Noch mehr Windindustrieanlagen?

Regierung plant gewaltige Ökostrom-Offensive

Nach dem Stand der Beratungen von Montagmittag sieht der Klimaschutzplan vor, dass „der Anteil von Wind- und Sonnenstrom an der gesamten Stromproduktion signifikant steigt“. Beide Technologien würden „stark ausgebaut“, heißt es wörtlich: „2030 erzeugen sie mehr als doppelt so viel Strom wie heute.“

Zugleich soll offenbar die Kohleverstromung stark heruntergefahren werden. Laut Entwurfspapier soll die deutsche Energiewirtschaft ihre CO2-Emissionen bis zum Jahre 2030 auf maximal 180 Tonnen reduzieren. Gegenüber dem Basisjahr 1990 entspricht das einer Reduzierung von bis zu 64 Prozent der Kraftwerksemissionen. Für die Braunkohleregionen, insbesondere die Lausitz, sollen „Strukturbrüche“ trotzdem vermieden werden, heißt es in dem Plan: Zum Aufbau alternativer Wirtschaftsstrukturen solle ein Finanzfonds aufgebaut werden.

https://www.welt.de/wirtschaft/article159328565/Regierung-plant-gewaltige-Oekostrom-Offensive.html#