Lärm von Windkraftanlagen: Gersbacher fordern Langzeitmessung

Die Auswertung der Geräuschtagebücher in Gersbach bringt nicht das gewünschte Ergebnis. Nun soll eine Kamera mit Mikrofon installiert werden.

Acht Bürger haben Tagebuch geführt

Die Geräuschtagebücher wurden von acht Bürgern vom 18. Oktober 2018 bis 15. Januar 2019 geführt. Nienaber stellte fest, dass die Fragebögen unterschiedlich ausgefüllt wurden. Die Tagebücher wiesen nur teilweise Überschneidungen auf. Auf 90 Tage bezogen waren an 25 Tagen keine Beschwerden, an 29 Tagen eine Beschwerde, an 18 Tagen zwei, an acht Tagen drei, an neun Tagen vier und an einem Tag fünf Beschwerden notiert. Die Eintragungen wurden mit dem Betrieb der Windkraftanlagen verglichen und dabei festgestellt, dass die Anlagen umso lauter seien, je mehr Leistung sie bringen.

Alles lesen in der Badischen Zeitung

Diesen Beitrag teilen

Akustik Journal 01/19: Schallausbreitung von Windenergieanlagen

Aus Gründen des VORSORGEPRINZIPS müsste und dürfte daher nun eigentlich auch „erst einmal“ nicht weiter nach INTERIMSVERFAHREN weitere WEA (+ WEA-Parks) mehr baurechtlich genehmigt werden, … bis die DIN 9613-2 vollends „neu“ überarbeitet wurde.

Download

Diesen Beitrag teilen

Leserbrief: „Hessen will alle Windräder überprüfen“

Leserbrief zum Artikel: „Hessen will alle Windräder überprüfen“ in den KN/FZ vom 10.08.2018

Download (PDF, 128KB)

Mehr zum Erlass: http://www.vernunftkraft-hessen.de/wordpress/2018/08/09/hessen-schallimmissionen-der-windkraftanlagen-werden-ueberprueft/

Diesen Beitrag teilen

Hessen: Schallimmissionen der Windkraftanlagen werden überprüft

Erlass des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 17. Mai 2018:
Überwachung von Windenergieanlagen in Hessen

Vordringlich sind Anlagen zu überprüfen, bei denen aktuelle Beschwerden vorliegen oder Anträge auf Wiederaufgreifen des Verfahrens nach § 51 VwVfG gestellt wurden. Die Überprüfung aller genehmigten Anlagen in Hessen soll spätestens Juni 2021 abgeschlossen sein.

„Hessen: Schallimmissionen der Windkraftanlagen werden überprüft“ weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Pressemitteilung des IWR: Schall-Langzeitmessung löst Interimsproblematik bei Windenergieanlagen

Schlaflosigkeit der Bevölkerung interessiert nicht!
Hauptsache die Amortisierung ist nicht in Gefahr.

Download (PDF, Unknown)

Quelle: https://www.iwrpressedienst.de/energie-themen/pm-5941-schall-langzeitmessung-loest-interimsproblematik-bei-windenergieanlagen

Diesen Beitrag teilen

Belastungen doppelt so stark? Windkraft-Lautstärke soll neu berechnet werden

Hofgeismar/Liebenau – Bisherige Berechnungen sollen oft fehlerhaft gewesen sein. Deshalb wird gefordert, für den geplanten Windpark auf dem Heuberg bei Hofgeismar die Lautstärke neu zu berechnen.

Mit einem Klick auf das Bild WEITERLESEN!

Diesen Beitrag teilen

Vernunftkraft Odenwald setzt auf Schallmesswerte

Region Eberbach – Der Verein Vernunftkraft Odenwald erhofft sich von neuen Schallmessvorgaben im Genehmigungsverfahren von Windkraftanlagen Vorteile für die eigene Position im Kampf gegen den Bau von Windrädern im hessischen Odenwald.

Weiterlesen: https://www.vernunftkraft-odenwald.de/index.php/2018/01/10/windkraft-standortgegner-setzen-auf-schallmesswerte/

Diesen Beitrag teilen