Nordex streicht 500 Jobs: Produktion von Rotorblättern für Windräder bald im Ausland | Kreiszeitung

Rostock – Deutschland will schneller und mehr Windräder bauen. Da passt die Meldung der Firma Nordex überhaupt nicht ins Bild: Mehr als 500 Beschäftigte müssen damit rechnen, dass die Rotorblattfertigung in Rostock endgültig geschlossen wird. Nordex will die Produktion ins Ausland verlagern. Als Begründung für die bevorstehende Schließung nannte Nordex ein schwieriges Umfeld.

Weiterlesen: Nordex streicht 500 Jobs: Produktion von Rotorblättern für Windräder bald im Ausland

Explodierende Energie- und Materialkosten: Konzern schließt zwei Stahlwerke | TE

Das Unternehmen Vallourec sieht für seine Standorte in Düsseldorf und Mülheim keine Chance mehr. 2.400 Mitarbeiter verlieren ihren Job.

Explodierende Energie- und Materialkosten: Konzern schließt zwei Stahlwerke

Weiterlesen: Explodierende Energie- und Materialkosten: Konzern schließt zwei Stahlwerke

Netto-Null-Kosten schrecken Investoren und wohl auch Wähler ab | AGEU

Die westlichen Staaten tragen das Netto-Null-Ziel wie eine Monstranz vor sich her. Unter allen Umständen soll damit die globale Erdtemperatur deutlich unter 2 0C gehalten werden. Anderenfalls driftet die Erde in eine jegliches Leben vernichtende Katastrophe, so der politische Tenor.

Wie bei jedem großen wirtschaftlichen Vorhaben wird das Erreichen von Netto-Null-Emissionen Investitionsmöglichkeiten mit sich bringen. Doch wie so oft kann die anfängliche Begeisterung bald der Enttäuschung weichen.

Das Ziel von Netto-Null-Kohlenstoff bis 2050 wird mit ziemlicher Sicherheit durch seine Kosten und mangelnde Machbarkeit drastisch eingeschränkt.

Alles lesen

Jobkiller E-Auto: Studie sagt Verlust von 500.000 Arbeitsplätzen voraus | UNSER MITTELEUROPA

Das Elek­tro­auto wird für die Beschäf­tigten zum gnaden­losen Jobkiller: Laut einer vom Bran­chen­ver­band Clepa beauf­tragten Studie werden als Folge der EU-Klima­re­gu­lie­rung im Bereich der PKW-Antriebs­fer­ti­gung in der Euro­päi­schen Union eine halbe Million Jobs wegfallen, die mit Abstand meisten davon in Deutschland.

Weiterlesen: Jobkiller E-Auto: Studie sagt Verlust von 500.000 Arbeitsplätzen voraus | UNSER MITTELEUROPA

Öko-Arbeitsplätze: Außer Spesen nichts gewesen | EIKE

Eine forcierte Klimapolitik schaffe wirtschaftliche Chancen und sorge für neue Arbeitsplätze. So werden dem Volk regelmässig Subventionen in grüne Technologien schmackhaft gemacht. Doch eine Studie kommt zu einem ernüchternden Schluss, was die Exportchancen von Ökotechnologien angeht.

Öko-Arbeitsplätze: Außer Spesen nichts gewesen

Weiterlesen: Öko-Arbeitsplätze: Außer Spesen nichts gewesen | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Energiewende kostet im Automobilbau hunderttausende Arbeitsplätze – Blackout News

In der Automobilindustrie fallen jetzt die ersten Arbeitsplätze weg. Ursache ist der Abschied vom Verbrennungsmotor. Langfristig lagern die Automobilherstelle diese Technik ins Ausland aus.

Weiterlesen: Energiewende kostet im Automobilbau hunderttausende Arbeitsplätze – Blackout News

Durch schrumpfende Produktion von Verbrennungsmotoren entfallen mehr Jobs als Beschäftigte in Rente gehen | ifo Institut

Durch die schrumpfende Produktion von Verbrennungsmotoren werden in der deutschen Autobranche mehr Arbeitsplätze wegfallen als Beschäftigte in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen. Das ist das Ergebnis einer Studie des ifo Instituts im Auftrag des Automobilverbandes VDA.

Hier die komplette Pressemitteilung abrufen: Durch schrumpfende Produktion von Verbrennungsmotoren entfallen mehr Jobs als Beschäftigte in Rente gehen | Pressemitteilung | ifo Institut