Publico Dossier: Die Psychologie des grünen Erfolgs

Von Dirk Schwarzenberg und Alexander Wendt

Warum schafft es die Partei, zu einer Kraft aufzusteigen, die tatsächlich den nächsten Kanzler stellen könnte?  Auch deshalb, weil sie politische Techniken beherrscht, die ihre Konkurrenten noch nicht einmal erkennen.

Hier die Kolumne lesen

Wahl-Nachlese: Bürgerinitiative Pro Reinhardswald beunruhigt

Facebook-Beitrag der BI “Pro Reinhardswald

Am Tag nach der Europa - Wahl :
 Was bedeuten 20 % für die Grünen für Deutschland, für den Reinhardswald und für uns alle?

Deutschland und die EU retten die Welt und das Klima - unser Reinhardswald wird dieser Ideologie geopfert werden.
 Für uns alle, die wir auf dem Dorf wohnen, wird das bedeuten:
 Eine CO2 Steuer wird kommen, keine günstige Diesel PKW mehr fahren, generell werden sich die Fahrtkosten zum Arbeitsplatz drastisch erhöhen, mit Holz heizen wird teuer und wir haben dann 20 Windräder oder mehr um uns herum stehen. Also auch nix mehr mit Natur..
 Wir sind hier eh schon benachteiligt hinsichtlich Infrastruktur, haben hohe Kosten für Wasser, Abwasser,Grundsteuer und Straßenbau. Was soll dann werden?

Wir werden oft angesprochen: Ihr seid doch auch bei den Grünen oder... ?
 Nein, Nein, Nein, zu denen gehören wir ganz sicher nicht.
 Denn 'grün' ist bei denen nur noch der Name. 
 Wir verstehen nicht, wieso Bürger, die unsere Natur erhalten wollen, überhaupt die Grünen wählen können.
 Diese Zeilen sind mir an diesem schwarzen Montag ein Bedürfnis.
Bettina Bönning für die BI Pro Reinhardswald

Falls ich jetzt einigen Grünwählern auf die Zehen getreten habe - das können wir gern diskutieren...

Grünwähler und Klimaschützer sind Stadtmenschen mit großem CO2-Fußabdruck

Die Ergebnisse der Europawahl bringen es zu Tage, Grünwähler und Leute denen Klimaschutz wichtig ist, kommen vor allem aus den Großstädten in Deutschland.

Dabei handelt es sich um Wähler die über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügen und einen hohen CO2-Fußabdruck haben. Aus „Scham“ und wegen des schlechten Gewissens wählt man grün.

Weiterlesen bei Science Skeptical Blog

Kleine Nachlese zum Wahlsonntag 2019

Nach dem gefloppten Waldsterben-Unfug und dem Ozonloch-Rohrkreppierer des letzten Jahrhundertausgangs haben die grünen Wähler-Bevormunder, rechthaberischen Öko-Schamanen und Profiteure des fehlgeleiteten Kinderkreuzzugs mit dem jeder faktischen Kausalität entbehrenden, aufgehypeten Klima-Irrsinn zu guter letzt doch noch in den Schmalztopf gegriffen und sind von den Wählern gegen jeden gesunden Menschenverstand und zum Schaden unserer freiheitlichen Gesellschaft mit fetter Beute belohnt worden.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Kolumne auf Dr. Korenz Blog.

Klima verstaatlichen!

achgut.com vom 28.05.2019 – von Fritz Vahrenholt

Den Wahlergebnissen nach zu urteilen, wünschen sich viele junge Leute eine grüne Regierung und ganz viel Klimaschutz durch eine Energieversorgung mit Wind und Sonne. Es ist deshalb an der Zeit, diesen Wunsch mit einem Preisschild zu versehen, schließlich werden sie ihre Forderung spätestens als Berufstätige selbst bezahlen müssen.

*Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Kolumne.

Warum sind die Grünen so stark?

Die Grünen bestimmen schon lange die gesellschaftlichen Diskussionen in Deutschland. Je mehr sich die anderen Parteien an sie angebiedert haben, desto stärker sind sie geworden: Die Menschen wählen jetzt das Original, nicht mehr die Kopien.

Warum die Grünen so stark sind | wallstreet-online.de – Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11486468-gruenen-stark/all

Vor den Europa­wahlen: DIE GRÜNEN – kritisch betrachtet – Teil 1

Von Stefan Kämpfe
Die GRÜNEN stehen als Öko- Partei momentan so hoch in der Wählergunst, wie nie seit ihrer Gründung. Aber Europa ist vielen Menschen wegen seiner komplizierten und ausufernden Bürokratie ein Graus. Doch nicht wählen, ist da kein Ausweg – denn ob wir wollen oder nicht, ein großer Teil der wesentlichen und gestaltenden Politik wird nun mal von Straßburg und Brüssel bestimmt. Mit den GRÜNEN würde alles garantiert noch viel komplizierter, teurer und bürgerunfreundlicher. Denn diese Partei reicher Städter und Bildungsbürger schafft nur neue Probleme und löst alte nicht.

Im Folgenden wird erläutert, warum das so ist. „Vor den Europa­wahlen: DIE GRÜNEN – kritisch betrachtet – Teil 1“ weiterlesen