Vortrag bei “Gegenwind Schriesheim”: Windräder als Gesundheitsgefahr

Schriesheim – (fjm) Können Windkraftanlagen die Gesundheit von Anwohnern schädigen? Livio Slesina, berufsgenossenschaftlicher Arzt aus Hirschberg, ist davon überzeugt. “Wir werden seit Jahren falsch über Windkraftanlagen informiert”, sagte Slesina kürzlich bei seinem Vortrag “Gesundheitsgefährdung durch Windkraftanlagen”. Dazu hatten die Bürgerinitiativen “Gegenwind” aus Hirschberg und Schriesheim ins “Neue Ludwigstal” eingeladen.

Weiterlesen: https://www.rnz.de/nachrichten/bergstrasse_artikel,-Bergstrasse-Vortrag-bei-Gegenwind-Schriesheim-Windraeder-als-Gesundheitsgefahr-_arid,209833.html

Lärmprobleme durch Windkraft?

Der emeritierte Physiker Dr. Wolfgang Hübner hat kürzlich die Zusammenhänge der Lärmentwicklung von Windkraftanlagen übersichtlich und allgemeinverständlich zusammengestellt.

“Die Frage der möglichen Beeinträchtigung von Mensch und Tier durch Schallimmissionen in der Nachbarschaft von Windanlagen erfordert eine Betrachtung nach physikalischen und medizinischen Gesichtspunkten.”

Beitrag hier lesen: http://dialogwindkraft.de/?p=1118

Infraschall: Die Schattenseite der Windräder

Grosselfingen – Sichtlich betroffen hörten die Zuhörer dem Vortragenden zu. Matthias Eck schilderte die Leidensgeschichte seiner Familie. Er, seine Frau und ihre sieben Kinder wohnten in Neresheim-Dehlingen (bei Aalen) jahrelang in der Nähe von Windrädern – mit verheerenden gesundheitlichen Folgen!

Download (PDF, 656KB)

GuSZ informiert – Typenunabhängiger Genehmigungsantrag für WEA

Informationen vom unabhängigen Gutachter- und Sachverständigen- Zentrum (GuSZ)

Hier kommt der neueste Coup der WEA-Lobby und -Industrie:

Es ist kaum zu glauben, aber mir liegt gerade der 1. Genehmigungsantrag von 2 Gemeinden, der mir über einen Rechtsanwalt zur fachlichen Überprüfung übermittelt wurde, vor, mit typenunabhängigen WEA.

Mit Dank an windwahn.com
Unter folgendem Link mehr erfahren: http://www.windwahn.com/2017/07/12/gusz-informiert-typenunabhaengiger-genehmigungsantrag-fuer-wea/

Gesundheitsgefahren durch WKA

Mögliche gesundheitliche Effekte von Windenergieanlagen
Der Ratgeber “Krank.de” klärt in einem Beitrag über gesundheitliche Gefahren von Windindustrie-Anlagen auf.

NRW: Schwarz-Gelb erhöht Windrad-Abstand

Ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber bei weitem noch nicht ausreichend!

Neuss. CDU und FDP haben sich auf Landesebene geeinigt, einen Mindestabstand zwischen Windkraftanlagen und Wohnhäusern von 1500 Metern festzuschreiben. Karl-Heinz Baum (CDU) und die Neusser FDP hatten das angeregt.

Weiterlesen: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/schwarz-gelb-erhoeht-windrad-abstand-aid-1.6874801?utm_source=facebook&utm_medium=referral&utm_campaign=share

Windräder wie Lautsprecher

Mediziner (AEFIS, Ärzteforum Bad Orb) warnen seit Jahren (und werden gerne als Übertreiber und Atomlobbyisten verunglimpft):
…schlaflose Nächte, weil Windkraftanlagen vor der Haustürzu viel Lärm verursachen!

Eine Familieninitiative in Dahl hat Anzeige beim Kreis Paderborn wegen Lärmbelästigung und schlaflose Nächte gestellt. Nach etlichen Messungen sei genügend Beweismaterial gesammelt worden. Von links: Fred Begmann, Heidi Witte, Ottilia Kortebusch, Bernhard Fraune, Dieter Hinterthür, Heiner Kortebusch, Rechtsanwalt Andreas Dreyer, Cornelia Metzl und Alfred Kossmann. Foto: Besim Mazhiqi

Weiterlesen, Bild anlicken!

7. Internationale Konferenz “Wind Turbine Noise”

Am 02. Mai fand in Rotterdam die 7. Internationale Konferenz “Wind Turbine Noise” statt.

Es wird eine rigorose und wiederholbare Methode zur Überwachung und Bewertung von Windenergiegeräuschen gefordert. Ein effektives Monitoring-System muss mehr als nur den durchschnittlichen Schallleistungspegel über einen längeren Zeitraum berücksichtigen.

Zusammenfassung in englischer Sprache:

Download (PDF, 7.63MB)

Mehr erfahren: https://www.windturbinenoise.eu/content/conferences/1-wind-turbine-noise-2017/

DAK-Report: 78% der Schleswig-Holsteiner schlafen schlecht

78% !? Diese Zahl kommt den Bewohnern von SH sicher bekannt vor: 78% der Bevölkerung Schleswig-Holsteins lebt auf dem Land.


Besonders auffallend ist die zitierte Zunahme der Schlafprobleme während der vergangenen 7 Jahre.
2010 standen in Schlewig-Holstein 2675 WEA mit 3014,98 MW Leistung.
7 Jahre später, Ende 2016, waren es 3581 WEA mit 6449 MW!
Zufall? Verschwörungstheorie? Oder nicht doch eher ein Grund nachzudenken und hinzuschauen?!?
…. 
Mit Dank an windwahn.com

Weiterlesen: http://www.windwahn.com/2017/05/06/dak-report-78-der-schleswig-holsteiner-schlafen-schlecht/

Missbildungen und tieffrequenter Lärm

Die Auswirkungen von Windkraft auf die menschliche Gesundheit sind nicht zu unterschätzen. Zu beweisen, dass Windkraftanlagen gesundheitliche Auswirkungen haben, ist schwer.

Konrad Saum hat durch die Nähe von WKA gesundheitliche Schäden davingetragen; Foto: Maria Bloching

Diese Erfahrung hat Konrad Saum, Nebenerwerbslandwirt und Ingenieur aus dem Hochschwarzwald, gemacht. Aus dem einstigen Windkraftbefürworter ist ein vehementer Gegner geworden.

 

 

Mehr von diesem Beitrag lesen: http://m.swp.de/muensingen/lokales/alb/missbildungen-und-tieffrequenter-laerm-14849598.html