanlagen haben gezeigt, dass diese die Natur zerstören anstatt sie zu schützen“, ergänzte die bau- und umweltpolitische Sprecherinder CDU-Fraktion Ursula Conzelmann. „Obwohl anfangs viele begeistert waren vom Ausstieg aus der Atomstromgewinnung hin zu erneuerbaren Energien wie z.B. Windkraftanlagen und es viele Bürgerinformationen zum diesem Thema vorab gab, hat erst die Erfahrung anderer Gemeinden mit den Anlagen gezeigt, wie groß die Belastung für die Natur ist. Je mehr Erfahrungen und Informationen vorlagen, umso mehr bewirkte dies ein Umdenken bei Windkraftbefürworten und vielen Bürgerinnen und Bürgern.”   …

http://www.cdu-badhomburg.de/inhalte/2/aktuelles/148782/cdu-fraktion-bad-homburg-begruesst-ergebnis-des-buergerentscheids-in-neu-anspach-/index.html

TV-Tipp: Blackout-Deutschland ohne Strom – heute 20:15 Uhr

Phoenix, Donnerstag, 29.09.2016, 20:15 Uhr

Was passiert, wenn der totale Blackout eintritt, wenn die Kommunikations-, Informations- und Transportnetze lahmgelegt werden, wenn die Energie aus der Steckdose plötzlich nicht mehr verfügbar ist? Welche Lücken bestehen und können Zufälle oder gezielte Hackerangriffe zum Super-GAU führen? Die Dokumentation von Tim Förderer veranschaulicht die verschiedenen Angriffsszenarien, die der Lebensader der modernen Gesellschaft drohen.

Comics illustrieren die Auswirkungen, die ein möglicher Komplettausfall des Stromnetzes auf die Bevölkerung haben würde. Katastrophenschutz- und Krankenhaus-Experten kommen zu Wort, ebenso ein sogenannter Prepper, ein Mensch, der sich bereits auf das Schlimmste vorbereitet und erklärt, wie in Extremsituationen, wie z.B. einem Blackout, vorzugehen ist.

Wie würden Stromanbieter und Netzbetreiber im In- und Ausland reagieren? Europäische Stromversorger setzen auf so genannte Smart Grids: intelligente, vernetzte Stromsysteme sowie digitale Stromzähler, die fernablesbar, aber auch fernsteuerbar eine nahtlose Kommunikation über das Internet ermöglichen. Doch wie sicher ist das?

http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/blackout/1134147?datum=2016-09-29