Wald – Michelbacher Donnerstags-Demo am 24.08. mit Matthias Wilkes, Landrat a.D. des Kreises Bergstraße

Es findet regelmäßig jeden Donnerstag eine Donnerstagsdemo zum Schutz des Odenwaldes statt. Unterstützt diese Veranstaltung und kommt zahlreich!

Download (PDF, 140KB)


Fotos von den letzten Demos finden sie unter: https://www.vernunftkraft-odenwald.de/index.php/demo-1-12/

Am Donnerstag, den 17.08.2017 sprach Dr.-Ing. Detlef Ahlborn, Leiter Fachbereich Technologie und 2. Vorsitzender der Bundesinitiative Vernunftkraft e.V zu uns.

Download (PDF, 140KB)

 

Gemeindevorstand in Pfaffenwiesbach lehnt Vorrangflächen ab

Die Bürgerinitiative Winterstein sieht im politischen Stimmungswechsel der Union einen Etappensieg. Zeit, sich zurückzulehnen, ist jedoch noch nicht.
„Sehr überrascht“ sei man gewesen, am Freitag in der Taunus Zeitung zu lesen, dass sich der Gemeindevorstand unter Federführung von Bürgermeister Gregor Sommer (CDU) für eine Ablehnung der Windvorrangflächen auf seinem Gemeindegebiet stark machen will.

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Winterstein-BI-bleibt-am-Ball;art48706,2645948

Kundgebung und Übergabe der Stellungnahmen – 30.05.2017 – 8:30 Uhr

Treffpunkt –  Luisenplatz vor dem RP Darmstadt
08:30 – 10:00 Uhr
Kundgebung

Übergabe der Stellungnahmen und Gespräch mit Frau Lindscheid

Zur Übergabe der Stellungnahmen und dem Gespräch können wir eine Delegation mit je einem Vertreter pro Bürgerinitiative schicken. Alle anderen Vernunftbürger protestieren vor dem RP.

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen. Eigene Transparente sind sehr willkommen.

Veranstalter ist der Landesverband Vernunftkraft Hessen e.V.

 

Bad Orb: CDU-Kritik zum Regionalplan

“… Windindustrieanlagen erreichen im Bereich der Gondel einen Schallpegel vergleichbar mit der Lärmerzeugung eines Drucklufthammers. Der Wald wird laut. Der vorherrschende Südwest- oder Westwind trägt den hörbaren Schall in den Ort. Patienten in den Kliniken, Erholungssuchende, Kinder, Schwangere, alte Menschen, Vorgeschädigte und sensible Menschen sind durch Infraschall gefährdet. Der Kindergarten Friedrichstalstraße wäre gerade 1000 m von den nächsten Anlagen entfernt. Nicht einmal Mindestabstände werden eingehalten …………………………….”

Der Entwurf des Regionalplanes Südhessen sieht mehrere Wind-Vorrangflächen rund um Bad Orb vor. Nach dieser Planung könnten die bewaldeten Höhen vom Golfplatz Bad Orb- Jossgrund über Horst, Bieberer Höhe, Pfarrküppel, am Grillplatz vorbei bis zum Hühnerberg mit Windindustrieanlagen bebaut werden. Das Orts- und Landschaftsbild von Bad Orb würde massivst beeinträchtigt. Die natürliche Eigenart der Landschaft wäre verloren.

Deshalb habe die CDU Einspruch gegen die geplanten Wind-Vorrangflächen beim Regierungspräsidium Darmstadt eingelegt.

Mehr erfahren: http://osthessen-news.de/n11560540/cdu-kritik-rp-nimmt-nachteile-bei-tourismus-und-kur-wegen-windanlagen-in-kauf.html