Trotz Knappheit: 650 Millionen Kubikmeter Erdgas bleiben im bayerischen Boden – reitschuster.de

(…) In Oberbayern schlummern 650 Millionen Kubikmeter Gas unter der Erde, – die genau dort bleiben sollen. Zwar wäre dies zu wenig für eine Langfristlösung, aber genug, um München ein Jahr lang zu versorgen. Zudem gibt es mit Terrain Energy auch eine Firma, die den knappen Rohstoff fördern würde. Eingespeist werden könnte die Energie in eine bereits bestehende, wenige hundert Meter von Holzkirchen gelegene Fernleitung. Doch die Stadt Holzkirchen, unter der das Gas liegt, mauert. (…)

Alles lesen: Trotz Knappheit: 650 Millionen Kubikmeter Erdgas bleiben im bayerischen Boden – reitschuster.de

Russland fackelt offenbar Nord-Stream-Gas während Ukraine-Krieg ab | FAZ

Quelle: FAZ

Auf dem Foto ist eine riesige Flamme zu sehen, die hoch über dem Wald aufragt: Mit diesem Bild illustrierte die finnische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Yle diese Woche einen Bericht, wonach Russland begonnen habe, größere Mengen an Gas zu verbrennen, das nicht mehr nach Europa geliefert wird.

Weiterlesen: Russland fackelt offenbar Nord-Stream-Gas während Ukraine-Krieg ab

Erdgas aus Baku für die EU von Zustimmung durch Türkei abhängig | ET

Um unabhängiger von russischen Erdgaslieferungen zu werden, hat EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen eine Vereinbarung über eine Ausweitung der Lieferungen aus Aserbaidschan unterzeichnet. Wirksam werden kann diese aber offenbar nur, wenn auch die Türkei zustimmt.

Weiterlesen: Erdgas aus Baku für die EU von Zustimmung durch Türkei abhängig

Nord Stream 2: Enteignungsplänen der Bundesregierung für Moskau im Zweifel »Fall für die Anwälte« – DER SPIEGEL

Die Bundesregierung prüft nach SPIEGEL-Informationen, den deutschen Abschnitt der Erdgaspipeline Nord Stream 2 umzufunktionieren. Sollte es dazu kommen, sagt ein Kremlsprecher, sei das erst einmal rechtlich zu bewerten.

Weiterlesen: Nord Stream 2: Enteignungsplänen der Bundesregierung für Moskau im Zweifel »Fall für die Anwälte« – DER SPIEGEL

Notfallplan Gas: Habeck ruft Alarmstufe aus | tagesschau.de

Wegen der angespannten Lage auf den Gasmärkten hat die Bundesregierung die zweite Eskalationsstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Wirtschaftsminister Habeck nannte den Schritt aufgrund der gefährdeten Versorgungslage “erforderlich”.

„Notfallplan Gas: Habeck ruft Alarmstufe aus | tagesschau.de“ weiterlesen

Energieabkommen: Erdgas aus Israel für die EU | TE

Zum ersten Mal wird Israel Energie nach Europa liefern, über Ägypten nach Italien. Das wird dem Land viel Geld in die Staatskasse spülen. Politisch noch bedeutender: Es schweißt die einstigen Feinde – Araber und Israeli – wirtschaftlich zusammen.

Energieabkommen: Erdgas aus Israel für die EU

Weiterlesen: Energieabkommen: Erdgas aus Israel für die EU

Regierung hilft: Milliarden für Gazprom Germania | ET

Die Bundesregierung will das Gasunternehmen Gazprom Germania mit einem Milliardenbetrag stützen, um eine Pleite zu verhindern. Damit solle die Versorgungssicherheit in Deutschland gewährleistet werden, teilte die Bundesregierung am Dienstag in Berlin mit.

Weiterlesen: Regierung hilft: Milliarden für Gazprom Germania

Experten für Fracking: Genug Erdgas, um Deutschland über Jahrzehnte zu versorgen

Mit dem Erdgas, das unter Deutschland im Schiefergestein liegt, könnte man Deutschland nach Angaben von Experten über Jahrzehnte versorgen. Sie fordern angesichts der hohen Energiepreise ein Umdenken.

Weiterlesen: Experten für Fracking: Genug Erdgas, um Deutschland über Jahrzehnte zu versorgen

Habeck: Vorbereitung für möglichen Ausfall von Russland-Gas | ET

Drei europäischen Ländern hat Russland bereits den Gashahn zugedreht. Dieses Szenario ist auch für Deutschland nicht unwahrscheinlich. Ein plötzlicher Lieferstopp hätte dramatische Konsequenzen in vielen Bereichen. Daher will das Bundeswirtschaftsministerium nun Vorsorge treffen.

Weiterlesen: Habeck: Vorbereitung für möglichen Ausfall von Russland-Gas

Gas ade und Röhren auf den Schrott – Staatssekretär Graichen fordert Rückbau der Gasnetze | TE

Von Frank Hennig

Das Gasnetz, kürzlich noch Hoffnungsträger auf dem Weg in eine neue Energiewelt, soll nicht mehr ausgebaut, sondern stillgelegt werden. Auch das reicht nicht, es sollte bald abgerissen werden. Meint einer der führenden Energiewender des Landes.

Gas ade und Röhren auf den Schrott – Staatssekretär Graichen fordert Rückbau der Gasnetze

Weiterlesen: Gas ade und Röhren auf den Schrott – Staatssekretär Graichen fordert Rückbau der Gasnetze

Lesen Sie auch:

Demontage des Gasnetzes: Wie ein Denkfabrik-Projekt zum Regierungsprogramm wurde | TE

Rekordanstieg der Erzeugerpreise: Erdgas für Kraftwerke viermal so teuer wie 2021 | TE

Die Erzeugerpreise steigen noch stärker an als im Vormonat. Die Gaspreise haben sich vervielfacht. Kraftwerke zahlten für Erdgas gut viermal so viel wie ein Jahr zuvor.

Rekordanstieg der Erzeugerpreise: Erdgas für Kraftwerke viermal so teuer wie 2021

Weiterlesen: Rekordanstieg der Erzeugerpreise: Erdgas für Kraftwerke viermal so teuer wie 2021

Laut Habeck sinkt der Anteil von Russland-Gas – aber stimmt das wirklich? – Business Insider

(…) Eigentlich war Robert Habeck (Grüne) vor die Presse getreten, um das in Deutschland einbrechende Wirtschaftswachstum zu vermelden. Eine positive Nachricht hatte der Klima- und Wirtschaftsminister am Mittwoch aber zu vermelden: Der Anteil von russischem Gas an den deutschen Gas-Importen sei in diesem Jahr bereits von 55 Prozent auf 35 Prozent gefallen. Habeck sprach von „erfolgreichen Schritten“, die zu diesem Ergebnis geführt hätten. (…)

Alles lesen: Laut Habeck sinkt der Anteil von Russland-Gas – aber stimmt das wirklich? – Business Insider

Russische Gaslieferungen nach Europa um 27 Prozent gesunken | ET

Russland hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres deutlich weniger Gas in die EU-Staaten und die Türkei geliefert als im Vorjahr. Wie der russische Energiekonzern Gazprom am Sonntag mitteilte, wurden zwischen Januar und April insgesamt 50,1 Milliarden Kubikmeter Gas in diese Länder geliefert – und damit knapp 27 Prozent weniger als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Weiterlesen: Russische Gaslieferungen nach Europa um 27 Prozent gesunken

Laut Berechnungsmodell : EU-Gasziele sind kaum erreichbar | ET

Die Ziele der EU, ihre Erdgasimporte aus Russland zu kürzen und zugleich die Speicher bis zum Winter deutlich aufzufüllen, lassen sich nur erreichen, wenn Europas Industrie wochenlang das Gas abgedreht wird. Zu diesem Ergebnis kommt ein Berechnungsmodell des Forschungszentrums Jülich.

Weiterlesen: Laut Berechnungsmodell : EU-Gasziele sind kaum erreichbar