Österreichs Finanzminister für doppelte Gas-Taxonomie | ET

Wenige Tage vor dem Treffen der EU-Finanzminister am Freitag hat der österreichische Finanzminister Magnus Brunner einen Kompromissvorschlag im Streit um Atomkraft und Gas in der EU-Taxonomie gemacht. Der Vorschlag sieht eine doppelte Taxonomie vor: Eine für den Übergang, die Gas einschließt, und eine ohne die beiden umstrittenen Energiequellen, berichtet die „Welt“. „Die Positionen sind nun einmal so wie sie sind. Wir brauchen deshalb zwei Taxonomien, damit die EU ihre Glaubwürdigkeit bewahren kann“.

Weiterlesen: Österreichs Finanzminister für doppelte Gas-Taxonomie

Die EU-Taxonomie nachhaltiger Aktivitäten | AGEU

Die EU-Taxonomie segelte bislang – gewollt – unter dem Radarschirm der öffentlichen Wahrnehmung. Erst der Protest der Bundesregierung über die Aufnahme der Kernenergie in diese Verordnung führte zu medialer Aufmerksamkeit.

Der Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages, Nr. 05/22 (18. Februar 2022) beschreibt nachfolgend Zweck und Struktur der Verordnung, im Anschluss daran eine kritische Bewertung.

Weiterlesen

Ist Strom aus Kernkraft und Gaskraftwerken „grün“? | TE

Es gibt verschiedene Optionen, wie grüner Wasserstoff an den „Wetterecken“ des Weltklimas durch Wind oder aber in den Wüsten durch Photovoltaik erzeugt werden könnte. Aber keine verspricht eine schnelle und vor allem kostengünstige Lösung.

Ist Strom aus Kernkraft und Gaskraftwerken „grün“?

Weiterlesen: Ist Strom aus Kernkraft und Gaskraftwerken „grün“?

EU-Kommission stellt klar: Atomkraft und Gas sind klimafreundlich – deutsche Grüne verärgert – The Germanz

BRÜSSEL – Investitionen in neue Gas- und Atomkraftwerke sollen in der Europäischen Union unter bestimmten Auflagen als klimafreundlich gelten. Trotz massiver Kritik insbesondere von deutschen Grünen nahm die Europäische Kommission am Mittwoch einen entsprechenden Rechtsakt an.

Weiterlesen: EU-Kommission stellt klar: Atomkraft und Gas sind klimafreundlich – deutsche Grüne verärgert – The Germanz

Lesen Sie auch:

 

Bundesregierung ringt bis zuletzt um Haltung zu EU-Taxonomie | EU

Die Bundesregierung hat bis zuletzt um die Stellungnahme Deutschlands zu den Plänen der EU-Kommission zur Einstufung von fossilem Gas als „nachhaltig“ gerungen.

Auch zum Abschluss der Kabinettsklausur am späten Freitagnachmittag lag offensichtlich noch kein abschließender Text vor. „Der Tag ist ja noch lang“, sagte Vizekanzler Robert Habeck (Grüne). Die Frist für die Abgabe der Stellungnahme ist am Freitag um Mitternacht abgelaufen.

Weiterlesen: Bundesregierung ringt bis zuletzt um Haltung zu EU-Taxonomie

Streit um Ökosiegel für Atomkraft überschattet Treffen der EU-Umweltminister | ET

Das geplante Ökosiegel für Atomkraft und Gas ist weiter zwischen den EU-Ministern umstritten. Während Österreich und Luxemburg bereits rechtliche Schritte planen, will Deutschland erst den offiziellen Vorschlag der Kommission abwarten.

Weiterlesen: Streit um Ökosiegel für Atomkraft überschattet Treffen der EU-Umweltminister

Taxonomie-Debatte: „Die deutsche Kritik ist scheinheilig“ | ET

Der Vorsitzende des Umweltausschusses im Europaparlament, Pascal Canfin, hat die deutsche Debatte über den Taxonomie-Vorschlag der EU-Kommission als „scheinheilig“ kritisiert. „Der Vorschlag ist ein guter Kompromiss zwischen deutschen und französischen Wünschen“, sagte er.

Weiterlesen: Taxonomie-Debatte: „Die deutsche Kritik ist scheinheilig“

EU-Taxonomie: Welche EU-Länder wollen Gas und Atomkraft als nachhaltig einstufen? Die wichtigsten Antworten auf die Brüsseler Pläne | msn.com

Nach dem Willen der EU-Kommission sollen Investitionen in Gas und Kernenergie als grüne Geldanlagen gelten. Was dahintersteckt und was die Entscheidung noch stoppen kann.

Weiterlesen: EU-Taxonomie: Welche EU-Länder wollen Gas und Atomkraft als nachhaltig einstufen? Die wichtigsten Antworten auf die Brüsseler Pläne

EU: Wer sind Befürworter und Gegner der Atomkraft? – Kalte Sonne

Das Thema Taxonomie von Kernenergie und Gas bewegt weiter die Politik und die Öffentlichkeit. Bei msn.com findet man einen Artikel, der eine gute Übersicht über den Stand gibt. Nur noch bis 12.01.2022 sind Änderungen an dem Text möglich – welche Mehrheiten im Rat und auch Parlament der EU nötig wären, um den Entwurf zu kippen, wird dort auch erklärt.

EU: Wer sind Befürworter und Gegner der Atomkraft?

Weiterlesen: EU: Wer sind Befürworter und Gegner der Atomkraft? – Kalte Sonne

Person der Woche: Macron hat Scholz über den Tisch gezogen – n-tv.de

Die EU-Einstufung von Kernenergie als klimafreundlich stellt nicht nur die Ampel-Regierung auf die Probe: Die Entscheidung ist auch ein Sieg Emmanuel Macrons. Frankreichs Präsident legt die Schwächen der deutschen Energiepolitik bloß.

Weiterlesen: Person der Woche: Macron hat Scholz über den Tisch gezogen – n-tv.de

Weiter Wirbel um grüne Kernkraft – TE Wecker am 4. Januar 2022

Weiter Wirbel um grüne Kernkraft ++ Windenergie soll ausgebaut werden, doch sie liefert nicht ++ Fraunhofer-Institut: schlechte „Ernte“ im vergangenen Jahr ++

Quelle: Weiter Wirbel um grüne Kernkraft – TE Wecker am 4. Januar 2022